Hilfe - baby liegt nachts quer im bett

hi, guten morgen,
heute war mal wieder so eine schöne nacht. mein zwerg ist 3 mal schreiend aufgewacht, weil sie auf einmal quer und am fussende des bettes mit den beinchen zwischen dem bettgitter aufgewacht ist.
was kann ich tun, damit sie nicht so im bett rumwuselt und ich auch mal in ruhe schlafen kann. das passiert nur wenn sie nicht in dem tschibo schlafsack ist, der ist ja eher sone art fusssack, aber mit den anderen schlafsäcken zum anziehen, wirbelt sie so rum im bett.
wenn ich dann reingehe, lacht sie mich an, aber so witzig find ich das nicht morgens um 3 uhr .... *gähn*
habt ihr tipps?
lg
claudi

Hallo,

also einen Tip habe ich da leider auch nicht.Kann dir aber sagen das meine Kleine das auch macht.
Sie wird dann auch wach und das öfter in der Nacht.

#herzlichVera

http://natalie07.milupa-webchen.de

entweder du nimmst weiter den tchibo-schlafsack,oder baust ein nestchen rein,das aber der reinste staubfänger ist oder läßt sie einfach.
unsere macht das schon "ewig" und schläft mittlerweile auch mal ohne zu meckern mit den beinen zwischen den gitterstäben.
sie werden halt mobiler und das auch im schlaf.es wird wieder besser.vor allem,wenn sie sich selber befreien können.
grüßle bobb

Hallo Claudi,

einen Tipp habe ich leider nicht für dich, aber ich kann dich vielleiuht beruhigen indem ich dir bestätige daß das meine Sophie auch macht.

Die letzten Tage liegt sie am Morgen mit dem Kopf am Fußende, ein Arm hängt zwischen den Gitterstäbchen runter #schock #kratz

LG Tanja + ♥ Sophie ♥ *8.10.2006, Bild in der VK.

is ja schon süß, vor allem wenn sie einen so anstrahlen, weil man selbst sich schlapp lacht. aber den tschibo schlafsack kann ich bei so hohen temperaturen nicht nehmen, der ist ja mit daunen gefüllt. da hatte sie sich letzte nacht aber auch zumindest mit einem bein draus befreit *grübel*
das nestchen hab ich ja drin, aber am fussende nützt das nix. ich hab schon an der einen seite, wo sie mit dem kopf immer hängt (sie dreht sich immer nur in eine richtung) handtuchrollen zwischen matratze und stäbe gestopft, damit´s nicht so weh tut, wenn sie mitm kopf dranstößt.
ach ja ...
muss man wohl durch
danke
claudi

Morgen,

meine Emma macht das auch (Kopf anstoßen, Füße und Arme aus dem Bett strecken). Am Anfang hab ich mir auch Gedanken gemacht, aber inzwischen klappt das alles. Sie hat gelernt sich selbst wieder zu befreien und sie schläft auch wieder ganz von alleine ein, wenn sie sich mal verheddert hat.
Ich würd sie einfach mal lassen, die kapieren das schon irgendwann.
Maria & Emma (14 Mon)

Top Diskussionen anzeigen