*Wann tritt Wirkung von Globuli ein?*

Guten Morgen liebe Muttis,

haben mal wieder ne unruhige Nacht mit meiner Tochter hinter uns! Sie war bestimmt 6 Mal wach,mal Hunger, mal gar nix!!

#gaehn

Bis vor ein paar Wochen hat Sie durch geschlafen und war auch nicht so von der Rolle!!

#schmoll

Ich gebe Ihr seit Montag am Abend 2-3 Kügelchen Chamomilla D6,da Sie sehr unruhig ist!

Nun frag ich mich,wie lange es wohl dauert bis die Wirkung eintritt?

Habt Ihr da schon Erfahrung mit gemacht?

Wär schön,wenn Ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen würdet!!

#freu

Euch noch einen schönen Tag und #dankeschon mal im Voraus!!

GlG,die manu die sich nu noch mal hinlegt und die absolut fertige Neela Marie,die auch grad mal schlummert#gaehn



Die Frage sollte meiner Meinung nach eher lauten: " Tritt überhaupt eine Wirkung ein?".
Es gibt noch keine einzige Studie, bei der Homöopathie besser abgeschnitten hätte als Placebo...
Ich zitier mal Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Homöopathie):
...
Für eine Wirkung extrem kleiner Substanzgaben gibt es keine Anhaltspunkte. Sogenannte Hochpotenzen enthalten rechnerisch überhaupt keinen Wirkstoff mehr. Die von vielen Homöopathen angenommene selektive Steigerung erwünschter Wirkungen durch das Potenzierungsverfahren widerspricht naturwissenschaftlichen Erkenntnissen. Aus diesen und weiteren Gründen wird die Homöopathie häufig als Paramedizin oder Pseudowissenschaft bezeichnet.
...


LG
Kati

Dann erklär mir bitte mal, warum Homöopathie bei Babies wirkt! Sie wissen noch nichts von Placebos, wissen nicht, dass die Kugerl ihnen helfen sollen...

LG; Berchen!

Es konnte noch nie in urgendeiner medizinischen Studie festgestellt werden, das es wirkt.
Ich halte die "Wirkungen" eher für den Placeboeffekt - die Mütter meinen nur das es wirkt.
Erkältungen und andere Krankheiten bessern sich oft auch spontan.
Ich persönlich konnte noch nie eine Wirkung feststellen, und kurioserweise konnte noch nie eine bewiesen werden.
Eine "Wirkung" tritt hier genauso auf wie bei der "Heilung durch Handauflegen" auch Reiki genannt. Sprich, es wird von einigen als wirkend empfunden, irgendwie statistisch oder gar naturwissenschaftlich greifbar ist da aber nix.

Aber wenn es bei euch wirkt ist doch gut ;-)
LG
Kati

weitere 3 Kommentare laden

Hi,

ich persönlich bin / war auch immer sehr skeptisch, was Homöopathie angeht.

Aber wie du selbst auch sagst, Babys kennen noch keine Placebos. Und ich bin mir sicher, dass z.B. die Osanit-Kügelchen bei meinem Schatz wirken.

Es dauert meist so 10 - 20 Minuten bei uns.

LG
Sunny + Dustin (*30.08.2006)

klar wirken bei Babies Placebos, ganz hervorragend sogar. Hier wirds erklaert:

http://www.handrick-net.de/homoeopathie/homoeopathie.html


Placebos wirken auch bei Kleinkindern und Tieren

Bei Kleinkindern und Tieren gebe es keinen Placebo-Effekt geben, also sei in diesen Fällen der Behandlungserfolg direkt abzulesen? Weit gefehlt! Selbstverständlich gibt es Placebo-Effekte in Form von Suggestion auch bei Kindern. Jeder Kinderarzt weiß, daß man die Mutter in die Behandlung einbeziehen muß: Sie ist Hauptempfänger der psychosozialen Botschaft und gibt sie als ihre Erwartungshaltung unbewußt an das Kind weiter.

Placebo-Effekte wies man in Doppelblindversuchen auch bei Haustieren nach. Diese können die Körpersprache vertrauter Bezugspersonen lesen. Erleben sie deren Vertrauensverhältnis zu dem ihnen unbekannten Therapeuten, so reagieren sie konditioniert im Sinn einer Placebowirkung. Wird das Placebo-Präparat auch noch mit liebevoller Hinwendung verabreicht, hat die Heilung gute Chancen. (26,27). Zusätzlich führt die Erwartungshaltung des behandelnden Arztes bei diesem selbst zu "selektiver Wahrnehmung": Er neigt dazu, Heilerfolge zu diagnostizieren, die er unbewußt zu finden erwartet.

Genau. Da gebe ich lieber mit liebevoller Hinwendung ein schulmedizinisches Medikament mit zweiseitigem Beipackzettel voller Nebenwirkungen und kann mich hinterher entscheiden, ob es geholfen hat, weil ein Placebo-Effekt eingetreten ist, oder ob das Medikament wirksam war, weil es ja gottseidank in vielen Studien und Tierversuchen geprüft wurde.#augen

Eine Antwort hätte ich gerne noch auf die Frage:
Negativ und abwertend äußern sich hier über Homöopathie in der Regel Leute, die keine wirklichen Erfahrungen mit dieser Behandlung haben.
Wo sind denn die tausenden geneppten Patienten, die täglich unnützerweise sich von Ärzten und Heilpraktikern homöopathisch behandeln lassen, ohne dass eine Wirkung eingetreten, vielmehr noch, wo eine Verschlimmerung eingetreten ist, denn Homöopathie verhindert ja wirksame schulmedizinische Therapie!!???
Meine Erfahrung sagt mir, dass diese Leute hier lange Postings eröffnen würden, über die Unfähigkeit des Behandelnden und die Abzocke, usw. In anderen Fällen kriegt man das doch immer zu lesen??
Einen schönen Tag wünscht Anne

die jeden Tag die Welt umarmen könnte, dass ihre liebevolle Hinwendung eine hochgradig ausgeprägte Neurodermitis ihrer Tochter heilen konnte, an der sich einige Schulmediziner die Zähne ausgebissen haben#freu

weitere 11 Kommentare laden

Meine Hebi meinte, wenn nach 3 Tagen immer noch nichts wirkt, dann wirkt es nie. Ist halt so. Dann war es nicht das richtige.
Hoer damit auf, wenn es nichts bringt.

LG Juliane

Top Diskussionen anzeigen