Belladonna C 30???

Ich war gestern in der Apotheke um neue Espumisantropfen für meinen Kleinen zu holen! Die Apotherkerin hat mir dieses homöopathische Mittel empfohlen!! Kennt ihr das? Nimmt das jemand? Hilft es denn?? Wieviel am Tag kann ich davon nehmen? Hab sie vergessen zu fragen...sie meinte nur 1 Küglechen, aber wie oft am Tag???...
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen und Erfahrungen berichten??

...LG Kathleen

kommt drauf an wogegen du sie nimmst. oder wofür...
aber meist nimmt man 3 mal täglich 5 globuli

Mein Kleiner hat so starke Blähungen und Bauchweh!!...???

ach so für den kleinen....
kannst ihn 3 mal täglich ca 5 globuli geben.
ich hatte immer die chamomilla c 30
also wenn belladonna nicht hilft hol dir die.

alles gute

Hallo Kathleen,

meine Tochter hatte damals auch starke Koliken, wir haben ihr dann je nach Verhalten Chamomilla oder Colocynthis gegeben. Beides in der Dosierung D6 oder D12, da man diese öfter geben kann als C30. C30 gibt man meistens maximal 2x am Tag 3 Kügelchen. Allerdings weiss ich nicht, wie das bei Säuglingen ist.
Aber von Belladonna habe ich in Verbindung mit Bauchschmerzen noch nichts gehört. Vielleicht solltest Du nochmal genau bei der Apotheke nachfragen.
Hier mal alle 3 Mittel, wie sie in meiner Hausapotheke stehen, dann kannst Du selber entscheiden, was Du geben möchtest:

Belladonna (Tollkirsche) C30 (2 Stunden muss Besserung eintreten)
Bei hohem Fieber mit Schwitzen, bei Kopfschmerzen, bei Grippe, bei Halsschmerzen, Wärme bessert, Sonnenstich, Fieber mit vergrößerten Pupillen, mit Unruhe verbunden, Halluzinationen mit Fieber, akute Mittelohrentzündung, Scharlach, Sonnenbrand

Chamomilla C30
Kindermittel beim Zahnen, bei Zornigkeit, Ohrenschmerzen, Bauchschmerzen und Durchfall.
Kann man auch öfter geben, wenn Beschwerdefreiheit nachlässt.

Colocynthis (Kürbisart) D6
Bei stechenden Schmerzen, Bauchschmerzen stechend „Meister-Böck“-Mittel, Zusammenkrümmen bessert, Nabelkoliken, Wärme und Druck bessert, Krämpfe bei Durchfall

Ach ja, was ich damals noch nicht kannte, waren die Carminativum Hetterich Tropfen - gegen Blähungen und Koliken, die hat eine Freundin ihrem Sohn gegeben und das hat wohl supergut geholfen.
Wir haben immer in ganz heftigen Fällen (meistens abends oder nachts) Carum Carvi Kümmelzäpfchen gegeben, die lösen die Luft im Bauch direkt auf.
Wusstest Du übrigens, dass durch "Pucken" bei Babys weniger Bauchschmerzen entstehen? Sie fühlen sich dadurch wieder geborgen wie im Bauch und "rudern" auch nicht mehr mit den Armen. Denn Aufregung und dieses Rudern sorgt dafür, dass sie viel Luft schlucken.

Liebe Grüsse, Celia mit Hannah (23.12.2004)
wenn Du noch Fragen hast, kannst Dich auch über VK bei mir melden.

Top Diskussionen anzeigen