wieviel/e milch/gläschen für ein 7-8 monate altes baby?

hi ihr lieben,

unsere kleine wird in 2 wochen 8 monate alt sein. ich habe sie 7 monate gestillt und ihr zusätzlich HA1 gegeben.

seit 4 wochen bekommt sie beikost und folgemilch. frühmorgens und in der nacht wird sie gestillt. halbtags ist sie seit ihrem 4. lebensmonat in der krippe. dort trinkt sie ebenfalls seit 4 wochen in der regel zwischen 100 und 220 ml folgemilch und isst 1 großes gläschen = 190 g gemüse + fleisch + reis oder kartoffeln am mittag. freitags und am wochenende, wenn sie ganztägig zuhause ist, schaffe ich es gerade mal, ihr ein halbes gläschen am mittag und ein halbes gläschen obst + getreide (verteilt auf vor- und nachmittag) schmackhaft zu machen. je nach tagesform isst sie mal besser, mal schlechter gläschenkost aber in allen fällen nicht so richtig mit gusto. kann es sein, dass sie so verhalten ist, weil die "milchbar" in greifbarer nähe ist? wenn sie so schlecht beikost isst, dann schummel' ich abends ein halbes gläschen obst bzw. frühkarotten in ihr gute-nacht-fläschen (folgemilch mit getreide) - je nach dem, ob mittagsmenü oder obst an dem tag weniger gefragt gewesen ist.

mich würde interessieren, wie die ernährung von anderen gleichaltrigen babys aussieht.

heute hat sie bislang gegessen / getrunken:

frühmorgens gestillt (ca. 6 uhr)
ca. 330 ml folgemilch über den tag verteilt
190 g (1 großes gläschen) karotten mit kartoffeln und rindfleisch am mittag in der krippe
ca. 150 g apfel und birne mit haferflocken (1 größere und 1 kleinere portion am nachmittag und später am frühen abend)
1x stillen am abend

manchmal verweigert sie flasche und gläschen und möchte gestillt werden, was ich dann auch tue. die trinklerntasse lehnt sie noch ab. wasser ebenfalls. bio-apfelschorle ohne zuckersatz und bio-kräutertee (beutel und ebenfalls ohne zuckersatz) trinkt sie ab und an (einige wenige schlucke). sie zieht eindeutig flaschenmilch bzw. noch lieber die brust vor. ich weiß, dass ich vertrauen in unser kind haben sollte. sie weiß genau, was sie haben möchte und wenn sie satt / hungrig ist, signalisiert sie mir dies. trotzdem nagt die unsicherheit doch etwas an mir. bekommt sie zuwenig / zuviel etc. wenn ich merke, dass die fontanelle leicht eingesunken ist und sie apfelschorle oder tee nicht trinken möchte, dann gebe ich ihr eine weitere flasche milch oder ich stille sie damit sie genug flüssigkeit zu sich nimmt. damit liegen wir dann über die empfehlungen an flaschenmahlzeiten auf der folgemilch-verpackung aber ich denke, diese sind eh' orientierunshilfen. sie ist ca. 71/72 cm groß und wiegt 8,8 kg.

vielen dank & schöne grüße

belly72 + #baby (04.09.06)

Hallo Belly,

Meine Maus ist genu 5 Tage älter als deine #freu

ALSO: Habe meine Kleine 6 Monate voll gestillt und dann 1 Monat nur Gemüse/Kartoffeln ersetzt (mittags) und nach einem weiteren Monat Nachmittags Obstbrei begonnen. Morgens, abends und nachts stille ich sie #gaehn.

Ich arbeite auch halbtags und bin froh, dass ich die Nachmittagsmahlzeit eretzen konnte, da es echt mühsam war, die Milch immer abzupumpen. Gebe ihr jedoch - auch jetzt noch - nur MuMi und keine weiteren Milchersatz.

Meine ist beim Fremden auch besser #mampf. Wahrscheinlich ist es wirklich so, dass bei Mami die Brust eben besser ankommt...#schein

Was ich jedoch das Gefühl habe, ist das du (in 4 Wochen) ziemlich vieles verändert hast... Mittags, Nachmittags, Abends... und plus gibst du ihr Folgemilch. Kann verstehen, dass es nötig ist, weil du arbeitetst, aber wahrscheinlich sind das für deine kleine Maus viele "Neuigkeiten" und "Verzichte" auf einmal.

Meine Maus isst auch nur ca. 80-100 mittags und das gleich nachmittags. Aus diesem grunde habe ich mich entschlossen, mit der Abendmahlezeit etc. noch zu warten. Auch weil es mir nichts aus macht morgens und abends (und auch nachts #schwitz) zu stillen #cool

Wünsche alles Gute

Pina & Eliana *9.9.06

5 tage jüger... #hicks

Top Diskussionen anzeigen