warum lasst ihr eure babys taufen?

frage steht ja schon oben....


weil ihr es wichtig findet, weil ihr glöäubig seid, doer weil man es eben so macht?

mfg budges mit pummelfee die nicht getauft wird

1

Mich hat das auch mal interessiert. Meist bekam ich die Antwort das es einfach dazu gehört#kratz!
Ich werde meine Tochter nicht taufen, das soll sie wenn sie alt genug ist selbst entscheiden! So hat es meine Mutter bei mir auch gemacht!

LG Jasmin

3

genau so sehen wir das auch.

wenn er später glauben will, darf und soll er es.

ich bin auch nciht getauft. glaube an gott...denke dafür muss keiner getauft sein.

mein kind soll selbst entscheiden. so wie ich auch die freie wahl zum glauben hatte.

ich finde, solange eltern dennoch das thema glaube/kirche..etc. ansprechen ist das okay.

mein dämlicher schwager (18 j.) weiß nicht warum weihnachten gefeiert wird. der weiß nur dass es dann kohle gibt. DAS ist assig... ich finde auch kirche gehört zur allgemeinen bildung.

lg

4

hallo


wir lassen unsere tochter auch nicht taufen nur weil es dazu gehört#augen

ich glaube nicht an gott und außerdem hat die kleine eh nix von.. wenn sie älter ist und es will gerne.. dann hat sie wenigstens was von der feier und den geschenken.

aber jetzt - nein

2

Wir lassen unsere Kleine taufen, weil wir selbst gläubig sind und sie nach dem Glauben erziehen möchten. Wenn sie größer ist, kann sie sich dann selbst entscheiden: Firmung.

5

hallo!

Taufe heißt ja die Aufnahme in die Gemeinschaft der Christen. Für mich hätte eine Segnung auch gereicht, dass heißt es ist auch eine Feier in der Kirche, das Baby kriegt die besten Glückwünsche und Gottes Segen, aber tritt nicht in die Kirche ein und kann dann später selbst entscheiden.
Mein Freund findet es allerdings sehr wichtig, dass unsere Tochter da "richtig" dabei ist und deswegen lassen wir sie jetzt doch taufen. Wir sind beide recht gläubig und werden unser Kind schließlich auch so erziehen und sie hat dann bei der Firmung selbst die Entscheidung zu treffen, ob sie ein vollständiges Mitglied der Kirche werden möchte oder nicht.

Aus welchem Grund lässt ihr eure Kinder nicht taufen?

Lg
Verena & Zoe

11

weil ich nicht an gott glaube und es sich widersprechen würde. wir heiraten auch nicht kirchlich.
und nur weil es dazugehört will ich nicht!!!

wenn sie es später selbst möchte ok, dann hat sie auch was davon.. aber jetzt nur damit die verwandten sich freuen und sich den bauch mit kuchen vollschlagen können, neeeee.....

6

Gegenfrage:

Wieso müssen solche Diskussionen jede Woche neu aufgemacht werden?

Wollt ihr Streit provozieren???

Jedem ist doch selbst überlassen ob er sein Kind taufen will oder nicht und niemand muss hier jemanden gegenüber Rechenschaft ablegen.

Es ist doch klar dass solche Umfragen Streit hervorrufen, weil einige nicht mit der Meinung von anderen klar kommen und unbedingt ihre Seite durchbringen wollen.


Lg Jule, die es wirklich leid ist, dass Taufe und Traufethema durchzukauen

12

im sorry ich guck nun nicht eben alle posts an und wusste es nicht das es soooooooooo diskutiert ist.


ich habe nichts dagegen wenn es jemand tut, mich würden aber die gründe interessieren


und wenn es dich so nervt, warum verschwendest du dann deine kostbare zeit um hier zu antworten?

14

Oh tschuldige dass ich in diesen Forum lese,

ja sicher du liest es nicht, bist ja auch erst seit gestern da, die letzte Umfrage wurde am 3.4. gestellt dazu mit fast genau der gleichen Überschrift(soviel zu allen Post durchlesen)

Wenn du nichts dagegen hast, wenn jemand sein Kind tauft, dann dürften dich die Gründe auch nicht interessieren.
#augen

weiteren Kommentar laden
7

Mir hätte etwas gefehlt ohne Taufe. Glaube ist das Eine, der Sinn und Zweck einer christlichen Gemeinschaft das Andere. Die Kirche als Institution weniger.

Auch wenn die Taufe schon vorher feststand, spielt in letzter Zeit noch eine Rolle, dass meine Tochter nicht ganz gesund zur Welt kam und wir uns eine Menge Sorgen um sie machen mussten. Ich denke zwar, dass jeder seine Aufgaben im Leben bekommt und alles seinen Sinn hat, doch Glaube hilft dabei, in schwierigen Lebenssituationen nach vorne blicken zu können. Diese Möglichkeit möchte ich auch meiner Tochter geben.

LG Steffi

8

huhu
Ich habe meine Kids taufen lassen, weil die Paten die ich für meine Kinder aussuche für mich eine Art absicherung sind.
1. werden sie so ein wenig an den Glauben/Kirche herangebracht
2. Suchen wir die Paten so aus, dass im Falle eines Falles. Wenn uns wirklich was passieren sollte, die Paten zusammen die Verantwortung für unser Kind übernehmen können.
Klar kann man das auch ohne taufe klären, aber in der Kombination mit der Glaubensheranführung ist mir das wichtig.
Auch wenn wir selber NICHT extrem gläubig sind, gehört das Thema Kirche und Bibel immer wieder zum Thema bei uns.

lg sweathu

9

Auf das ich gesteinigt werde:
Wir haben Nick kath. taufen lassen( Mama ev., Papa kath.), weil es meiner Schwester SO erging und wir uns DAS ersparen möchten. (Als ich in dem Alter war, wohnten wir noch nicht hier und von daher kam es bei mir nicht zu solchen Diskussionen mit Ämtern etc.)

- Kindergarten: "Wie, ihr Kind ist evangelisch? Wir können sie hier leider nicht annehmen!" (das gleich in grün bei ungetauften Kindern!) #augen#schock#augen
- Grundschule: direkt eine "Gemeinsame Grundschule" gewählt. #schein
- Gymnasium: Wunsch-Schule hat sie nicht genommen. Grund: Mama ev., Tochter ev., Papa aus der Kirche ausgetreten. #augen#schock#augen

2. Grund: Schwiegereltern sind gläubig und für sie war es todeswichtig, dass ihr Enkel getauft wird. ;-)

Das waren also meine Gründe, warum der Kleine getauft wurde! Mit wirklichem Glaube unsererseits (Mama u. Papa) hatte das nichts zu tun. Andererseits bin ich aber ein bischen froh, dass er von SChwiegereltern ein bischen was von "Gott und der Welt" erfährt. ICH kann ihm da leider nur sehr wenig weiterhelfen...

So, bitte lasst mich am Leben, ;-)
LG, Lindsey mit Nick (*02.07.2006 / Taufe 15.10.2006)

10

hi


wir sind nicht sehr gläubig-
trotzdem wurde er getauft,
dass hatte er mehrere Gründe.

Erstens möchte ich ihn in die "Gemeinschaft einführen"
auserdem möchte ich nicht das er später
z.B in der schule (Unterricht- Religion) ausgeschlossen wird.

Und aus Bequemlichkeit-
denn meine Schwiegereltern sind sehr christlich und konservativ-


lg kati

13

Hi,

ich möchte meine Kleine evangelisch taufen lassen, um sie dadurch vor den Attacken meiner super-frommen Familie zu schützen, für die die Landeskirche viel zu weltlich ist. Ich denke, den evangelischen Glauben kann man mit einem modernen und vernünftigen Leben verbinden, was ich bei vielen Wiedergeborenen-Kirchen nicht sagen würde.

Und jetzt lasst die Steine fliegen ;-)

LG von poliglota
(die jetzt 25 Jahre ohne religiöse Bevormundung feiert)

Top Diskussionen anzeigen