Hefepilzerkrankung am Po - Wer hat Erfahrung mit Mykundex Heilsalbe

Hallo,

mein Kleiner hat leider seit knapp zwei Wochen einen Popo der voll ist mit Ausschlag, der aber noch nicht nässt.

Nachdem ich es jetzt tagelang mit Nacktstrampeln, Reinigung mit Schwarztee und Multilindsalbe erfolglos versucht habe, habe ich heute den Doc aufgesucht.

Er meinte mein Kleiner hätte eine Hefepilzinfektion und hat mir die Salbe Mykundex verschríeben. Hat mit dieser Salbe schon irgendwer Erfahrung gesammelt?

Ausserdem meinte er ich solle doch auch mal die Nahrung umstellen. Mein Sohn (12Wochen) ist ein "Flaschenkind" und bekommt seit seiner Geburt die Lactana-Nahrung von Töpfer aber keine HA-Nahrung, da es in unserer Familie keine Allergien gibt. Der Doc meinte nun ich soll auf HA-Nahrung umstellen und am besten ein anderes Produkt wählen. Irgendwie habe ich aber Angst davor das er dies nicht verträgt....Mit der bisherigen Nahrung hats nämlich bisher ziemlich gut geklappt.
Hat irgendwer in diesem Zusammenhang Erfahrung mit einer Nahrungsumstellung?

Schon jetzt Danke für Eure Antworten.

Grüße

Hallo Martina,

zuerst mal zur Nahrungsumstellung: ganz am Anfang, als Laura noch sehr klein war und ich zufüttern musste, hatten wir erst Humana Pre-Nahrung. Davon bekam sie aber Verstopfung. Also haben wir auf Hipp Pre gewechselt. Dasselbe. Dann haben wir auf Hipp Pre-HA-Nahrung gewechselt und siehe da: es ging "wie geschmiert" (im wahrsten Sinn des Wortes...).
Wenn der KA dazu rät, dann solltest du es ausprobieren - manchmal bringt das wirklich was.
Was den Pilz betrifft: hatte Laura auch. Sie musste Mykundex Saft allerdings schlucken und bekam den Po mit Nystaderm eingeschmiert. Ich musste alle Sauger wieder ständig auskochen und das Spielzeug desinfizieren... hat etwa 3 Wochen gedauert, dann war wieder alles okay.

Liebe Grüße und gute Besserung für den Kleinen

Jutta und Laura (*18.09.06)

hallo

also ich habe mit der salbe gute erfolge gehabt habe allerdings noch zusätzlich borax globulis D6 vom Kia empfohlen bekommen weil diese nciht mehr verschrieben werden (glaub bei meiner tochter bekam ich die damals so weiß es aber nciht mehr ) ! ich würde es auch kombinieren , in manchen fällen bekommen die kinder abwechselnd soor im mund und am po daher beides anwenden .

lg diana

Hallo Martina,

bei uns hat die Salbe leider gar nichts geholfen. Was den Durchbruch gebracht hat, war, den Popo beim Kinderarzt "lila pinseln" zu lassen, die haben da eine Kaliumpermanganatlösung. Auch zu Hause habe ich nach jedem Windeln den Po mit Kaliumpermanganatlösung abgetupft und trockengefönt, danach normal Creme drauf. Wir haben in der Zeit nur klares Wasser und Waschlappen verwendet, keine Feucht- oder Öltücher. Innerhalb von ein paar Tagen war der Spuk vorbei.

Bei der Nahrungsumstellung kann ich Dir leider nicht helfen. Aus dem Bauch raus würde ich sagen, "never change a running system", aber Du kannst ja immer noch zurückwechseln, wenn die andere Nahrung nicht vertragen wird.

Gute Besserung dem Kleinen :-)

Top Diskussionen anzeigen