Hilfe!- Wickeltheater

Hallo ihr zusammen,
brauche dringend Ideen, Tipps und Hilfen! Nachdem unser Frühchen (33+6 geboren) nach 4 Wochen nun endlich seit 3 Wochen zu Hause ist, läuft JEDES Wickeln in totalem STress ab. Zwergi schreit und brüllt und windet sich und wir schwitzen davor und wissen nicht, was tun... Sowohl Hebamme als auch Kinderarzt haben bestätigt, dass er keine Schmerzen oder sonstige Gründe hat, so zu schreien, sondern einfach keine Lust hat.#gruebel
Es ist aber so furchtbar, er weint wirklich heftig und schreit sich die Lunge aus dem Hals so lange, bis man fertig ist. Wir haben auch schon alles versucht, an anderen Orten gewickelt, mit und ohne Creme, mit und ohne waschen, mit gutem zureden, singen, hochnehmen - alles umsonst! Sobald man weiter macht schreit er herzzerreißend...#heul#heul#heul

Wer hat einen Tipp oder eine Idee, was wir noch machen können? Wie kann man einem 6 Wochen alten Säugling noch vermitteln, dass das Wickeln nicht schlimm ist? Wir können ja nicht die nächsten 2 Jahre nur mit Geweine wickeln, da tut das Kind einem doch echt leid!!! Also!! Her mit euren Erfahrungen und Hilfen!!!!! #kratz

schoki, die langsam auch eine Wickelphobie entwickelt... #schock

1

Unserer hasste wickeln vom ersten Tag an. Der Grund war bei ihm darin zu finden, dass er das Ausziehen als Temperaturumschwung wahrnahm und dementsprechend fror. Wir haben als Massnahme dann immer vor dem Wickeln das Badezimmer mollig warm gemacht und siehe da.. es wurde immer besser. :-)

Manche sind da sehr empfindlich und brauchen es wirklich dann extrem warm, vielleicht ist das bei Eurem Zwerg auch so. Wäre schon gut möglich, da er ja auch ein Frühchen ist, die sollen ja eher Schwierigkeiten mit Temperaturwechsel haben.

Ansonsten hört es auch von alleine irgendwann auf, beeilt Euch einfach und wickelt zu zweit, wenn es geht. Bereitet alles so vor, dass es möglichst flott geht und der Kleine kaum Zeit hat, sich deswegen aufzuregen.

2

Hallo!

Die Erklaerung meiner Vorschreiberin klingt logisch. Ansonsten koenntest Du auch mal versuchen, ihn bei Dir auf dem Schoss zu wickeln. Meine Schwiegereltern machen das so und unsere Tagesmutter auch. So ist Dein Kleiner ganz nah bei Dir und hat den Koerperkontakt zu Dir. Vielleicht hilft das? Es koennte natuerlich mal zu nassen Hosen etc. kommen ;-) aber vllt. nuetzt das ja wirklich #kratz.

LG,
Claudia mit Charlotte (fast 10 Monate), die nun endlich das drehen entdeckt hat und das auch beim Wickeln ausprobiert. Hilfe... #blume

3

Mach Dir keine Sorgen. Bei uns war das am Anfang auch so, trotz Wärmelampe....

Weiß nicht woran das gelegen hat. Jetzt ist alles ohne Probleme, sie ist jetzt 14 Wochen alt.

Versuch es mit viel Liebe und Ablenkung mit einem Mobile über dem Wickeltisch wirkt Wunder....

4

Danke erst einmal für eure Tipps und Ideen,
mit Wärmelampe (und auch ohne) haben wir auch schon probiert, ebenso das Wickeln an sämtlichen Orten, auch auf dem Schoß, aber es ändert nichts...:-(

Naja, vielleicht ändert es sich ja wirklich mit edr Zeit#pro

Wenn euch noch andere Ideen kommen - nur zu!!!!!
schoki

Top Diskussionen anzeigen