Welche Übungen vermeiden?

Hallo,

ich bin in der 30. SSW und mache 4x pro Woche Sport. 2x Kangatraining (als Trainerin), 1x Deep Work und Hot Iron (als TN). Bis jetzt geht auch noch alles, außer Übungen in Bauchlage und Sit ups und ich fühle mich während und nach dem Training gut. Mein Cousin (angehender Fitnesstrainer) sagt aber immer wieder, ich werde es bei der Geburt wahrscheinlich sehr bereuen, dass ich so viel trainiert habe, da die Muskeln dadurch verkürzen und die Geburt (noch zusätzlich) erschweren.

Meine Frage ist - gibt es Übungen, die ich wirklich nicht mehr machen sollte bis zur Entbindung, um mir die Geburt nicht unnötig zu erschweren? Ausfallschritte, Squats, Planks etc.?

In meiner ersten Schwangerschaft habe ich bis zur 32. Woche 5x pro Woche Zumba unterrichtet und danach bis zur Geburt als TN mitgemacht. Geburt war nicht schön, aber ok (12 h gesamt). Mein Training war aber fast ausschließlich Ausdaue- und kein Krafttraining...

Liebe Grüße

Liebe Aloerch,

Da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Lass nur zudem Übungen in Rückenlage weg, da es zu einer Einengung der großen Bauchvene kommen kann.

Ausfallschritte und Squats sind in meinen Augen in keiner Weise hinderlich und auch ein stabiler Rumpf ist wichtig, sowohl während als auch nach der Schwangerschaft. Lass dich nicht beunruhigen. So lange du dich wohl fühlst kannst du weiter machen.

Achte nur insbesondere beim HotIron darauf, dass du ganz wenig Gewicht nimmst und mehr Wiederholungen machst.

Viele Grüße
Silke

Hallo Silke,

vielen lieben Dank für deine Antwort. Dann gehe ich morgen schon wieder viel beruhigter ins Training. ????

Liebe Grüße,

Astrid

Uups, die Fragezeichen waren mal ein Smiley. :)

Top Diskussionen anzeigen