Kita-Eingewöhnung und gleichzeitig Abstillen?

Hallo,

mein Sohn ist 17 Monate alt und geht derzeit Vormittags zur Eingewöhnung in die Kita. Ab Juni muss ich dann wieder arbeiten, so dass mein Sohn dann von 7.30-14.30 Uhr in die Kita muss.

Im Moment stillen wir wieder sehr viel, da er letzte Woche ein Magen-Darm-Virus hatte und er dort zum Teil nur noch stillen wollte und nichts gegessen hat.
Grundsätzlich ist es so, dass wir früh im Bett kuscheln und er dann ein paar Schlucke trinkt, dann gibt es Frühstück, in der Kita gibt es dann das 2. Frühstück bzw. Obst und dann Mittagessen. Zu Hause essen wir nachmittags noch einmal Obst, manchmal etwas Kuchen, Brot etc. und dann gibt es Abendbrot und vor dem Schlafen wird noch einmal gestillt. Eigentlich isst er zu den Mahlzeiten ganz gut und kam damit auch gut klar. Nachts ist es sehr unterschiedlich bis vor 2 Wochen hat er durchgeschlafen bzw. wollte zwischen 4-5 Uhr einige Schlucke trinken. Seit der Erkrankung will er im 2-3 Stunden-Rhythmus trinken.

Ich merke, dass er durch die Erkrankung und durch die Kita-Eingewöhnung wieder mehr stillen möchte und sich dadurch seine Kuschelportion bei Mama abholt, da er generell sehr kuschelbedürftig ist.

Für mich stellt sich nun die Frage, ob ich gleichzeitig zur Kita-Eingewöhnung bzw. zu meinem Arbeitsstart abstillen sollte und ggf auf Flasche umstelle oder ob ich ihn weiter stille und damit seine Portion Mama lasse.
Ich habe nur Angst, dass er dann durch die Umstellung des Tagesablaufes dann wieder vermehrt nachts trinken will und wir alle nicht zum Schlafen kommen.
Ich weiß, dass wir unseren eigenen Weg finden müssen, aber vielleicht gibt es ja Erfahrungswerte.

Vielen Dank.

Viele Grüße
Katl

Hallo Katl,
gönnen Sie Ihrem Sohn noch seine "Kuschelportion Mama" und stillen Sie nicht gleichzeitig zum Arbeitsbeginn ab.
Er muss im Moment viel Neues kennen lernen und ist dadurch sicher besonders anlehnungsbedürtig. Das ist verständlich.

Eine Krankheit wirft außerdem die Kinder häufig zurück. Sie brauchen dann besonders die Mama und stillen vermehrt.

Es ist auch nicht gesagt, dass er mit der Flasche besser schlafen würde.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins Berufsleben und Ihrem Kleinen einen guten Start in die Kitazeit.
Herzliche Grüße,
A. Redepenning

Top Diskussionen anzeigen