21. Woche: Wachstumsschub?!?

Unser Kleiner ist jetzt in der 21. Woche und seit ner Woche ist er quengelig und lässt sich schwer beruhigen. Teilweise weiss ich echt nicht, warum er weint. Kann das wieder ein Wachstumsschub sein?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Wie lange dauert sowas?

hi

vielleicht ist er ein wenig später dran
l

4. Sprung: um die 19. Woche

Sie stellen fest, dass Ihr Baby Dinge tut und will, die es bisher noch nie getan hat. Bereits um die 14. bis 17. Woche wird es unruhig, weil es spürt, dass sich etwas ändert. Von diesem Alter an dauern die schwierigen Phasen länger als vorher. Dieser Sprung dauert gewöhnlich fünf Wochen, er kann sich aber auch über eine oder sechs Wochen erstrecken. Ihr Baby schreit häufiger, ist öfter launisch und will mehr Zuwendung. Sein Kopf muss häufiger gestützt werden und es will nicht, dass der Körperkontakt abbricht. Es schläft und ißt schlechter. Ihr Baby fremdelt häufiger und gibt weniger Geräusche von sich. Es bewegt sich weniger, hat stark wechselnde Stimmungen. Während des Fütterns will es eine Extraportion Körperkontakt. Es lutscht häufiger am Daumen.
5. Sprung: um die 26. Woche

Schon um die 23. Woche wird Ihr Kind unruhig und schwieriger. Diese schwierige Phase dauert bei den meisten Babys vier Wochen, kann sich aber auch über eine oder fünf Wochen erstrecken.

Ihr Baby schreit mehr, ist häufiger verdrießlich, mäkelig und missmutig. Es will beschäftigt werden und will nicht, dass der Körperkontakt abbricht. es schläft schlechter und isst auch schlechter. Es will nicht gewickelt werden, fremdelt, gibt weniger Geräusche von sich und bewegt sich weniger. Ihr Baby greift häufiger nach seinem Kuscheltier und lutscht häufiger am Daumen.

Lieben Dank. Passt beides gut. Ich hoffe, dass es nicht 5 Wochen andauert :) Fahren jetzt erstmal ne Woche in den Urlaub, vielleicht bringt das was....

Top Diskussionen anzeigen