Herzfrequenz beim Spinning

Hallo!
Vor der Schwangerschaft war ich regelmäßig 2-3 mal die Woche beim Spinning.
Während der ersten 12 Ssw habe ich auf Anraten der Ärztin zunächst pausiert. Dazu muss ich sagen, dass mein Puls auch im Ruhezustand leicht erhöht ist.
Da ich das regelmäßige Training sehr vermisse, war ich diese Woche wieder im Spinning-Kurs und habe meine Herzfrequenz überprüft. Während der 50minütigen Belastungsphase liegt sie durchschnittlich bei 150, steigt auch mal kurzzeitig auf 175, geht aber auch schnell wieder zurück auf 110-120, sobald ich ruhiger trete. Auch bei einer Herzfrequenz von 170 atme ich ruhig und kann mich unterhalten.
Die Ärztin meint, alles über 140 ist definitiv zu viel und schadet dem Kind. Selbst eine Stunde pro Woche ist schon zuviel.

Soll ich also auf das komplette Training verzichten?
Radfahren an der frischen Luft macht mir zwar auch Spaß, ist aber durch die steigenden Insektenzahlen zur Zeit eher unangenehm für mich.
Ich würde gerne Ihre Meinung hören.
Vielen Dank!

Hallo Mylie,

grundsätzlich hat deine Ärztin schon recht. Man empfiehlt während der Schwangerschaft eine maximale Herzfrequenz von 130-140 Schlägen pro Minute.

Für Hochpulser ist das leider oft schwierig einzuhalten. Wenn du zwischenzeitlich kurz darüber kommst ist es in meinen Augen unproblematisch, aber der durchschnittliche Puls sollte die 140 nicht überschreiten.

Dennoch musst du meiner Meinung nach nicht ganz auf deine Spinning-Kurse verzichten. Vielleicht kannst du einfach insgesamt die Intensität etwas zurück schrauben. Oder zwischendurch kleine Pausen einlegst wo du den Widerstand runter drehst und die Trittfrequenz verringerst.

Denn insgesamt ist Ausdauertraining ja sehr gut während der Schwangerschaft!

Viele Grüße

Silke

Es hängt ja auch immer dacon ab in welchem Monat du gerade bist...wenn du noch nicht in den 4. Monat bist würde ich mir da nicht so viele Gedanken machen...aber sonst stimmt es schon, als Hochschwangere würde ich nicht zu intnesiv Sport treiben. Ansonten hat der Ausderauersport aber auch positive Aspekte für dich und dein Baby :)

Top Diskussionen anzeigen