Rückentraining weitermachen?

Hallo,

ich hatte in den vergangenen zwei Schwangerschaften massive Rückenprobleme und habe ein präventives gerätegestütztes Rückentraining verschrieben bekommen, das noch drei Monate dauert.

Jetzt bin ich relativ überraschend schwanger geworden und weiß nicht recht, wie ich mich verhalten soll.

Kann ich das Training weitermachen? Es ist ein leichtes aufbauendes Training, ohne ruckartige Bewegungen.

Ich trainiere folgende Bewegungen/Bereiche (ich weiß leider nicht, wie man das genau nennt).

Halswirbelsäule nach vorne + Rotation
Oberkörper Rotation
Oberkörper Seitneigung
Bauch (von hinten nach vorne drücken)
Rücken (von vorne nach hinten drücken)

Allerdings werden die Gewichte natürlich schon immer ein bisschen gesteigert. Ich bin ganz frisch schwanger. Zum Ende des Trainings werde ich in der 19. Woche sein. Es ist immer ein Physiotherapeut dabei.

Mir tut das Training gut und ich hoffe, dass es mir viele Schmerzen in dieser Schwangerschaft erspart.

Ich habe Angst, dass wenn ich jetzt von der Schwangerschaft sage, dass sie mich (unbegründet) aus dem Training nehmen.

Einen FA Termin habe ich erst in vier Wochen. Sollte ich das früher abklären?

Viele Grüße,

september13

Liebe September13,

Rückentraining ist super während der Schwangerschaft, du solltest dies unbedingt weiter machen!

Die beschriebenen Übungen sind auch alle okay und so lange du keine Risikoschwangerschaft hast und bisher alles gut ist, muss du das in meinen Augen auch nicht nochmal mit einem Gynäkologen absprechen. Wenn du dir aber unsicher bist, kannst du vor deinem Termin in 4 Wochen aber auch einfach nochmal anrufen und dir telefonisch das O.K. holen? Dann musst du nickt extra nochmal hin. Kläre das dann vor deinem nächsten Training.

Du solltest dein Fitnessstudio jedoch über die Schwangerschaft informieren! Das ist wichtig. Du darfst dein Gewicht nicht zu hoch wählen. Dein Trainingsplan muss da angepasst werden. Weniger Gewicht und dafür mehr Wiederholungszahlen. Ein gutes Fitnessstudio sollte mit einer Schwangerschft umgehen können. Ansonsten melde dich nochmal!

Liebe Grüße
Silke

Vielen Dank für deine Antwort!
Das klingt ja ermutigend! :-)

Würdest du die Physiotherapeuten gleich über die Schwangerschaft informieren?
Bisher weiß nur mein Mann davon...
Ich würde das am liebsten soweit verschieben wie möglich :-(

LG

Hallo liebe September13,

ich kann sehr gut nachvollziehen, dass du möglichst wenig Personen zu beginn mit in die Schwangerschaft einbeziehen möchtest! Viele behalten die Schwangerschaft in der sensiblen Phase noch für sich. Aber ich bin immer froh, wenn mir meine Kursteilnehmer Bescheid geben - was auch bisher alle frühzeitig gemacht haben - damit ich das Training anpassen kann. Und wenn du keine enge Beziehungen zu den Physios hast, fragt auch keiner nach dem weiteren Verlauf deiner Schwangerschaft nach. Aber das muss du nach deinem Bauchgefühl entscheiden...

Liebe Grüße
Silke

Gerade das Rückentraining ist während der Schwangerschaft enorm wichtig un einen Ausgleich zu schaffen.

Ich würde an deiner Stelle aber einfach darauf achrten, dass deine Herzfrequenz nicht so hoch geht. Also die Intensity etwas runterstufen. Konznetriere dich dann lieber darauf den Muskel richtig zu spüren und mach ein paar Ruderübungen. Die bringen am meisten für Rücken und Gesundheit! ;)

Top Diskussionen anzeigen