Trockene Hautstellen/Ausschlag! Sorry, MEGALANG...

Hallo!

Habe bei meinem kleinen Schatz folgendes Problem:

Ich fange mal ganz von vorne an... ALSO:

Mein kleiner Mann (nun fast 11 Monate) war über 8 Wochen ziemlich stark erkältet (Husten, Schnupfen, ab und an Fieber, etc.)! Zum Ende hin hatte er unterm Kinn eine runde, 10-Cent-große trockene Stelle... die wurde dann mal etwas größer und dann wieder kleiner... irgendwann kam an beiden Oberarmen noch solche Stellen dazu (je Oberarm also eine)... Dann hatte er im Gesicht (auch um die Augen rum sehr trockene, rötliche Haut... als er dann zwei mückenstichartige, rote Punkte im Gesicht hatte, die sozusagen beim Einstich gelblich waren bin ich zu meinem KiA. Der gab mir für die beiden roten "Pickel" eine Creme und meinte wegen der anderen trockenen Stellen nur: Ja, man müsse das ja immer nich fosieren... immer dieses ständige cremen etc... Babys hätten halt mal trockene Hautstellen!!! Er wollte die noch nicht mal sehen... (Da gehe ich in Zukunft nun auch nicht mehr hin) 1,5 Wochen später war ich bei einer anderen KiAin, die erzählte mir dann, die trockenen Stellen wären Hautpilz... ich bekam wieder eine Creme... nach ca. 2 Wochen bin ich dann zum Hautarzt! Der erzählte mir dann, dass es wohl Neurodermitis sei... Creme mit Milchsäure und Öl bekommen (als normale Hautpflegecreme) und für den Notfall eine mit Cortison. Da er sich aber kein Stück kratzt oder ähnliches, habe ich ihm die mit Cortison nicht gegeben! Vorgestern hatten wir wieder einen Termin dort (2 Wochen später)... Ich erklärte, dass der Ausschlag im Gesicht zwar besser geworden ist, nun aber am ganzen Körper (3-4 Stellen an den Oberschenkel und an den Armen -die beiden ersten sind mittlerweile größer als ein 5DM-Stück) ein paar auf der Brust sowie am Rücken und runderum am Hals) Nun war nicht mehr die Rede von Neurodermitis, sondern er bekommt zu viel Vitamin A, also Karotte! Neue Therapie ist nun: Keine Karotte mehr und weiterhin mit der Creme mit Milchsäure eincremen!

Habt Ihr soetwas schon mal gehört???? Oder sogar selbst erfahren???

Würde mich freuen, wenn Ihr mir Eure Meinung äußern würdet!

LG
Nadine

P.S.: Nochmal eine ganz große ENTSCHULDIGUNG, dass ich so lange geschrieben habe, aber ist halt eine längere Geschichte!

hi nadine!!

so ähnlich war es bei uns auch!!

nico hatte eine grippe mit durchfall und einer bronchites!!
als das überstanden war hatte er lauter rote trockene stellen am oberkörper rücken und bauch ganz schlimm!!

waren im kh weil er die woche davor erst dort war wegen der anderen sachen!! die ärztin meinte cremen geht wieder weg ist noch von der grippe!!
paar tage gewartet nix passier zum kinderarzt weil es schlimmer wurde!!

er meinte alle zwei tage mit bepantol waschen und hat uns nee creme empfohlen!! sollte auch die nahrung umstellen für zwei wochen sollten wir schonkost geben und milumil füttern wegen den probiotics!! er meinte es würde mit dem darm zusammen hängen!!

und ich muss sagen sein ausschlag ist weg!!
er bekommt nun wieder normale nahrung und ein bis zwei mal die woche eine flasche milumil, da kauf ich dann die fertige in der flasche!!

ich wünsch deinen kleinen mann gut besser und das die therapie hilft!!
ich finde schlimm wenn kinder von a nach b geschickt werden ohne das es was hilft!!

lg petra

Hallo Nadine,

Tim hatte plötzlich auch so einen komischen Ausschlag (trockene, teilw. rötliche Stellen). Erst im Gesicht, dann nach und nach am ganzen Körper.
Wir sind deshalb auch zu unserem KiA gegangen.
Der meinte er hätte nen Hefepilz (kommt vom Darm) und ne Weizenunverträglichkeit. Wir haben dann gegen den Pilz Mykundex Suspension bekommen, wovon er täglich 4 mal je 1 ml zu den Mahlzeiten schlucken sollte.
Da ich noch teilw. stille, musste ich 3 Wochen eine Anti-Pilz-Diät machen. Und Tim soll nun generell auch überhaupt nichts mit Weizen bekommen.
Nach 2 Wochen waren wir zur Nachkontrolle wieder dort.
Der Doc meinte, der Pilz wäre weg, aber er hätte halt ne Weizenunverträglichkeit.
Der Ausschlag ist zwar zurück gegangen, aber nicht vollständig verschwunden - er wird auch mal mehr mal weniger - also wir denken nicht, dass er eine Weizenunverträglichkeit hat.
Ich selbst aß kaum Weizenprodukte und esse jetzt garkeine mehr und Tim hat zuvor noch nie Weizenprodukte bekommen.
Deshalb lassen wir bald einen Allergietest machen.
Mal schaun was da raus kommt!

LG Melanie

Top Diskussionen anzeigen