Alternative Cerazette wg. Unverträglichkeit

Hallo,

derzeit nehme ich seit neun Wochen die Cerazette. Leider vertrage ich diese anscheinend nicht, denn ich hab seit Einnahme fast durchgehend Blutungen. Mal mehr, mal weniger, auch mal 2-3 Tage nicht, aber eindeutig nicht zufriedenstellend. Da ich noch stille, und dies auch nicht so schnell einstellen möchte, suche ich nach geeigneten Alternativen. Kondome sind uns nicht genehm, für NFP bin ich einfach nicht geschaffen. Nun frage ich mich, ob dieselben Probleme mit Implanon oder Mirena o.ä. auch auftreten werden? Auch über 3-Monats-Spritze denke ich nach.

Vielen Dank schonmal für Ihre Antwort.
#winke

1

Hallo, Mixery,
Cerazette(R) ist eine rein gestagenhaltige Tablette (Desogestrel). Bei all diesen Monopillen sind Zwischenblutungen möglich, die zwar bei längerer Einnahme weniger werden können, aber nicht müssen.
Das gleiche gilt für die 3-Monatsspritze.
Selbst bei Implanon oder Mirena sind Zwischenblutungen nicht ausgeschlossen.
Wirkungsvoll wäre eine oestrogenhaltige Pille, die aber, solange Sie stillen, nicht
geeignet ist, da sie sowohl die Milchmenge als auch die Milchqualität beeinflussen kann.

Wenn schon einmal eine richtige Regelblutung eingetreten ist, müssten Sie bis zur nächsten Regelblutung konservativ verhüten und dann ggf. eine normale Kupferspirale
versuchen; eine Garantie, dass es nicht wieder zu Blutungen kommt, haben Sie damit aber auch nicht.
Ich versuche, dazu noch einmal einen Kollegen zu fragen.

Top Diskussionen anzeigen