MES-Flüssigkeit in der Niere???

Hallo zusammen,

bei meiner Tochter wurde vor ca. einem Monat - bei der U3 - festgestellt, dass sie Flüssigkeit in der rechten Niere hat. Die linke Niere ist in Ordnung. Wir sollten nach 2 Wochen nochmals zur Kontrolle zum KA. Dort wurde beim Ultraschall festgestellt, dass sich die Flüssigkeit vermehrt hat. Nun sollen wir zur Kinderklinik, um dort eine zweite Meinung vom Oberarzt einzuholen. Wir haben eine Überweisung bekommen auf der "zunehmendes MES" steht. Jetzt suche ich schon seit Stunden im Netz, was genau das bedeutet und finde NIX.

Vielleicht kann mir hier jemand sagen, was genau das ist oder wo ich Infos darüber im Netz finden kann.

Der KA meinte zwar, dass es nix schlimmes ist. Aber es soll im Auge behalten werden und evtl. müsste man sogar operieren. #heul

Jetzt mache ich mir allerdings ein wenig Sorgen, da meine Kleine seit gestern kaum ißt/trinkt. Sie schreit, wenn man ihr die Flasche gibt, trinkt fast nur Fencheltee.

Ich muss dazu sagen, dass ich bisher immer von Milupa Milumil HA1 gefüttert habe und seit Mittwoch gebe ich Milumil1. Wir haben seit längerem das Problem, dass sie nicht satt wird und der KA meinte, das HA nicht so sättigend ist wir die 1er. Sie hat aber bis gestern früh das neue getrunken und sie trinkt es jetzt ja auch, aber meistens sehr wenig.

Kann es denn sein, dass ihr Milumil1 nicht schmeckt und sie deshalb nicht trinkt oder trinkt sie vielleicht so wenig, weil sie Bauchweh hat? Sie Pupst ziemlich viel und es fällt ihr manchmal schwer zu pupsen. Wir haben ihr schon Kümmelzäpfchen gegeben. Oder liegt es an diesem "zunehmendem MES"?

Ich weiß jetzt langsam echt nicht mehr weiter. Wenn sie Morgen immer noch so schlecht trinkt, werde ich wohl zur Kinderklinik fahren. Aber vielleicht kann mir hier schon jemand helfen!

#danke fürs lesen und natürlich fürs antworten!!

LG Nadine + Daria (morgen 9 Wochen alt)

1

Hallo Nadine!

Leider weiß ich auch nicht genau, was MES bedeutet, ich denke mal dass das S für Syndrom steht und die anderen beiden für einen medizinischen Fachbegriff, den ich nicht kenne und auch nicht ableiten kann.

Wenn Du unsicher bist, ruf doch einfach im KH an und lass Dir eine Kinderarzt geben (hab ich grad Do abend gemacht, weil kein Arzt mehr da war und ich unsicher wegen Leons Schlafgewohnheiten war - er schlief plötzlich wieder 16 Std.!!!). Schildere ihm die Symptome und frag, was er meint. Vor allem, wenn die weiter so schlecht trinkt, würde ich so oder so anrufen, ob die vorbeikommen kannst.

Zur Tatsache der Flüssigkeitsansammlung in der Niere allgemein: Leon ist mit einem ziemlich massiven Nierenstau auf die Welt gekommen, der jetzt lange untersucht wurde und nun regelmäßig überwacht wird. Allerdings ist es bei ihm zum Glück rückläufig gewesen und seit einigen Monaten unverändert.
Eine Zunahme ist tendenziell nicht gut. Man muss die Ursache verforschen: fließt der Urin nicht richtig an (wie bei Leon) oder fließt er zurück. Letzteres ist schlecht, weil Bakterien aufsteigen können und somit ne Nierenbeckenentzündung auslösen können.
Vor allem hoffen ich, dass sie keine Schmerzen hat Deine Maus!

Jetzt mal ne Frage: wo kommst Du her? Hast Du ne gute Klinik in der Nähe? Mein Frauenarzt (er hat der Nierenstau noch in der Schwangerschaft festgestellt und auch meine KiÄ haben mich an ein Krankenhaus überwiesen, die ne Kinderklinik und Erfahrung mit sowas haben. Ich würde an Deiner Stelle auch mal den Rat einer Klinik einholen. Lass Dich überweisen, es ist Dein Recht!
Ich hab mich dort immer super aufgehoben gefühlt.

Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute und dass es bald wieder besser wird. Es ist aber kein Weltuntergang #liebdrueck Leon lebt damit schon seit über 10 Monaten und das ohne Probleme!

Wenn Du Fragen hast, meld Dich einfach!

Liebe Grüße,
Nici & Leon ( der regelmäßig zur Ultraschallkontrolle geht)

P.S. Sorry, ist was lang geworden #hicks

2

Hallo Nici,

erstmals #danke, dass du mir geantwortet hast. Dachte schon, ich bekomme keine Antwort auf meine Frage.

Ich werde wohl erst nach den Feiertagen erfahren, was MES bedeutet. Hab nächste Woche den Termin in der Kinderklinik. Dachte nur, ich könnte hier erfahren, was es bedeutet und müsste nicht mehr so lange warten. Aber im Grunde ist der Fachbegriff dafür, dass sie Flüssigkeit in der Niere hat ja auch nicht so wichtig. Hauptsache, ich weiß was sie hat. Wollte nur Infos bekommen, was es für Auswirkungen haben kann. Und ob ihr Verhalten evtl. damit zu tun haben könnte.

Zum Glück hat sie gerade eben 160ml getrunken #freu Normalerweise trinkt sie immer soviel, aber den Rest des Tages hat sie immer nur zwischen 50 und 110 ml pro Mahlzeit getrunken, so dass sie jetzt auf insgesamt 405 ml kommt. Ich werde morgen noch abwarten und dann deinem Rat mit dem Anruf folgen.

Wir haben eine sehr gute Kinderklinik in Mönchengladbach-Rheydt - vielleicht kennst du sie, weiß ja nicht wo du herkommst.
Mit der Kinderklinik bin ich sehr zufrieden. Mussten bereits zwei Mal dort hin zum Notdienst. Ich habe vollstes Vertrauen in diese Ärzte.

Du kannst dir nicht vorstellen, wie froh ich bin, wenn wir endlich im Krankenhaus waren und ich endlich weiß, was genau mit meiner Maus los ist. Leider haben wir lange -zwei Wochen - auf einen Termin warten müssen, da der Oberarzt in Urlaub ist und da mein KA meinte, dass es nicht so dringend wäre, dachte ich, es ist nicht so schlimm zwei Wochen zu warten.

Zum Glück ist sie gerade eingeschlafen. Damit hat sie auch ihre Probleme. Sie ist sooo müde und kann einfach nicht einschlafen. Irgendetwas quält sie, aber ich weiß nicht was. Ich vermute, dass sie Blähungen hat oder das ihr erster Zahn Probleme macht (ich weiß, dass sie noch sehr jüng ist, aber man sieht tatsächlich schon den ersten Zahn #freu) oder es hat was mit diesem MES zu tun. Immerhin lacht sie recht viel, wenn man mit ihr spielt. Dann denke ich mal, dass es ihr nicht so schlecht geht.

Nun ja, bald weiß ich mehr, aber ich danke dir trotzdem nochmals für deine lieben Worte.

Lieben Gruß Nadine + Daria

PS. ist wohl auch etwas lang geworden #hicks

3

Hallo Nadine,

sorry, dann hatte ich Dich nicht ganz komplett verstanden.
Der Termin ist gut und wichtig! Glaub mir, ich weiß, wie lang zwei Wochen sein können! Wir haben auch auf Termine gewartet #augen

Im Prinzip ist jetzt wichtig rasuzufinden, woran es liegt, dann kann man therapieren. Eine OP ist nur ganz selen nötig und nur die letzte Variante, wenn nichts mehr geht. Vorher wird gewartet, überprüft, geschallt etc. Wir machen das nun schon seit Monaten so. Man lernt damit umzugehen. Ich bibbere jedem U-Schall Termin entgegen und hoffe, dass es besser geworden ist und vielleicht weg, aber zumindest mal nicht schlechter.
Es kann anatomische Ursachen haben z.B., dann kommt es drauf an welche... viel mehr und genauer kann ich Dir gar nicht sagen, das sind zu viel "wenn's" und "könnte"...

Wenn sie aber Schmerzen hätte, würdest Du es sicher merken. Sie würde einfach nur schreien.

Die Einschlafprobleme hatten wir lange. Leon hat bestimmt drei Monate gebraucht bis er sich an "unsere" Welt gewöhnt hatte und hat jeden Abend zwischen 6 und 12 geschrien #heul und es waren keine Blähungen... Ich war echt am Ende mit den Nerven... #schmoll aber ich hab ihn jeden Abend liebevoll begleitet, denn er konnte ja nichts dafür. #liebdrueck Die "Quittung" bekomme ich heute mit meinem super süßen pflegeleichten und fröhlichen Spatz, der ohne Probleme schläft und eigentlich immer gut drauf ist.

Übrigens wirst Du noch sehen, dass sie viele Phasen haben beim Essen: Leon hat mit Beginn der Beikost "gefressen" #mampf, also direkt mal ein ganzes Gläschen plus 100 g Obst. Und auf einmal war alles anders. Hab hier auch gepostet, weil ich in Sorge war, wurde aber von den anderen Mamis beruhigt. ;-) Leon isst bis heute nicht mehr so viel wie damals #kratz Bin froh, wenn er n ganzes Glas 190 g schafft, von 220 g weit entfernt... so isses halt.

Ich wünsche Euch ne frohe Ostern und alles Gute!

Liebe Grüße,
Nici & Leon (der heute irgendwie unruhig schläft und im Bett wühlt)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen