im mittelpunkt durch baby schwiegerelternproblem-lang

hallo
ich bin ein mensch der nicht gerne im mittelpunkt steht doch seit der geburt meiner tochter(4 monate) ist das leider nicht zu vermeiden.
die familie meines mannes zuckt total aus. sie wollen die kleine dauernd sehen und es ist ihnen egal welchen stress sie die kleine aussetzten.(schreit dann nur weil alles fremd ist und sie am liebsten in ihrer gewohnten umgebung ist).
mein mann merkt auch das es der kleinen nicht gut tut -will aber seinen eltern alles recht machen(war schon immer so).
wie kann ich das problem lösen??
habs ihnen schon mehrmals gesagt aber sie beginnen dann meinem mann ein schlechtes gewissen zu machen mit: "wieso kommt ihr nicht?" "wir wollen die kleine sehen?"usw.
sie ist eh jedes wochenende dort- was soll das??
wenn sie die kleine lieben würden dann würden sie das beste für sie wollen und einfach zu uns kommen- aber das geht nicht weil die leute aus ihrem dorf ja sonst fragen: " wann war die kleine das letzte mal bei euch?" und sie müssten dann sagen dass sie nicht kommt. ZUM KOTZEN!!!
ich halt das nicht mehr aus jeder besuch bedeutet schreien bis wir zu hause sind- das macht doch keinen sinn, oder? mir tut das weh!
jetze haben sie begonnen jede woche andere verwandte einzuladen damit sie sagen können: die tante..........will die kleine sehen.usw.
mein mann ist aber nicht fähig etwas zu sagen bzw. seine eltern eine absage zu erteilen. und meine schwiegermutter ist nur darauf bedacht im dorf gut da zu stehen.
geht es wem genauso? irgendwelche tipps??
danke fürs zuhören
susi

1

Hallo Susi,

ich kann dich gut verstehen!Ich bin gar nicht richtig mit dem Vater meiner Tochter zusammen, trotzdem verlangt seine Mutter, dass ich regelmäßig mit der Kleinen zu denen auf´s Land komme, am besten gleich für einen Monat:-[ Ich halte aber höchstens eine Woche aus! Sie wohnen etwa 180km von mir entfernt und uns kommen sie nicht besuchen. Es werden natürlich ständig Leute eingeladen, wenn wir dort sind. Die Kleine wird regelrecht vorgeführt. Sie braucht erstmal so drei Tage um sich dort einzuleben, am Anfang wird auch nur geschrien. Und wieviel Zeug man mitnehmen muss, aber "ich soll mich ja nicht so anstellen"-ich bin im Erziehungsurlaub und habe Zeit. Ich fühle mich gar nicht wohl dort, sie sind Bauern und haben wenig Zeit für das Kind. Mein Freund meint aber, seine Mutter will auch sehen wie das Kind aufwächst. Scheiße, sie drängen mich wieder dort hinzufahren. Es kotzt mich jetzt schon an...

Deine Leidensgenossin
Eva&Maya(8 Monate)

2

du sprichst mir aus der seele.
meine schwiegereltern wohnen allerdings nur 10 min von uns weg das heißt zwar keine langen besuche (für mich sind 5 stunden allerding schon ewig) sondern auch jede woche min. 1 mal am wochenende.
wann wir zeit zusammen haben ist ja egal ( mein mann arbeitet sehr viel unter der woche und dann jedes wochenende das.:-[
lg susi

3

Hallo,

das schreit förmlich nach einer "Familiensitzung" mit deinem Mann. Bei uns ist es so, daß ich zuhause die großen Töne spucke, und mein Mann dann anfangen muß, weil ich mich nicht traue#hicks.
Über kurz oder lang wirst du um eine Klärung zwischen euch nicht drumrum kommen. Macht euch beiden klar, was ihr wollt (z. B. die Wochenenden bei den Schwiegerleuten oder daß die Besuche wechselseitig sind). Und dann macht ganz klar einen Gesprächstermin zwischen euch beiden aus und einer muß dann in den sauren Apfel beißen und anfangen.
Ich erwarte mal, daß sie pampig und verständnislos reagieren.#drache#wolke
Durchhalten und Rückgrat bewahren. #herzlich
Meine Mutter erzählte mal, sie habe bei der SchwiMu immer das Baden meinerseits vorgeschoben, um pünktlich nach Hause zu kommen (knappe halbe stunde Entfernung). #freu#freu#freu Wahrscheinlich bade ich deshalb so gerne;-)

#liebdrueck Jule

weiteren Kommentar laden
4

Hi Susi,

ich kenn das so`n bissl von meinen Eltern. Bin gerade wieder zu Hause angekommen und habe mich geärgert das ich bei ihnen war. Wenn ich da bin bin ich total abgeschrieben und alles dreht sich um Charlotte. Mich nervt das aber so richtig reden kann ich mit meinen Eltern auch nicht. Dazu kommt das mein Vater so richtig taddelig geworden ist, ein Opa halt und das nervt ganz schön. Alles immer in Ruhe machen wollen und so, aber ich habe auch schon gesagt wenn ich mit der Kleine komme muss man sich eben halt nach ihren Zeiten richten wenn man was unternehmen will. Naja dann noch immer die Sache mit dem füttern, gib dem Kind doch mal Schokolade, gib dem Kind das und das, wenn ich dann nein sage ist er beleidigt.....
Ich habe mich nun etwas zurückgezogen und werde nicht mehr so oft hinfahren. Sie werden es schon merken.
Sag deinen Schwiegereltern einfach das es dich nervt, die ständigen Besuche und das ihr auch mal Zeit zu dritt braucht und die Kleine etwas Ruhe. Die Zeiten wo Oma und Opa gefragt sind kommen ganz bestimmt.

Viel Glück wünsch ich Dir

Susi & Charlotte 11.05.2006

8

ich weiß was du meinst.
distanz ist das einzige was hilft aber wenn es die eigenen eltern sind und mann sich nicht gegen seine familie stellen muss( mann ist es sicher ein wenig leichter.
danke für deine antwort
susi

5

Hallo Susi,

ich kann dich sooooo gut verstehen. Die Eltern von meinem Mann haben sich die letzten 15 Jahre eigentlich nur zu den Geburtstagen gemeldet oder wenn sie irgendwie seine Hilfe brauchten. Seit unsere kleine Maus da ist, sollen wir andauernd zu ihnen kommen oder sie (meine SchwieM) steht vor der Tür. Das nervt mich total ab, da sie sich die letzen 15 Jahre ja auch nicht für uns interessiert hat. Bisher mache ich gute Miene zu diesem Spiel aber innerlich bin ich am platzen.

Lieben Gruss
Kerstin

9

ja
bei mir hat es sich auch gesteigert und jetzt geht es nicht mehr.
ich hätte schon viel früher was sagen sollen bzw. dagaegen tun sollen aber ich wollte es immer jeden recht machen.
tja jetzt wirds bald eskalieren obwohl ich nicht der typ dazu bin aber ich kann nicht mehr- es belastet ´mich so das ich jede nacht davon träume bzw. nicht einschlafen kann weil ich mich so ärger.
lg susi

7

"irgendwelche tips"
NEIN leider. aber mir gehts auch nicht besser mit meinem schwieger #drache

ich finde es nur immer so schade, dass die männer so weich#eier sind... warum kann er nicht einfach sagen, dass das für SEINE (natürlich eure) tochter nciht gut ist!!!!!!!!

die schwester von meinem mann hat in den ersten wochen, als sie den kleinen getragen hat NIE das köpfchen gehalten #schock hab meinem mann gebeten ihr das doch zu sagen!
er hat es nicht fertig gebracht...#augen
versteh das nciht.... ist doch die eigene schwester. da kann man das doch ganz nett sagen und die ist dann auch sicher nicht böse.
nein, ich musste es sagen... #augen#augen#augen

also: sag einfach selber was DIR nicht passt. denn so ist es für eure kleine das beste!
und wenn ihr dann mal dort seid, tu sie in ein tragetuch. da ist sie gut geschützt und es kann sie nicht jeder angrabschen ;-)

10

ich finde das auch komisch das man nicht mal mit den eigenen eltern sprechen kann.
bei meiner familie gibt es so etwas nicht und auch wenn man den anderen verletzt ist man wenigstens ehrlich und kann probleme lösen aber so non verbale dinge sind für mich kaum auszuhalten.
alle merken auch der schwiegerdrache das etwas nicht passt aber keiner sagt etwas.
dennoch ist das sahce meines mannes etwas zu sagen und nicht meine. ich sag ja meiner mutter auch wenn mein mann was nicht ab kann- und ist kein problem.
allerdings verstehe ich das er gehemmt ist in bezug auf seine mutter- die ist echt ärgstens beleidigt wenn man was sagt und mein weich ei mann will es ja nur jeden recht machen:-[
komische familienverhältnisse.
hoffe in meiner familie wird das nie so sein
lg susi

Top Diskussionen anzeigen