1. Geburtstag - Lust vergangen - sorry länger

Guten Morgen,

nach einer weiteren anstrengenden Nacht mit nur 4 Std. Schlaf bin ich immer noch auf 180!

Bis gestern habe ich mich tierisch auf den 1. Geburtstag gefreut; wollen mit Großeltern, Tanten, Urgroßeltern und Freunden feiern (ca. 16 Pers. inkl. noch 2 Babys). Auf die Einladung haben wir extra geschrieben "15.00 - 17.30 Uhr": 1. wollen wir unseren Zwerg abends noch in Ruhe ins Bett bringen und 2. wollen wir auch noch abends unsere Ruhe haben.

Soweit so gut; meine Familie hat sich über die Einladung gefreut und gut. Meine Super-Schwiegerfamilie toppt wieder alles: SchwiMu hat noch nichtmals die Einladung und fragt gestern meinen Mann (gut, dass ich da nicht bei war), ob es denn noch nichtmals Rotwein geben würde, da ja nur zum Kaffetrinken eingeladen wurde. RICHTIG! Es ist ein Kindergeburtstag mit Kaffeetrinken und dazu gehört kein Alkohol! War sie schon sickig (bei der Cousine von meinem Mann werden die Kindergeb. immer zu Besäufnissen#kratz). Dann kam die Frage, ob es denn wirklich um 17.30 Uhr zu Ende wäre. RICHTIG! Steht ja drauf; es geht uns natürlich nicht um 10 Minuten oder so. Dann könnte meine Schwägerin aber nicht kommen, da sie ja arbeiten muss. Hhm, Freunde nehmen sich extra Überstunden und die Patentante sieht es nicht ein, sich evtl. einen halben Tag frei zu nehmen?! Aber ok. Dann kam, wenn es kein Bier gibt, kommen die Großeltern von Ben aber nicht. Auch gut, sollen sie zu Hause bleiben. Mein Mann hat sich da gar nicht mehr drüber aufgeregt, aber ich könnte an die Decke gehen. Mein Mann meinte nur, wer ein Problem damit hat kann zu Hause bleiben und im Notfall wird nächstes Jahr nur noch mit Freunden gefeiert.

Als meine Schwiegereltern Geb. hatten (innerhalb von 3 Wochen) wurde auch keine Rücksicht auf uns genommen. Da wurden die Kinder zum Abendessen eingeladen (hallo?! wir haben ein Baby, es kann abends dann nur einer von uns), ich konnte natürlich nicht mit und mir noch den Spruch anhören: "Und du kommst heute Abend nicht mit?!" Nee, wir haben ein BABY! Die Familie ist einfach furchtbar und wenn das Thema am Wochenende auf den Tisch kommt, wenn wir die Einladung vorbeibringen, werde ich glaub ich auch mal meine Meinung dazu sagen.

Ist es so schwer zu verstehen, dass es ein Kindergeburtstag ist?!

LG
anastacia + Ben (15.03.2006)



1

Hallo,

ist schon ärgerlich, wenn sich die Familie mehr für die Feier als solches als für das Kind interessiert, aber dagegen kann man leider manchmal nichts tun#liebdrück

Und wenn sie nicht in der Lage sind, zu akzeptieren, wie du und dein Mann den Tag gestalten wollt, dann feiert das nächste Mal mit euren Freunden.

Abends würde ich auch nie was machen zum 1. Geburtstag, das ist doch am Nachmittag schon hektisch, und da brauchen die Kleinen auch den Abend, um noch ein bisschen "runterzukommen".

Ärger dich nicht mehr... das gibt nur hohen Blutdruck, ein Magengeschwür und Falten#schwitz#liebdrück

LG Susi mit Leon, der auf seiner Krabbeldecke schläft#herzlich

2

Hallo,

ich muss sagen, dass ich Deine Aufregung wegen des Alkohols und der tatsache, dass man einen Kindergeburtstag abends feiern soll voll verstehen kann. Was haben denn die Kinder davon, wenn man so eine Feier abends macht? Und dass von den eigenen Eltern (resp. Schwiegereltern) keine Rücksicht darauf genommen wird, dass ein kleines Kind dabei ist, finde ich auch doof.

Nicht nachvollziehen kann ich allerdings den Punkt, dass Du verlangst, dass sich die Gäste dafür frei nehmen müssen. Wenn ich als Mutter Wert darauf lege, dass auch die arbeitende Bevölkerung an der Geburtstagsfeier teilnehmen kann, dann muss ich flexibel sein und die Feier evtl. aufs Wochenende verschieben. Da kann man dann auch einen Brunch oder so machen...

Wir haben diesebzüglich Glück in diesem Jahr, unser Kleiner hat an einem Samstag Geburtstag. Aber da eine Freundin von mir an diesem Tag ihren 30. feiert, verschieben wir die Feier auf den Sonntag. Da sehe ich kein Problem, schließlich tun wir Erwachsene das auch bei unseren Geburtstagsfeiern.

Liebe Grüße

Bettina

3

Hi,

das ist wohl falsch rübergekommen. Ich verlange nicht, dass die Gäste sich freinehmen. Ich bin ja froh, wenn meine Schwägerin nicht kann ;-) Es war nur ein Beispiel, weil wir auf alle und jeden Rücksicht aus der Schwiegerfamilie nehmen sollen. Ist doch klar, dass in der Woche nicht jeder kann. Dass mein Mann und ich uns Urlaub nehmen, ist ja klar :-)

LG
anastacia + Ben

4

Hallo,
ich kann schon verstehen warum du das Nachmittags machen möchtest. Und auch das mit kein Alkohol und so.
Für diejenigen die Arbeiten und sich nicht extra Freinehmen könntest du doch anbieten das sie dann am darauffolgenden Wochenende kommen?
Ich feier hier jetzt heuer mit 4 Kindern Geburtstag.
Bei den kleinen kommen Nachmittags die Bekannten und Verwanten die Zeit haben. Bei den großen kommen Nachmittags nur die Freunde von diesen und Abends erst die Verwantschaft und unsere Freunde. Weil es mir Tagsüber sonst echt zuviel werden würde *zugeb* Ne "Horde" Kinder versorgen und noch die Familie *gg*
Bei uns in der Familie werden die Geburtstage der Verwanten auch Abends gefeiert. Da geh ich auch mit 4 Kindern im Schlepptau hin. Gut, wenn es unter der Woche ist muss ja unser großer jetzt am nächsten Tag in die Schule, dann sind wir halt um 20 Uhr zuhause. Aber als er noch Kiga Kind war sind wir durchaus länger geblieben und haben am nächsten Tag halt den Kiga mal "geschwänzt"
Unser kleinster war gerade 3 Wochen alt als mein Onkel seinen 50ten gefeiert hat. Die Feier fand auch Abends erst ab 18 Uhr statt. Und wir waren auch dabei mit Sack und Pack. Der kleine schlief in seinen Kinderwagen und die großen sind dann als wir daheim waren noch Zähne putzen gegangen und dann ins Bett. (Wobei bei uns in der Familie bei so Feiern nur draußen geraucht wird wegen der vielen Kinder)

Bei unseren 3. Kind ist mein Bruder Patenonkel. Da er eine Führende Position hat kann er nicht mal eben frei nehmen, dann kommt er halt erst abends um 20 Uhr vorbei. Oder am Wochenende darauf. Er kann halt nicht mal eben frei nehmen.
Mein Dad ist Selbstständig mit einer eigenen KFZ-Werkstatt, die kann er auch nicht mal eben zumachen weil ein Kindergeburtstag ist.
Geburtstage auch Kindergeburtstage sind nunmal "Ausnahmesituationen" und so werden sie bei uns hier auch gehandelt.
Da wird halt mal länger aufgeblieben. Die Kids freuen sich immer weil das Geburtstagskind länger aufbleiben darf. Die kleineren sind bisher bei uns dennoch artig ins Bett gegangen und haben geschlafen. Die störte es nicht wenn noch gefeiert wurde.
Und wir Eltern genießen es schon immer, wenn dann Abends noch in gemütlicher Runde zusammengesessen wird und gequatscht wird.
Klar es gibt Kinder die auf sowas total aufgedreht reagieren und danach nicht richtig zur Ruhe kommen. Ich kann auch verstehen wenn man dann nicht mit zu ner Geburtstagsfeier geht, weil der Rythmuss dann gleich dahin ist. Aber man kann nicht erwarten das von Erwachsenen Nachmittags gefeiert wird. (In Bezug auf den Geb. wo du nicht mit konntest)
Da muss man dann schon unterscheiden zwischen Kindergeburtstag und Erwachsenengeburtstag.

Der 1. Geburtstag des 1. eigenen Kindes ist natürlich etwas ganz besonderes und man will alles perfekt haben ;-) Aber, es wird nie perfekt sein, es wird immer Leute geben die nicht können, absagen oder sonstwie rumtun. Das wird noch viele Jahre so sein.
Unser 2. hat an Silvester Geburtstag. Traurig aber wahr, vorletztes Jahr zu seiner Feier kamen von 8 eingeladenen Kindern nicht ein einziges #schmoll weil eben Silvester ist/war. Umso mehr hat er sich gefreut das Abends dann Oma/Opa Onkel/Tante usw. vorbei kamen und mit uns Feierten.

Klar, die Aussage "Wenn es kein Bier gibt bleib ich daheim" ist absolut daneben, da stimm ich mit dir vollkommen überein. Aber manche Leute sind halt so, und man kann es leider nicht ändern.
Ich glaube dennoch das ihr am 15.3. eine richtig schöne Feier haben werdet. Und wünsch euch dafür schon mal sehr viel Spaß.
LG Mona

5

hallo anastacia,

also ich muss sagen, daß ich deinen ärger nicht ganz verstehe.

zu dem problem, daß ihr abends gern eure ruhe hättet: bei solchen familienfeiern hat man meiner meinung nach abends keine ruhe, es geht ja auch um das gemütliche zusammensein mit der familie, da ist es doch blöd, wenn man jemand sozusagen "rauswirft". so kommt das für mich etwas rüber.
wir wollen den geburtstag unseres sohnes z.b. auch gerne genießen und unsere ruhe haben, weil er für uns ein ganz besonderer tag ist, an dem wir eben auch an die zeit im krankenhaus und die ersten stunden mit ihm denken - diese zeit wollen wir zu dritt genießen. dafür hat sich mein freund auch urlaub genommen. die familie ist daher erst am wochenende eingeladen, und dann wird mit allen gefeiert, ohne zeitlimit, denn den kleinen bringen wir einfach ins bett, wenn er müde wird.

das mit dem alkohol... da finde ich, seid ihr wohl alle etwas dickköpfig. ich mein, daß jemand nicht kommt, weil es kein alkohol gibt, finde ich blöd, aber mal ehrlich, ist es denn so schlimm, für jemand bier zu besorgen, wenn man weiß, daß er es gerne trinkt? wir schauen eigentlich immer, daß wir das dahaben, was unsere gäste gerne trinken, denn selbst zum mittagessen trinken viele halt auch lieber mal ein bier als einen tee oder eine schorle ;-) wär doch schade, wenn ihr euch allen ernstes wegen solchen lapalien am geburtstag eures schatzes in die haare bekommt oder euch das die stimmung vermiest.

das mit der uhrzeit verstehe ich ehrlichgesagt nicht ganz, und da muss ich auch sagen, daß ich die patentante verstehen kann. ich hatte auch einen job, bei dem mein urlaub immer von kollegen abhängig war, außerdem gings oft richtig stressig zu, da hätte ich meinen chef ehrlichgesagt auch nicht "hängen lassen" wegen einem geburtstag.

was die einladungen zum abendessen angeht: wir nehmen unseren sohn einfach mit, wo ist das problem? gut, es ist völlig klar, daß man nicht grade jedes wochenende unterwegs sein sollte, man merkt ja auch schnell, wann es dem kind zuviel wird. aber wir waren jetzt schon öfter mal zum raclette oder käsefondue oder ähnliches eingeladen und haben unseren zwerg einfach mitgenommen. wenn er dann schlechte laune bekommt muss man halt evtl. früher gehen, ist ja auch nicht tragisch. finde, 2x im monat kann man sich das durchaus gönnen, als familie wegzugehen, ohne den kleinen dabei zu schaden. im gegenteil, unserer genießt auch oft die aufmerksamkeit von vielen anderen leuten.

lg, shanti

6

Hi,

es halt halt jeder seine eigene Meinung, was ja auch gut ist. Aber für uns ist es nunmal klar, dass es ein Kindergeburtstag mit Kaffe & Kuchen ist und ich war auf noch keiner Feier, wo es dazu Alkohol gab.

Zu den Abendeinladungen. Als Ben kleiner war, war das auch kein Problem, ihn abends im Kinderwagen überall mit hinzunehmen. Aber mittlerweile haben wir halt seit längerer Zeit fest Schlafenszeiten und die sind zwischen 18.00 und 19.00 Uhr; was nützt es mir, wenn ich dann um 19.00 Uhr mit einem knatschigen Kind im Restaurant sitze (haben wir einmal getestet, hatte keiner was von).

LG
anastacia

7

in allen Punkten

weitere Kommentare laden
11

also ich finde das auch etwas übertrieben von dir... ich würde die feier dann einfach am we machen wo alle zeit haben und wenn jemand alkohol trinken möchte dann lass ihn doch...

wenn dennis seinen 1. gebutstag hat werde ich das wohl mit ihm bei meinen eltern feiern weil die ein haus haben da kann ich ihn dann rechtzeitig ins bett bringen und kann mit den rest der familie noch beisammen sitzen... und mit meiner mutter werd ich mit einer flasche champagner auf den kleinen anstossen...

lg dany + dennis *15.12.06

13

Huhu anastacia

Lass dich mal #liebdrueck

Ich kenn das nur zu gut...
Cynthia hatte am 02.01.06 ihren 1. Geburtstag...tja und wie lief es ab?
1 Gast war da...Ralfs Mama...alle Freunde, meine Mutter und Männes`s Kids haben abgesagt....ich war echt sauer...und es kam nicht mal ein Anruf oder was nachträgliches....
Ehrlich gesagt werd ich noch überlegen wer nächstes jahr kommen darf...ich hab da keine Lust mehr drauf...andauernd wird man von der Familie nur enttäuscht...

Also Kopf hoch...versuch den Geburtstag zu genießen....ich weiß es ist schwer und man hat ein schlechtes gewissen...das der 1. Geburtstag so ablief...
Aber viel bekommen sie eh nicht mit....

LG
Yvi & Cynthia (02.01.06)

Top Diskussionen anzeigen