Nierenstau.. Seitenausgang.. bin total verzweifelt :(

Hallo ihr Lieben!

War jetzt mit meinem Kleinen 4 Tage im Krankenhaus und da wurden allerlei Untersuchungen gemacht... Röntgen, Katheder, alles mögliche.. nun wurde uns gesagt, dass die Harnleiter dort wo sie in die Blase münden, verengt sind. Das linke Nierenbecken ist wirklich schon stark erweitert. Nun hat uns ein Kinderchirurg erklärt, was man da nur machen kann bei einem 2 Monate alten Baby.
Er bekommt den linken Harnleiter nach außen verlegt, einen Seitenausgang also #heul#heul#heul
Ich bin den ganzen Tag nur noch am heulen... Er würde ihn dann zwar wenn er ein Jahr alt ist wieder an die Blase angelegt bekommen, aber blöd ist es ja trotzdem. :( Ich weiß noch gar nicht wie ich mit dem Gedanken umgehen soll. Nächste Woche soll er schon operiert werden...

Jetzt wollte ich mal fragen ob es vielleicht jemanden gibt, dem es genauso ergangen ist???? Und wo alles gut gelaufen ist?
Ich hab soooo eine Angst... #heul #heul

Liebe Grüße
Verena + Nils, 9 Wochen, der gerade friedlich schläft... #schmoll

hallo!
dein kleiner ist ja süß!

wir haben solche probleme zum glück nicht.
aber ich wollte euch gerne ganz viel kraft wünschen. es geht sicher alles gut!
fühl dich mal#liebdrueck
glg

Hallo Verena,

Mein Sohn hat auch Nierenstau, aber rechts. Bei ihm ist die Verengung am Nierenausgang. Als er knapp 2 Monate alt war, waren wir auch einige Tage im KH zur Untersuchung. Jetzt werden seine Nieren jeden Monat kontrolliert. Zum Glück konnte bis jetzt keine Verschlechterung festgestellt werden, und wenn es so bleibt, wird es nicht operiert. Man sagte uns, es wird von alleine verwachsen.
Wenn bei deinem Kleinen schon jetzt das Nierenbecken sehr erweitert ist, denke ich, ist es gut, dass es jetzt operiert wird, sonst werden Nieren Schaden haben. Ich bin mir ganz sicher, es wird alles ganz gut bei euch klappen, und drücke euch die Daumen.

LG
Marina und Marc *8.10.06

Liebe Verena,

ich möchte Dir und Deinem süßen Schatz einfach nur alles Liebe und viel Kraft wünschen und ich hoffe, dass es sich für Euch trotzdem schnell zum Besseren entwickelt.

Diese Diagnose ist sicher ein Schock zumal er auch nen Seitenausgang bekommt.

Leon kam auch mit einem rechtsseitigen Nierenstau 4. Grades auf die Welt, die Niere war also ballonartig aufgebläht. Am 3. Tag nach der Entbindung wurde er zum ersten Mal geschallt und man sagte uns, dass man vermutet, dass die Niere angegriffen ist und wenn sie nicht funktioniert, dann wir d sie entfernt. Ich war am Ende! Das ist noch das, was man über sein drei Tage altes Baby hören will. Von da an wurden viele Untersuchungen und Tests gemacht uns siehe da: keine Rede mehr davon. Er hat eine Abflussstörung, die aber erstmal nicht operiert wird, nur wenn die Stauung wieder zunimmt. Der Nierenstau hat sich kontinuierlich zurückentwickelt und beim letzte Mal war es nur noch eine kleine Stauung 2. Grades. Ich bin auch schon etwas aufgeregt, denn kommende Woche mittwoch haben wir nach längerem endlich mal wieder nen Ultraschall und ich bin gespannt und hotte und bete, dass es noch besser geworden ist.

Ich will Dir damit nur Mut machen. Meine Kinderärztin hat gesagt, dass sich das auswachsen kann und ich hoffe auch für Dich, dass sich alles schnell positiv entwickelt. Selbst wenn er operiert wird: die Ärzte haben Erfahrung und es kommt häufiger vor als man meint.

Liebe Grüße und alles Gute!

Nici & Leon

Top Diskussionen anzeigen