Puhh - Masern mit 6 Monaten!!!

Hallo!

Ich muß das jetzt unbedingt loswerden:

Ich und mein Kleiner Simon hatten die Masern, aber wie! Und nur, weil irgendeine Frau im Wartezimmer es nicht für notwendig gesehen hat, Ihr Kind zu impfen!

Ich war zwei Wochen so krank, daß ich mich noch nicht mal mehr um meine zwei kleinen Kinder kümmern konnte, hatte wirklich 14 Tage Fieber und solche Schmerzen, wie ich noch nie hatte. Jeden Tag mußte entweder meine Mutter oder meine Schwiegermutter kommen und sich um meinen Haushalt und meine Kinder kümmern!

Kaum war es bei mir etwas besser, war dann mein Sohn mit seinen noch nicht mal 6 Monaten dran. Ihm ging es dann so schlecht, daß wir 6 Tage im Krankenhaus waren. Er hatte zusätzlich eine ganz schlimme Lungen- und Mittelohrentzündung. Und wirklich alles wegen so einer Kuh...

Ich habe gar nicht gewußt, daß ich die Masern als Kind nicht hatte, sonst hätte ich mich auf jeden Fall impfen lassen. Meine Tochter ist zum Glück geimpft und hat sie nicht bekommen.

Bitte, bitte laßt Eure Kinder gegen Masern impfen, denn wir haben uns die Masern unschuldigerweise im Wartezimmer unseres Kinderarztes geholt und es ist wirklich super schlimm, wenn so kleine Babys, die man ja noch nicht impfen kann, die Masern haben. Ich hatte wirklich Angst um meinen Simon.

Grüße

Antonie + Kathrin (3 Jahre) + Simon (6 Monate)

1

Hallo,

Du regst Dich über diese "Kuh" auf, hast aber selbst keine Masernimpfung...#kratz

Davon mal abgesehen - diese "Kuh" hat sicher auch ihre Gründe, ihr Kind nicht impfen zu lassen. Zum einen gibt es eben auch Impfschäden, zum anderen kann es auch noch viel wichtigere Gründe dafür geben, sein Kind nicht impfen zu lassen - z.B. eine Eiweißallergie, denn in Impfungen sind Eiweiße enthalten und können dadurch bei Kindern mit entsprechender Allergie schwere allergische Schocks auslösen, die im schlimmsten Fall tödlich enden.

Bevor man andere Leute verurteil, sollte man sich also erstmal über die Hintergründe informieren! Und selbst wenn sie "nur" Impfgegnerin oder -kritikerin ist, ist das ihr gutes Recht und kein Grund, dermaßen über sie herzuziehen! Sie ist für IHR Kind verantwortlich und handelt dementsprechend nach bestem Wissen und Gewissen. Wenn das für Dich heißt, dass Du Deine Kinder impfst - schön, Deine Entscheidung und da hat Dir niemand reinzureden. Das gleiche gilt aber für die Mutter, die Du hier so schlecht machst.

Die eigentlich Schuldigen sitzen für mich in der Kinderarztpraxis - sie haben Kinder mit ansteckenden Krankheiten in extra Wartezimmer zu schicken. Als meine Tochter einen Hautausschlag als allergische Reaktion hatte, kam eine Arzthelferin runter ans Auto und hat sie angeschaut, ob es nach Masern, Windpocken o.ä. aussieht, da in dem Fall alle anderen Patienten im Wartezimmer "eingesperrt" worden wäre, bis wir ins Isolierzimmer durchgeschleust gewesen wären... So gehört sich das bei dem Verdacht auf ansteckende Krankheiten.

Viele Grüße, Alex

4

Hallo!

Vielleicht solltest du meinen Beitrag genauer lesen...

Ich habe keine Impfung, weil meine Mutter mir gesagt hat, daß ich die Masern als Kind hatte, aber sie hat sich anscheinend getäuscht. Hätte ich das gewußt, hätte ich mich sofort impfen lassen - schon meiner Kinder wegen.

Und die Kinderarztpraxis ist auch nicht schuld gewesen. Meiner Kinderärztin war es sogar sehr peinlich, daß wir uns die Masern bei Ihr geholt haben, aber leider hat die Mutter des erkrankten Kindes nicht gesagt, daß sie von der Montessorischule kommt - und dort sind bei uns die Masern ausgebrochen, was auch allgemein bekannt war - und hat sich mit dem Kind ins Wartezimmer gesitzt (er hatte noch keinen Ausschlag).

Und Impfgegner kann ich leider nicht verstehen, weil diese Leute ja für mich mitentscheiden zu dem Zeitpunkt, daß sie ihre Kinder nicht impfen lassen und dann meine Kinder anstecken. Da kann sie zwar nach bestem Gewissen für Ihre Kinder handeln, aber leider nicht für Meine!

12

HI , kennst Du jemanden der sein Kind durch eine Impfung verloren hat ? Man sollte nicht vorzeitig urteilen , und auch geimfte Kinder koennen erkranken. Mein Sohn ist auch geimpft, aber wenn eine Mutter z.B ihr erstes Kind durch eine Impfung verloren hat .....wie wuerdest Du dann entscheiden ??


LgToni

weiteren Kommentar laden
2

Hallo,

klar hätte die Frau das Kind impfen lassen können, nur manche Eltern sind halt total dagegen und jeder hat seine einstellung dazu. Ist zwar nicht schön was dir und deinem Kleinen passiert ist, nur ich finde die Kinderarztpraxis unverantwortlich. Weil, wenn ein Kind mit Masern oder verdacht auf Masern kommt und die Arzthelferinnen das Kind ins Wartezimmer schicken, müssen die damit rechnen, das sich die anderen Kindern anstecken können. Also tragen die auch schuld mit dran.
Aber wir werden unsere sobald sie 1 Jahr alt ist gegen Masern etc. impfen lassen.

Lg,
Hsiuying + May-Ling (15.7.06) & Nick (30 SSW)

5

Tja, leider hat die Frau den Arzthelferinnen nicht mitgeteilt, daß ihr Sohn auf die Schule geht, in der die Masern herrschen. Ausschlag hatte der Junge noch nicht und deshalb hat es ausgesehen wie eine Grippe.

lg

3

eins versteh ich nicht wenn du sagt *diese Kuh * hat ihr kind nicht impfen lassen, dann frage ich mich wieso DU NICHT geimpft bist??????????
meine Kinder und auch ich sind gegen Masern geimpft, ich gehe regelmässig zum Arzt und lasse mich impfen, und wenn ein Schutz nicht mehr gegeben ist lasse ich anch impfen !
Du kannst dich nicht aufregen wenn du selber nicht geimpft bist !
oder seh ich da was falsch?
Andrea

6

hallo Andrea!

Du hast wohl meinen Beitrag nicht genau gelesen. Ich dachte, ich hätte die Masern als Kind gehabt, meine Mutter hat mir das gesagt. Leider hat sie sich getäuscht und hätte ich das gewußt, hätte ich mich natürlich sofort impfen lassen. Denn ich lasse mich ebenfalls regelmäßig impfen.

lg

7

*ich dachte* denken ist nicht wissen...oder?

man kann das testen lassen wenn man es nicht genau weiss, in der SS mit Paul bekam meine tochter die windpocken, ich habe meine mutter gefragt ob ich die windpocken hatte sie sdagte ja , ich habs trotzdem beim FA testen lassen ob ich imun bin, und siehe da ich war es, ich gehe da lieber auf nummer sicher !

LG Andrea

weitere Kommentare laden
10

Hallo,
ich wollte Dir nur sagen dass ich sowas auch unverantwortlich und :-[ finde. Ich hoffe bei Euch geht alles gut in Hinsicht auf mögliche Spätfolgen #liebdrueck
Ich bin froh dass hier (Portugal) eine Impfpflicht besteht und ich mir über sowas keine Gedanken machen muss #schwitz
Finde es sehr schade dass sich immer alle mit "Impfschäden" rausreden. Bewusst andere in Gefahr zu bringen ist einfach nur verantwortungslos, da braucht man mir nicht mit Eiweissallergie oder sonstigem kommen :-[
Alles Gute Jo + 2 geimpfte Kinder

14

Wie, da braucht man Dir nicht mit Eiweißallergie zu kommen??? Du verstehst aber schon, dass eine Impfung für Kinder mit Eiweißallergie tödlich enden kann, oder??? In dem Fall ist das übrigens nicht mal eine Entscheidung der Eltern, sondern die Ärzte werden in dem Fall sicher nicht impfen!

Und es gibt noch zig andere Gründe, die gegen eine Impfung sprechen, weil es für das entsprechende Kind mehr als gefährlich ist!

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man mit solchen Kommentaren ein wenig zurückhaltender sein!

Gruß, Alex

15

Ich finde nichts im Leben ist absulut und es gibt nicht nur schlecht und gut, wie wuerdest Du entscheiden wenn Du ein Kind durch eine Impfung verloren haettest,sag mal was wuerdest Du tun ??

Lg Toni

weitere Kommentare laden
11

Hallo,

DU beschuldigst hier eine unschuldige person obwohl Du auch nicht gegen Masern geimpft bist??????????Irgendwie doch reichlich unlogisch????!!!!!Außerdem hättest du dich ja bei deinem Arzt testen lassen können ob du die Masern schon hattest oder dagegen geimpft bist.

Ich bin auch nicht gegen Masern geimpft hatte sie aber als Kind gehabt und das hat ein einfacher Bluttest beim Arzt ergeben.


Vera

21

na ja, vielleicht liest du erst mal das obenstehende, dann kannst dir das hier sparen...

Hab auch keine Lust, ständig dasselbe zu schreiben.

lg
Antonie

23

Hallo,
wenn du ein problem mit kritik hats darfst du nicht so einen beitrag schreiben.
ich meine ist doch ein bißchen Hohl,wenn du über andere meckerst aber selber nicht gegen Masern geimpft wurdest.
Ausserdem KANN sich JEDER testen lassen.
Aber lass man stecken,ich habe bei diesem schönem Wetter bestimmt etwas andere zutun als über so einen Schwachsinn zu duiskutieren.

weiteren Kommentar laden
17

hallo,
tut mir sehr leid , was ihr durchmachen musstet..
sag mal hat eure kinderärztin nicht einen extra warteraum für masernkranke und andere hochansteckende kinderkrankheiten?
unsere kinderärztin hat extra dafür ein anderes behandlungszimmer, das nicht in der praxis ist, sondern gegenüber der normalen praxis, steht extra ein schild das solche sachen wie masern usw, man 2 mal kilingeln soll, das kommt die arzthelferin und macht die tür für dieses besondere behandlungszimmer auf und dann musste warten bis die kinbderärztin kommt...
habs zum glück noch nicht in anspruch nehmen müssen.
alles gute
gruss moni

25

ja doch, haben sie. Aber die Frau mit ihrem Sohn haben ja leider nicht gesagt, daß sie von der Schule, wo die Masern ausgebrochen sind, kommen. Also haben die Arzthelferinnen auch gedacht, daß es eine normale Grippe ist und Ausschlag kam dann laut Kinderärztin erst am nächsten Tag bei dem Jungen.

lg

Antonie

Top Diskussionen anzeigen