Wie macht ihr das wenn Euer Kind Zahnbedingt nicht mehr isst...HÜLF



Hallo Ihr Lieben,

mensch, wie ich es hasse. Immer wenn Bryan einen Zahn bekommt isst er nicht mehr richtig. Aber nur wenn er kurz vorm durchbrechen ist.

Seit 3 Tagen isst er vielleicht ein halbes Gläschen zum Mittag, ein ganzes Glas GOB und am Abend einen halben Teller Gries.

Er ist zwar ganz gut drauf aber hat null Bock auf essen. Ich versteh das garnicht.

Wie soll das denn bei den 15 weiteren Zähnen sein? Wenn die alle so schnell kommen nimmt Bryan wieder so ab. Er hat so einen guten Stoffwechsel, man kann ihn füttern und mästen, er nimmt nur ganz wenig zu und schiesst dafür in die Höhe.
Mein Kia hat sich bei der letzten U-Untersuchung schon beschwert das er zu dünne ist. Nun hat er mal 3 Wochen gut gegessen, auch schön zugelegt und nun wieder das Theater.

Wie macht ihr das wenn Eure Mäuse die Nahrung verweigern?

Lg
Denise und Bryan der "gau gau gau" durch die Wohnung flitzt.

Hey Denise,
also wenns bei Lars zu schlimm ist, bekommt er Dentinox drauf geschmiert, weil er dann noch nicht mal die Flasche will....

das hilft dann auch und er isst dann sein komplettes Gläschen oder Flasche oder Brei oder oder oder....

Lg Jeanny

"Mein Kia hat sich bei der letzten U-Untersuchung schon beschwert das er zu dünne ist"

Dein Kinderarzt wird sicher wissen,das man Kinder nicht zum essen zwingen kann.Wenn sie nicht mögen,ist das ebend so.

Das Zahnen schmerzt extrem,gerade Jungen sind da empfindsamer,die haben oft mehr damit zu kämpfen!

Das,was er jetzt nicht ißt,holt er sich bald wieder.Zwingen kannst du ihn nicht,und verhungern wird er Dir auch nicht.Kinderärzte übertreiben manchmal,anstatt wirklich zu helfen.Mein mittlerer war im ersten Lebensjahr aufgrund Gedeihstörungen auch eher etwas untergewichtig,weil er nicht so ahß,wie er sollte.Was uns half waren Schmelzflocken,die peppeln gut auf.Heute ist er Normalgewichtig und völlig Gesund.Er hat ebendso einen raschen Stoffwechsel.

Kinder holen sich was sie brauchen!

Mehr als anbieten,kannst du nicht tun.Trinken ist dann nur extrem wichtig.

Guck das er viel an die Luft kommt,das der hunger unterstützt wird.Sonst kannst du nichts machen.Aber mach dich nicht so verrückt,Menschen sind unterschiedlich.

Ich habe einen "schmaleren" Sohn(nicht dünn),und einen kräftigeren.Der eine braucht mehr,ein anderer weniger.

LG, Julia

Unsere Maus verweigert beim Zahnen auch den Brei.

Ein neuer Zahn kündigt sich schon einige Tage vorher an ... nämlich dadurch, dass sie immer weniger bis irgendwann gar keinen Brei mehr will.

Nach Rücksprache mit meiner Hebamme bekommt sie dann eben wieder Milch.

So auch die letzten zwei Wochen, als Zahn Nr. 3 und Nr. 4 durchgebrochen sind.

Gestern habe ich nachmittags wieder einen Breiversuch gestartet. Hat ihr wohl geschmeckt, denn sie hat alles gegessen.

Nun werden wir sie wieder langsam an das Brei essen heranführen ... bis zum nächsten Zahn :-)

Ich habe mich anfangs echt verrückt gemacht ... von wegen sie muss doch Brei essen usw. ... mittlerweile sehe ich das lockerer ... wenn sie keinen Brei mag, aufgezwungen wird er nicht ... dann gibts eben Milch.

LG elfe

Top Diskussionen anzeigen