Vitamin D ist ein Hormon!

Hallo ihr Lieben,

nun muss ich mich doch mal zu diesem Thema äußern. Ich lese hier immer die Diskussionen mit der Vitamin D - Zugabe. Aber nie habe ich gelesen, dass Vitamin D ein Hormon ist!!!

An alle Mamis, die ihrem Kind Vitamin D gebt: Wisst ihr, dass ihr eurem Kind zusätzliche Hormone gebt??

Wir wurden damals zur Geburt in unserem (anthrosophischen) Krankenhaus darüber aufgeklärt. Darauf hin haben wir uns bewusst dagegen entschieden unserem kleinen Felix Hormone zu verabreichen.

DENN: Das Hormon Vitamin D stellt der Körper selbst her und zwar durch Sonneneinstrahlung. Deshalb immer die Tipps von den Hebammen: geht jeden Tag mit euren Süßen raus und lasst die Stirn schön frei, damit genug UV-Strahlung ankommt.

Und wieso kam das denn irgendwann mal auf Vitamin D zusätzlich zu verabreichen?? Damals zur Industrulisierung in England erkrankten immer mehr Kinder an Rachitis, was auf Vitamin D - Mangel zurück zu führen war. Die damaligen Lebensverhältnisse in der Arbeiterklasse waren mehr als schlecht, denkt an die dunklen Hinterhöfe, die langen Arbeitszeiten in Fabriken und die dreckige Luft. So hatten die Kinder wirklich zu wenig Sonneneinstrahlung, deshalb war die Gabe von zusätzlichem Vitamin D sehr sinnvoll. Aber heute??? Lebt ihr noch so? Wir nicht. ;-) Unser Schatz kommt jeden Tag raus...

Noch ein Argument gegen die Verabreichung von dem Hormon Vitamin D: Viele Kinder im Kleinkindalter in England erkrankten an Krebs. Untersuchungen ergaben, dass dies auf die Verabreichung von Vitamin D zurück zu führen ist....

So was wird natürlich nicht an die große Glocke gehangen. DENN: Es steht immer ein Industrie dahinter, die Pharmaindustrie. Jedes Rezept bringt Geld, jedes verkaufte Medikament bringt Geld .........

Mit diesem Posting wollte ich euch nicht belehren, sondern nur mein Wissen mitteilen. Natürlich kann jede Mutti für sich selbst entscheiden, was richtig für ihr Kind ist. Und ich weiß selbst, dass es sehr schwierig ist immer die richtige Entscheidung zu treffen. Aber glaubt bitte nicht an alles, was euch die Pharamindustrie verkaufen will.


Nun bin ich sehr gespannt auf eine gute Diskussion zu diesem heiklem Thema.

Liebe Grüße
Anne + Felix (5 Monate alt)

1

Morgen

vitami D sollen hormone sein #kratz hab ich ja noch nie gehört, dachte immer vitamine sind vitamine u. hormone sind hormone#gruebel Vit. D stärkt die knochenbildung .. so erklärte es mir mein kia. und vanessa bekommt nur vit. D ohne flour u. das wird sie auch weiterhin bekommen, solange die sonne so wenig scheint .. im sommer ist das glaube ich dann überflüßig...

meinungen gehen bei allem auseinander...

LG Niedliche u. Vanessa, fast 10 Mon. #herzlich

2

Das stimmt schon was du sagt,aber ich muss mir aber keine Sorgen machen das meine Kleine überdosiert wird, ist ja keine Sonne da;-)!
Außerdem soll man die Kleinen vor UV-Strahlung schützen, ist nämlich noch gefährlicher, da Babys Haut noch keine eigenen Schutzmechanismen besitzt.
Und wenn die Kleinen nur ab und zu mal etwas Sonne abbekommen deckt es trotzdem nicht den Tagesbedarf. Man muss sich auch überlegen das sie das gesamte Calcium nicht umwandeln können und alles wieder ausgeschwemmt wird.

Ich arbeite im KH und viele alte Menschen haben Knochenprobleme was, meiner Meinung nach, bestimmt auch auf Vitamin-D-Mangel im Säuglingsalter zurückzuführen ist. Auch laut den Ärzten.

Na ja, ist halt jedem seine Sache, was er damit macht! Ich halte meine Maus der UV-Strahlung fern und gebe ihr die Tabletten.
Wahrscheinlich wird es alle Jahrzehnte andere Meinungen geben.
Was ja auch nicht schlimm ist;-)!

LG Jasmin

3

Hallo Jasmin,

ich denke, UV-Strahlen sind immer in der Luft.... Bei Sonne mehr, bei bewölktem Himmel weniger, aber immer noch ausreichend. Wie gesagt früher wurde es verabreicht, da die Luft stark verschmutzt war und die Arbeiterklasse nur in Hinterhöfen ohne Licht leben musste.

Aber du hast Recht, dass immer andere und neue Meinungen und Forschungsergebnisse ans Tageslicht kommen und es sehr schwer ist, was man glauben kann und nicht...


LG Anne

6

UV B strahlung dürfen sie bekommen, und UVB strahlung ist nicht gleichzusetzen mit direkter sonneneinstrahlung. das sind die strahlen, die auch schön braun machen wenn man im schatten sitzt...
Tabita hatte keinen sonnenbrand im sommer und nur wegen gefährlicher UVA strahlung nicht rauszugehen ist blödsinn....setz sie in den schatten mit mütze und leichter kleidung und gut is.
und ja wir armen ossikinder haben kein vitamin D bekommen und so schlechte knochen?
ich kenne viele alte menschen, ich arbeite im mekka dieser und am meisten plagen diese schlaganfälle, arthritis und herzversagen als:
# Skelettdeformationen (O-Beine, X-Beine)
# Auftreibung der Knochen-Knorpel-Grenze (Rosenkranz, Gelenkdeformierungen)
# Wachstumsstörung
# Tetanie (unkontrollierte Muskelkrämpfe)
# Muskelhypotonie
denn mehr kommt doch von rachitis nicht (ich mein gut das reicht aber dennoch)

ehrlich gesagt kenn ich wenige die rachitis hatten....eigentlich keinen und ich kenne keinen ab so meinem alter aufwärts der vitamin d bekommen hat #kratz

vielleicht sollten die menschen auch bewusster essen !? denn schau mal lieber "supersize me" da siehste richtige folgen von mangelzuständen #schock


LG
schnuti

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,

hab gleich mal gewikipediat:
"Definitionsgemäß sind Vitamine Substanzen, die der Körper selbst nicht herstellen kann aber zum Leben benötigt und daher zuführen muss. Die Vorstufen des sogenannten Vitamin D werden aber vom Körper selbst hergestellt. In diesem Falle wäre also das notwendigerweise zuzuführende „Vitamin“ das Licht, das zu dem 7-Dehydro-Cholesterin hinzukommen muss. (...) Das eigentliche „Vitamin“ (im übertragenen Sinne) ist also das Sonnenlicht. Aus historischen Gründen wird Calciferol aber noch als Vitamin bezeichnet. Aufgrund seiner endogenen Synthese und der Tatsache, dass seine Wirkung neben dem Syntheseort auch andere Gewebe betrifft, weist Vitamin D auch hormonalen Charakter auf. Biochemisch zählt es zu den Secosteroiden, die wiederum in ihrer Struktur den Steroiden ähneln. "

Ich geb die vigantoletten nicht mehr, hab sie eh dauernd vergessen und tabita bekam übelste koliken weit über die 3 monate hinaus...jetzt nehmen wir flouridhaltige zahnpasta sowie salz im familienessen und gut ists. rachitis komtm ausserdem über calziummangel zustande, das vitamin/hormon D hilft nur, das calzium und phosphat im darm fein zu spalten und ins blut abzugeben.st kein vitamin d da, ist die aufnahme in den knochen gestört....

vitamin D ist ausserdem in eier, kuhmilch, muttermilch und säuglingsmilch zu finden...(und in lebertran :-p was man damals als heilmittel einsetzte)

so genug der worte :D
macht jeder wie er will, ich wollte meinem kind keine weiteren magenkrämpfe bescheren und geh stattdessen lieber 3-4h raus. solang sie von märz bis oktober/november die sonne geniesst geht das nämlich auch weil der körper speichern kann....



LG
schnuti, die das nie bekommen hat

16

#pro Respekt - 3-4 Std. täglich rausgehen ...

ganz ehrlich: dazu hätte ich nicht die Zeit. #schmoll

Da bei uns nicht täglich die #sonne scheint und es auch nicht täglich wettermässig so ist, dass man raus gehen kann, ich aber mit der Gabe von Vitamin D/Fluor auch nicht so einig bin, haben wir (auf Anraten des Zahnarztes) für uns den Kompromiss geschlossen, der Kleinen täglich eine halbe Tablette zu geben (und wenn wir sie mal vergessen ist auch nicht so schlimm) und so oft wie möglich an die frische Luft zu gehen.

Ich denke, keiner weiss diesem Fall was nun genau richtig oder falsch ist.

LG icecream

18

naja heute waren es 2 stunden #hicks allerdings bin ich mit einer grippe gesegnet und hatte zu mehr auch nicht lust ;-)

dazu kommt, dass ich frühs dann noch koche da sinds 2h und nachmittags nochmal 1-2 stunden, je nachdem....nur heute aufgrund dauerschnupfens, kopfweh und naja grippe eben (nebst dauerregen) waren es 2h :)


grüße von
schnuti, die noch zeit hat weil in erziehungszeit

5

Hallo Anne!

Lies mal hier:

http://archiv.ub.uni-heidelberg.de/volltextserver/volltexte/2006/6827/pdf/Julia_Sieg.pdf

Das Gegenteil ist also der Fall!!! #schock

Weiters ist Vit D ein sogenanntes "Prohormon", das selbst keine (oder bei manchen Vitaminen geringe) hormonelle Wirkung entfaltet.

Letztendlich muß aber jeder selbst entscheiden, welcher Quelle er vertraut....meine war jetzt eben rein schulmedizinisch. :-p ;-)

LG Sybille

7

darf ich was fragen? hier ging es um erwachsene...

nimmst du vitamin D? ich kenne wenig kinder mit darmkrebs oder gutartigen magengeschwulsten....Du?!

ist nur nteressehalber weil man äpfel nicht mit birnen vergleichen kann und ein jahr vitamin d gabe nicht krebsvorbeugend für 40 weitere lebensjahre ist - als prophylaxe müsste man es auch täglich als erwachsener nehmen (gab auch eine aussagekräftigere studie dazu... unter 1000 personen ist sowas aber leider nicht als repräsentativ anzusehen)
also muss man es täglich und bis ins hohe alter nehmen...kennst du jemanden, der dies tut?

nichts für ungut aber ich konnte das nicht geben weil ich tabita nicht mit magenkrämpfen quälen wollte....weil mir das auch nicht gesund schien


schnute

8

Ähm, ich wollte nur anmerken, daß Vit-D-Mangelzustände offensichtlich in Zusammenhang mit Krebs stehen....nichts weiter.

Ich nehme übrigens Vit D...ist in meinen Vitamintabletten drin! #freu

Wenn jemand Zweifel hat, sollte er sein Plasma untersuchen lassen, wie das seines Kindes!

Aber nochmal: ich will niemanden belehren, es war mir aber schon auch wichtig, daß die Anschuldigung Vit-D könne bei Kindern zu Krebs führen nicht ganz so "allein" da steht. Mangel führt eben auch dazu. #gruebel
Kann man hier nicht eine Grauzone schaffen? "Nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig??"

LG Sybille

weitere Kommentare laden
10

Seitwann ist denn Vitamin D ein Hormon. äh?
Bryan bekommt auch keine Zusätze von uns weil ich genauso argumentiere wie Du...abgesehen von dem Hormon.
Sonst würde es Hormon D heissen ;-)

11

hallo anne,

schön dass du dein wissen mitteilst...und schade das es in richtung pro-contra gehen wird.

ich finde es toll wenn sich eltern darüber informieren was denn die kleinen vom onkel doc bekommen. leider wird schnell blind vertraut und eigene recherchen sind selten.

letzendlich (wie hier schon jemand sagte) muss dass jeder selbst wissen. aber es kann ja nicht schaden wissen zu teilen :-)

ich gebe kein vit. d, da der kleine davon bauchweh bekommt. aber was du hier geschrieben hast habe ich so ansatzweiße gewusst...aber deine infos waren weitaus mehr wie die die ich schon kannte.

also #danke an dich und schönes WE :-)

lg
michi

12

Hallo!

Genau aus diesen Überlegungen (dass wir doch täglich draußen sind und zumindest Tageslicht abkriegen) haben meine Kinder auch kein Vitamin D gekriegt. In unseren Breitengraden ist es überflüssig, wenn man jeden Tag raus geht. Wenn mein Kind nicht krank ist, warum soll es dann Tabletten nehmen? Damit wächst es dann auf und glaubt, tägliches Tablettenschlucken wäre normal und gut.

LG
Steffi

15

Hallo Anne,

das ist interessant.
Als ich vor kurzem (hier in England) meinen Health visitor darauf ansprach, warum es denn so etwas in England nicht gaebe, wusste sie keine Antwort.
Wetter-maessig gibt es kaum einen Unterschied, wenn, dann doch eher in die Richtung, dass in Deutschland mehr die Sonne scheint als hier#kratz.

Vielleicht wurde aufgrund des von Dir genannten Grundes eingestellt...

LG,
Claudia mit Charlotte, die Wert darauf legt, dass ihre Tochter jeden Tag an die frische Luft kommt #blume

17

Hi Claudia,

genau, das ist auch noch ein Argument, was gegen die Zugabe von Vitamin D spricht. Deutschland ist mit eines der einzigen Länder in Europa, die es verabreichen. (Leider weiß ich nicht genau, welches Land es noch macht, habe es damals von dem Kinderarzt gehört... aber interessant, dass England auch nicht dazu gehört.) In Deutschland ist jedenfalls die Pharmalobby so groß, dass Ärzte es immer noch verabreichen.... und es machen ja auch genug mit und es wird fleißig Geld verdient.

LG Anne

Top Diskussionen anzeigen