Neurodermitis:Linola Urea u.Cetirizin und Dr.Flade Diätprogramm bei ND

Hallo,

so nun waren wir beim Arzt und der meinte es wäre ein ND-Schub. Er hat mir die oben genannten Mittel gegeben. Die Linola zum eincremen und das Cetirizin gegen den Juckreiz.

Kennt jemand die Mittel und wie seit ihr damit zufrieden?

Weiterhin wurde mir das Buch von einer Dr. Flade empfohlen, die bei ND-Patienten eine Diät verordnet, d.h. nur einen Tag das und dann am nächsten Tag was anderes, also nichts gleiches geben wie an den Tag davor.

Kennt das jemand und wie funktioniert es. Ist es empfehlenswert sich das Buch zu kaufen?

DANKE schonmal......

LG Ramona

Huhu,

die Lino haben wir auch, aber hat nichts geholfen bei uns hilft Halicar Salbe N das ist ne Homöopathische.

Diät oder ähnliches machen wir nicht, würde auch gar nicht gehen da Nicki bis auf 1 Mahlzeit nur Flaschennahrung trinkt und als wir auf die Milchfreienahrung gewechselt haben, hat es keinen Unterschied gemacht


Lg Jule

HI,

danke noch mal für deinen Beitrag heute morgen, man ist echt erschreckt wenn die kleinen sowas bekommen und fühlt sich erst einmal hilflos.

Naja ich habe jetzt die beiden Sachen für die bekommen und dann solle ich mal versuchen mit dieser beschriebenen Diät.
Mir kommt es aber irgenwie sehr schwierig vor, und ich weiß nicht ob es was bringen soll.

Ich soll auch nicht mehr nur die Milch geben die ich bisher gab sondern auch mal Mandelmilch oder so halt immer im Wechsel, was das aber bringen soll weiß ich nicht und ich kann es mir auch nicht erklären.

Ich denke wenn ich anfang Juli wieder mit ihr zu m Hautarzt muss wegen Lasern (Hämangiom) dann zeige ich dem das noch mal und schaue was der meint. Eine 2. meinung ist denke ich immer gut.

Danke noch mal und lG Ramona

Huhu,

also bei uns war das Soja-Milch die wir nehmen sollten.

Ehrlich gesagt mit den Diäten find ich schwachsinnig, bevor bekannt wurde (wobei ist auch noch nicht mal 100% sicher) dass ich die Psychische Form der Neuro hab, war ich im Zarten Alter von 12 Jahre (man glaubt es kaum ist schon die Hälfte meines Lebens*fg*) zur Homöopathien geschleift wurden (dank MUTTERN) und was wurde mir verschrieben? Nachdem paar Test nichts gebracht haben??

Ich durfte NIX gar NICHTS mehr, kein Nutella (Horror für mich krieg Aggressionen wenn ich das net jeden Morgen ess*fg*), kein Eiweiß, nichts tierisches mehr, nur noch Torfu und Soja und das 14 Tage lang, ich hätte am lieben meine Mutter gekillt (sie lebt noch und treibt mich liebengern heut noch damit in den Wahnsinn) und geholfen hat es NÜX, hab Bachblütenteraphie bekommen NÜX, hab Crotisionsalben bekommen Minimale Linderung.

Nachdem ich dann meine maxmale Steigerung im Streß mit Anfällen von Neuro und 3 Lungenentzündungen bekommen hab (war damals 16) und ich den ganzen Streß (wurde jahrelang gemobbt in der Schule wegen meiner Lidschwäche) durch ne Therapie mit einem Psychologen durch gearbeitet hat (ok seine Aussage nach muss ich erstmal mindestens 200km zwischen mir und meine Mutter noch legen damit ich ganz geheilt bin) wurde es besser und solange ich jetzt aufpasse wie es mit den Kleidung und dem Streß ist, kann ich wirklich essen was ich will.

Mein Großer hat komischerweiße laut Aussage unseres Hautarztes die Haut von Mama aber kriegt max. trockene Stellen im Winter und das war´s, während der Lütsche halt alles abgekommen hat.

Ich würd so oder so dass abchecken lassen vom Hautarzt, die sind drauf ausgebildet im Gegensatz zum kia, der ja "nur" allgemein Mediziner ist


Lg Jule

hallo ramona,


meine tochter jetzt fast 4 hat auch neurodermitis
linola ist super haben wir als pflegecreme. wenn es wieder einen schub gibt haben wir elidel 1%.


von diäten bei neurodermitis halte ich nicht. das einziege ist schockolade was sie nur selten bekommt da neurodermitis dadurch schlimmer wird.
meine pia wiegt eh nur 13 kilo bei 1 meter größe da mach ich keine diät.


liebe grüße britta

HI,

das habe ich mir auch gedacht da ich schon eine zierliche Maus habe, da bin ich froh wenn sie überhaupt was ißt. Und Schoki ist klar das gibt es bei uns noch nicht. Aber warum löst es die ND aus, was ist in Schoki drin?

LG Ramona

Was ich noch sagen wollte:

Eine Rotationsdiät ist eigentlich keine Diät, du isst eben nur ein Lebensmittel alle 4 Tage statt je Tag. Das ändert nichts an der Menge die man essen darf.

weiteren Kommentar laden

Hi.

willkommen im Club!

Waren schon bei sämtlichen Ärzten und haben auch sämtliche cremes und Medikamente durch.

Neuro muss sehr individuell behandelt werden, kann dir aber gerne sagen was wir so machen.

Ich habe mich vor ein paar Wochen an
www.neurodermitis-beratungsstelle.de
gewandt, alles was ich unten aufzähle mache ich auf anraten der Beratung.
Auch die Ernährung, ich habe einen speziellen Ernährungsplan.


Antiallergikum: Fenistil oder Cetirizin, haben wir mittlerweile abgesetzt (nur für Notfall)

Cortison: Bitte fang das gar nicht erst an. Je mehr desto schlimmer wird die Haut.

Cremes: Linola Gamma anfangs, dann Ungentum leniens (kann KiA verschreiben). Bei dem Wetter gar nichts, wenn es heiß ist brodelt die Haut unter der Fettcreme
www.siriderma.de hat super Pflegeprodukte.

Pflege: Jeden Morgen und jeden Abend abduschen, damit die Schuppen weggehen und die Haut atmen kann. (duschgel von siriderma) abends nach dem Duschen baden in basischem Bad von siriderma (und echt jeden abend!!)

Sonst nehmen wir immer Tannosynt. Das ist super für entzündete Stellen und kostet 8 euro. Das kann ich dir auf jeden Fall empfehlen. Das muss jedoch abends/morgens abgewaschen werden.

Wir haben einen Neurodermitis-Overall für Nachts, damit kann sie sich nicht kratzen. Unsere KK hat die älfte übernommen.

Ernährung: wie oben erwähnt ich mache auch diese Rotationsdiät (weil ich noch voll stille), es ist auch etwas besser aber immer noch nicht zufriedenstellend. Ich habe einen speziellen Ernährungsplan bekommen, wenn ich jetzt bald mit Beikost anfange, bekomme ich auch einen für meine Tochter.
Zudem habe ich eine Stuhlanalyse machen lassen, es ist nichts in Ordnung (Darm u Haut hängen zusammen) und jetzt gebe ich ihr ein spezielles probiotisches Zeug das gut für die Darmflora ist.

So jetzt hab ich aber viel aufgezählt...
Wie gesagt, Neurodermitis ist individuell, was uns hilft muss nicht euch helfen und umgekehrt.
Ich kann dir Frau Prusko von der Beratungsstelle empfehlen, sie stellt dir eine spezielle Therapie (ernährung/Hautpflege )zusammen.
Wünsche euch alles gute. Neurodermitis ist nicht nur fürs Kind eine Qual, auch für die Eltern ist es manchmal unerträglich.
#herzlich
Vani

HI,

wo gibt es denn solche Beratungstellen??ist jetzt nicht ganz aus deinem text herausgegangen oder ich habe es überlesen, aber danke für deine Antwort!

LG ramona

Super!
Da bin ich voll deiner Meinung. Ich hab da auch schon einiges durch ... und es sind prima Tipps.
Das mit dem Stuhl stimmt auch. Ich hab bei mir ne Darmsanierung durchführen lassen #schwitz#schock
Jetzt gehts besser, wenn auch noch nicht super ...

Ach so, was ich fragen wollte, Tannosynt ist doch das Zinkzeugs oder? Das vertrag ich nämlich nicht mehr. Hab ich früher mal genommen, weil ich nicht wusste, dass das mit Erdnussöl hergestellt wird, und ich bin gegen Erdnuss allergisch ...

So, das wollt ich nur mal loswerden...

LG Amanda

weitere 2 Kommentare laden

Hallo.

Jetzt schon Urea?
Ich hab selbst sehr stark Neurodermitis seit Geburt.
Cetirizin hilft recht gut. Das ist ok. :-D

Nur mit Urea bin ich mir jetzt gar nicht so sicher. Da ist ja Harnstoff drin. Und soviel ich weiß sollen das so kleine Würmchen noch gar nicht bekommen. #kratz
Irgendwie sollen die das nicht vertragen oder so was.
Naja, aber dein Arzt wird das sicher besser wissen als ich ...

Linola allgemein ist prima. Die hatte ich als Kind selbst sehr viel ... #freu

Na dann wünsch ich mal gute Besserung und auf dass es bald überstanden ist ... tut mir immer leid um die Kleinen und dabei ist das für Erwachsene schon besch....

Noch ein Tipp für die Nacht: Wenn sich die Kleine arg kratzt, dann ist es ratsam Handschuh anzuziehen. Entweder du nimmst so kleine Baumwollfäustlinge zum Zubinden oder du kaufst Schlauchbinden (beides Apotheke), machst oben nen Knoten rein, stülpst sie linksherum, ziehst sie der Kleinen über und klebst Pflaster locker ums Handgelenk ...
Das hat meine Ma bei mir früher immer gemacht und das war klasse.

Gerade bei dem Wetter ist es auch von Vorteil, wenn du die juckenden Stellen ab und an mal kühlst. Das hilft auch super gegen den Juckreiz ...

Das Buch kenn ich nicht, aber im Allgemeinen ist eine vorübergehende Diät gar nicht so toll. Wenn man später wieder andere Lebensmittel zu sich nimmt, kann auch ne Allergie kommen und die ND fängt womöglich von Neuem an.
Auf der anderen Seite wird durch so eine Diät der Körper von Allergenen befreit und gereinigt.

So gut es geht auf Süßes verzichten. Zuviel Zucker fördert den Juckreiz - am schlimmsten - Schokolade!
Viel trinken!!!!!!!!!!!!!!

So und nun, sorry fürs viele #bla #schwitz
Gute Besserung

Liebe Grüße
Amanda mit Joel #baby (4 monate), der zum Glück (noch) verschont wurde ...

Top Diskussionen anzeigen