Schwägerin Kinderkleidung geben ?

Hallo Ihr Lieben !
Meine Schwägerin (37) ist nun - endlich - schwanger.:-D Meine Kinder sind 7 und 1 Jahr. Theoretisch könnte ich ihr also einige Sachen geben, aaaaber ..... Sie hat bereits vor der Schwangerschaft erklärt, dass Sie unseren Kinderwagen (Teutonia, Farbe neutral, 7 Jahre alt) nicht haben will. #gruebel Ihre Eltern möchten diesen Wagen dann umbedingt kaufen... Das kann ich auch irgendwie verstehen, ich wollte für meine Große auch fast alles neu haben.#schein Nun geht es mir um Anziehsachen, Ställchen, Hochstuhl und solche Dinge. Ich würde das Zeug - was Haus und Garage verstopft - sonst verkaufen . Der Mann meiner Schwägerin (Bruder meines Mannes) hat einen tollen Job und verdient ca. 3500 Euro netto. Sie arbeitet auch und wird schätzungsweise 1000 Euro Elterngeld bekommen. Uns geht es finanziell auch nicht schlecht, aber mein Mann verdient nicht annäherend so viel wie sein Bruder...#schmoll Insgesamt gesehen sind sie also sehr viel vermögender als wir (tolle Reisen, ständig neue Möbel, Hauskauf in Sicht..) . Ein Teufelchen in mir sagt." Was denen willst Du auch noch was schenken ?! Die haben doch genug eigenes Geld. Außerdem sind unsere - gebrauchten - Sachen sowieso nicht gut genug für sie..." Andererseits sind sie ganz nett und mit dem Baby hätte unser Kleiner jemanden zum spielen.. Ich bin hin und her gerissen. Höchstwarscheinlich erwartet auch die Familie meines Mannes, das wir Ihnen die Sachen zumindest anbieten. #augen
Wie sind Eure Erfahrungen ? Was macht Ihr mit Euren alten Sachen von den Kindern ?
Gruß, Jodita#cool
P.S. : Wir haben damals von niemanden etwas bekommen können, weil einfach kein anderes Kleinkind vor unseren in der Familie da war.

Hallo Jodita,

mhh...also auf Anhieb würde ich sagen: Verkauf die teuren Sachen. Für deine Kinder brauchst du auch immer wieder neue Sachen die Geld kosten, da musst du an euch denken!

Dinge die du gut entbehren kannst (zu kleine Bodys ect. ) würd ich ihr anbieten...alles andere soll sie sich selbst kaufen, ganz einfach.

lg
Ela

Hi Jodita,
ganz ehrliche Antwort? Bei uns innerhalb der Familie ist es völlig normal die Sachen der Kinder weiterzugeben - ohne dafür irgendetwas zu nehmen!! Es wird dann, wenn es nicht mehr benötigt wird, an den Besitzer zurückgegeben, wenn erwünscht - damit dann evtl. noch ein Verkauf od. eine Spende stattfinden kann...Einzige Ausnahme war jetzt mal der 2te Autositz meines Neffen, den habe ich für 50 Euro übernommen..davon kauft die Schwägerin dann den neuen!
(war aber im Prinzip auch nicht verlangt worden-das wollte ich so, da die Dinger ja sonst schweineteuer sind)
Also, egal ob jemand mehr oder weniger verdient, in der Familie sollte man sich gegenseitig unterstützen und Dinge weitergeben! ich weiß nicht, aber was Du da sagst von wegen ..einerseits und andererseits....find ich schon ganz schön heftig...wenn man doch jemanden mag - teilt man doch auch???
lg
mogli

würd einfach sagen, dass du die dinge verkaufen wirst und wenn sie was kaufen will kann sie es ja sagen!
oder sie könnte dich ja auch fragen ob sie was bekommen kann und was du dafür noch willst.
du musst es ihr doch nicht hinterher schmeissen.

ob die kinder mal mit einander spielen ist ja auch noch nicht entschieden wieso gehst du davon aus?

Hallo !
Na ja, sie werden zwar nicht in unserer Nähe wohnen (die Gegend ist ihnen nichtgut genug...) aber bei Familienfeiern hätte unser dann jemanden zum spielen/verhauen ect. #schein oder in 15-20 Jahren zum "um die Häuser ziehen" das fände ich schön für ihn. Aber die Frau hat so ein Glück, die bekommt bestimmt ein Mädchen (Neid)#schmoll...
Jodita, die eigentlich zwei Mädchen wollte...#schein

ehrlich! aber auch wenn du es schön findest wenn sie da miteinander spielen würden, davon ausgehen kann man nicht und ihr deswegen die sachen geben, versteh ich nicht.

Innerhalb der Familie werden die Babyklamotten munter hin- und hergereicht. Irgendwo liegt immer ein Baby in der Wiege, das eingekleidet werden muss :)
Mittlerweile haben wir sogar für beide Geschlechter ein komplettes Klamottensortiment ;o)

Alles Zubehör wie Milchpumpe, Wiege, Hochstuhl etc wird nur weitergegeben, wenn man es selbst auf absehbare Zeit wirklich nicht selbst braucht. Wir haben uns das meiste selbst kaufen "müssen", da ich mit meiner einen Schwester parallel schwanger war, meine andere Schwester aber noch ein Kleinkind zuhause hattt und mittlerweile auch wieder ein Baby hat. Hätte sie ihr Zeug aber nicht gebraucht, hätten wir es irgendwie aufgeteilt.

Innerhalb der Familie regeln wir es also ohne Geld, egal wie vermögend die anderen sind.
An Freunde verleihe ich nur, wenn ich weiß, dass ich meine Sachen in einem guten Zustand wiederbekommen werde. Bei ihnen weiß ich auch, dass sie mir Sachen, die kaputt gingen, sogar ersetzen würde, wenn ich drauf bestünde (ich würde das umgekehrt natürlich auch machen!).
Allen anderen würde ich meine Sachen verkaufen - aber das stand noch nie zur Debatte, da wir selbst noch mittendrin stecken und alles selbst gebrauchen können :)

LG, Elke+Anna #blume

Hallo,

ich würde es ihr auf jeden Fall anbieten, das hat doch nun wirklich nichts mit dem Verdienst zu tun !!

Nur weil sie den Kinderwagen nicht wollte, solltest Du nicht so verärgert reagieren.
Wenn sie die Sachen ablehnt, kannst Du sie doch immer noch verkaufen und wenn sie annimmt, sag ihr gleich, dass Du die Sachen dann gerne wiederhaben möchtest.

Gruss
Kerstin

hallo,

ich würde ihr sagen, was du ihr alles anbieten kannst und fragst sie, was sie möchte. Wenn nicht, verkaufst du die Sachen. Sag ihr das auch, nicht das es hinterher heisst, du hast ihr es nicht angeboten.

Wer nicht will, der hat schon. Und wenn sie alles neu haben will, dann soll sie sich auch alles selbst kaufen.

lg Tina

Hallo,
wo ist das Problem? Du musst ihr doch nichts schenken! Biete ihr einfach an, die Sachen zu verleihen. Dann kannst Du es hinterher immernoch verkaufen!Wir haben in der Familie schon viele Dinge hin und her verliehen.
LG
rain72

Top Diskussionen anzeigen