wann/wieviel spucken ist bedenklich?!

Hallöchen!!

Meine Frage steht ja schon oben... hab irgendwie schon manchmal was bezüglich spucken und Magenpförtner aufgeschnappt... was weist beim spucken drauf hin, dass da was nicht in Ordnung sein könnte?
Meine hat auch Tage, da spuckt sie (fast) gar nicht, und dann wieder richtig viel. Und gestern war es sehr seltsam, sie hat ein Gläschen Karotte-Kartoffel gegessen und bei der nächsten Mahlzeit Griesbrei mit Obst und und dann spuckt sie nach dieser Mahlzeit plötzlich Karotte!?! Fand ich irgendwie nicht so normal...

Würd mich über Infos freuen!

Grüßle, Steffi

Hallo Steffi

Bedenklich wird das spucken erst, wenn es mit dem Gewicht nach unten geht. Meistens hören die Spuckereien mit 12 Monaten langsam auf, wenn die Kinder dann laufen können.

Meine Große an auch hin und wieder gespuckt, ist aber normal gewesen.

Mein Mittlerer ist ein Reflux-Baby gewesen, ein Speih-Kind. Am Anfang habe ich mir nichts dabei gedacht, aber er hat in 15 min. 7 mal gebrochen und das jeden Tag. Wäscheberge wuchsen. Die Ärzte sagten, das ist normal und verwächst sich wieder.
Mit einem halben Jahr ging sein Gewicht immer weiter runter, ich habe da dann auch versucht zuzufüttern, aber er konnte nicht mehr richtig schlucken. Beim KiA bekamen wir dann eine Überweisung in die KK, dort wurde festgestellt, das die Speiseröhre sich durch die immer wieder erbrochene Säure entzündet hat. Stillen aufhören, auf AR-Nahrung umstellen und dann wurde er noch auf ein säurehemmendes Medikament eingestellt. Das Spucken blieb weiterhin, aber es konnte sich nichts mehr entzünden. Mit 18 Monaten wurde es dann schon besser und er brauchte dann auch keine Medis mehr.

Unser Jüngster, hat die ersten Monate auch ganz schön gespuckt, waren deswegen auch in der KK, wegen ununterbrochenen Schreien und nicht mehr trinken, dachte schon, wieder entzündete Speiseröhre, aber die Sondenuntersuchung hat keine Säure in dem Sinn gefunden und den Reflux kann man so nict behandeln, außer die Milch andicken. Bei Stillkindern ein bischen schwierig *gg*
Wir haben abgewartet, viel Wäsche und Spucktücher gewaschen und jetzt mit 8 1/2 Monaten spuckt er hin und wieder, nicht mehr so schlimm, wie davor. Aber man kann damit Leben und er nimmt auch sehr gut zu.

Also, solange Deine Kleine gut zunimmt und weiterhin auch gut ißt, brauchst Du Dir keine Gedanken machen.

LG

Tanja

Hallo Tanja!

Vielen Dank für die ausführliche Info! Dann werd ich einfach weiter verspuckte Kleider waschen und hoffen dass es bald besser wird!

Top Diskussionen anzeigen