HILFE!!! Wirft den Kopf nach rechts und links... kennt Ihr das?

Hallo Ihr Lieben,
ich benötige mal Eure Hilfe.
Unsere Kleine ist jetzt 8 Wochen alt und seit 2 Tagen ist sie Abends sehr unruhig, schreit ca. 1 Stunde lang immer wieder (sonst war nach 5-10 Minuten schluß) und dreht den Kopf ganz schnell von rechts nach links und wieder zurück, fuchtelt dabei mit den Ärmchen und Strampelt ganz kräftig mit den Beinen. Zuerst dachte ich es wären Bauchschmerzen... sind es aber nicht. Könnte es Überreizung sein? Allerdings warn an beiden Tagen nicht viel los, also weder viel Lärm, noch Besuch oder ungewohnte Situationen. Eventuell ein Entwicklungsschub? Würde das zeitlich passen? Wie macht der sich bemerkbar? An der Ernährung liegt es nicht, ich stille voll und esse nichts anderes als vorher auch...
Tagsüber ist sie ganz "normal" wacht lachend auf, brabbelt und quietscht eine Stunde lang fröhlich vor sich hin. Tagsüber schläft sie immer wieder, mal für 30 Minuten, mal für 2-3 Stunden. Ißt wie immer, schmust wie immer... abends zwischen 7 und 8 h fängt es dann an.

Bin etwas hilflos und danke Euch für Euren Rat und Tipps!!!
Alles Liebe,
Miranda Minou *01.01.07

1

Hört sich nach Ohrenschmerzen an. Vielleicht hat sie ne Mittelohrentzündung?

6

Hallo,
danke für Deine Antwort. Hab ich zuerst auch befürchtet, aber dann hätte sie die Schmerzen doch auch tagsüber...

Herzlichen Glückwunsch nachträglich für Deinen Großen ;-)
Miranda

2

Hallo,

mein Kleiner ist 7,5 Wochen alt und macht das gleiche#augen....war gestern bei der KÄ und sie hat nichts festgestellt..auch keine Ohrenschmerzen da ich diese auch vermutet habe#gruebel...bei uns ist es mehr so der Fall das Raphael total müde ist aber von selbst nicht richtig in den Schlaf findet#gaehn...es sei denn er wird auf dem Arm getragen und geschunkelt...#schein

Meine KÄ sagte gestern die Würmer sind halt noch sehr klein und müssen sich erstmal an alles gewöhnen und das ist nicht immer einfach...#schmoll

liebe Grüße
Isabella+ Maximilian(6)+ Raphael (7,5Wochen)

7

Hallo,
#danke langsam glaube ich auch, daß es Übermüdung ist, denn den ganzen Tag über ist sie "normal" und nach dem Schreien und Kaopfdrehen schläft sie ganz erschöpft und fest ein.

Alles Liebe,
Miranda

3

Hallo!

Das mit dem Kopf schütteln kenne ich zu gut #augen
Meine mittlere Tochter (3 Jahre) hat das von Anfang an gemacht. Immer wenn sie eingeschlafen ist oder müde war. Auch in der Nacht, wenn sie mal aufgewacht ist. Heute tut sie es leider immer noch. Jeden morgen habe ich dann ein kleines Haarwuschelmonster, dem ich ewig die Haare kämmen muss.
Unser Kinderarzt hat gesagt, dass das einige Kinder tun, um sich zu beruhigen, wenn sie müde sind.

LG gina mit Celina (7), Fenja (3) und Liv (10 Wochen)

8

Hallo,
#danke langsam glaube ich auch, daß es Übermüdung ist, denn den ganzen Tag über ist sie "normal" und nach dem Schreien und Kaopfdrehen schläft sie ganz erschöpft und fest ein.

Haarwuschelmonster hört sich aber niedlich an #cool
Miranda

4

Hey Du!

Meine Kleine ist einen Tag jünger und macht genau das selbe! Aber schon seit ner Weile... Da sie sonst nen friedlichen Eindruck macht und überwiegend glücklich daher kommt denke ich mal das das nichts schlimmes ist!

Wenn ihr was weh tun würde, dann würde man das bestimmt auch tagsüber merken...

Liebe Grüße

Susi

9

Hallo Susi,
denke auch, daß ihr nichts weh tut... wahrscheinlich sind die Kleinen einfach nur müde und bauen so Spannungen ab.
Alles Liebe,
Miranda

5

Hallo,

das hatte mein Kleiner David auch. Er wollte eigentlich nur in sein Zimmer, die Brust bekommen und dann schlafen. Seitdem haben wir ein Ritual, dass er gegen 19 Uhr seinen Schlafanzug anbekommt, dann die erste Brust noch im Wohnzimmer und gegen 19:30 Uhr gehe ich dann mit ihm auf den Arm in sein Zimmer, gebe ihm die 2. Seite und lege ihn anschliessend schlafen. Er schläft dann bis 5 Uhr früh und ist so zufrieden.

Es hat halt ne Zeit gedauert, bis ich rausgefunden hatte, was er wollte. Aber seitdem ist er sehr zufrieden.

Vielleicht hilft es Dir ja auch. Ach übrigens, ich mach auch nicht mehr viel Licht an und sitze meistens schon im Dunkeln im Zimmer. Er will halt gar nichts mehr an äusseren Einflüssen haben.

Liebe Grüße,
Christine + David *27.11.2006

10

Hallo Christine,
vielen Dank für Deine Antwort!
Hab auch bemerkt, daß sie meisstens unruhiger ist, wenn tagsüber viele Geräusche um sie rum sind. Allerdings war es die letzten 2 Tage nicht so, deswegen meine Sorge...
Wir werden jetzt auch versuchen einen festeren Tagesablauf einzuführer. Bin gespannt ob es klappt ;-)

Alles Liebe,
Miranda

Top Diskussionen anzeigen