Kann es sein das meine das Kiss-syndrom hat???

Hallo

Habe festgestellt das meine 3 Monate alte Tochter einen platten hinterkopf hat.Und am hinterkopf ist eine kleine kahle stelle so wie ne kleine plätte.Und sie macht sich manchmal steif wenn man sie in den arm nimmt.Und wenn ich sie auf meine Brust lege dan krümmt sie ihren rücken richtig durch und hebt ihren Kopf ganz nach oben fast schon bis ganz nach hinten.Ist das normal oder kann es doch das Kiss-syndrom sein? Kann meine Kinderärztin das auch feststellen? Muss eh nächste Woche mit ihr zur U4.

Freue mich über jeden hilfe

LG Mimimaus+baby Rachel

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&pid=5344861

Schau mal das hab ich heute Morgen schon jemandem geschrieben. Würde das auf jedenfall mal bei deiner KiÄ abklären lassen nächste Woche.
VLG Sway

Hallo

Kann sie den Kopf zu beiden Seiten gleichmäßig drehen?
Ist sie unruhig?

Nicht jeder Kinderarzt erkennt das, leider!!!!
Mein Sohn hatte es auch.
Ich habe es im Alter von 4Wochen schon geahnt, war 2 bei meinem Kinderarzt der meinte alles o.k. und ein Orthopäde und der hat es auch nicht festgestellt. Da es mir keine Ruhe gelassen hat habe ich mir einen Orthopäden der KISS-Therapeut ist gesucht.

Und entlich wurde uns geholfen-> schweres KISS-Syndrom.
Leider war er da schon 4 Monate alt-
Wir haben jetzt noch Stress mit der Sache, er ist jetzt fast 9Monate alt.
Ständig zum KISS-Therapeut und Krankengymnastik.
Laß es checken. Und laß dich nicht abwimmeln wenn du der Meinung bist das dein Kind "nicht gesund" ist.
Bei Fragen meld dich einfach.

Mel

Hallo Minimaus,

das klingt völlig normal. Die Liegeglatze haben eigentlich alle Babys. Dass sie sich steif machen, kommt auch manchmal vor, vor allem bei Blähungen. Und dass sie sich mit dem Kopf nach vorne zieht wie zum Aufsetzen heißt bei meiner, dass sie ein Bäuerchen machen will.

Vielleicht habe ich auch Deine Beschreibung falsch verstanden, aber ich würde das Kind nicht kranker machen als es ist. Sorgen machen würde ich mir, wenn das Kind viel schreit und zugleich eine Seite deutlich bevorzugt.

Keine Ahnung, wie das Verhältnis zwischen Kinderärzten und Osteopathen ist. Letztere wird aber sicher nicht von einer Behandlung abraten ;-)

LG poliglota & #sonne Friederike (16 Wochen)

Top Diskussionen anzeigen