Frage zu Kinderuntersuchungsheft

Hallo Ihr,

jetzt ist es bald ein ganzes jahr her, dass unser schatz auf die welt kam. wahnsinn.

ich weiß nicht wie es bei euch war/ist, aber umso näher der geb rückt umso mehr muss ich an die entbindung und die zeit der ssw denken.

aber nun zu meinem problem. seit der ganzen zeit frag ich mich was es heißt wenn die nabelschnur zu kurz war und was heißt denn APGAR??? und ph-Wert(Nabelarterie)???????????????

ist jmd medizinisch erfahrenes unter euch??????????

danke schon mal und schönen abend noch

1

hallo

http://www.treffpunkteltern.de/geburt/apgar-test.php

das mit der nabelschnur weiß ich leider nicht

lg matzzi

3

Prima,

danke dir. genau das habe ich jetzt bald ein jahr gesucht

wirklich super!

lg

2

Mit Hilfe des Apgar Schemas werden jeweils nach 1, 3, 5 und 10 Minuten die wichtigsten Lebensfunktionen des Neugeborenen beurteilt. Es werden Punkte (0 = Merkmale fehlen; 1= Merkmale leicht, nicht sehr ausgeprägt; 2 = Merkmale gut vorhanden, ausgeprägt) vergeben für:

A = Atmung
P = Puls (Herzschlag)
G = Grundtonus (Muskeltonus)
A = Aussehen (Hautfarbe)
R = Reflexauslösbarkeit

Der Test basiert auf einer Bewertungsscala von 1 bis 10, ein Bewertungsmaßstab, mit dem der Gesundheitszustand des Neugeborenen in den wichtigen ersten Minuten nach der Geburt beurteilt wird.


Die Bewertungskriterien im Einzelnen:

Atmung

Keine Atmung vorhanden = 0 Punkte
Verlangsamte, flache, unregelmässige Atmung = 1 Punkt
Regelmässige Atmung, kräftiges Schreien = 2 Punkte


Puls - Herzschlag

Kein Herzschlag = 0 Punkte
Herzschlag unter 100 pro Minute = 1 Punkte
Herzschlag über 100 pro Minute = 2 Punkte


Grundtonus - Muskeltonus

Schlaff, kein Tonus = 0 Punkte
Leichter Tonus, Beugung der Arme und Beine = 1 Punkt
Kräftige, aktive Bewegung = 2 Punkte


Aussehen - Hautfarbe

Blass-blaue Hautfarbe = 0 Punkte
Körper rosig, Extremitäten bläulich = 1 Punkt
Körper und Extremitäten rosig = 2 Punkte


Reflexauslösbarkeit

(beschreibt die Reaktion des Neugeborenen auf leichte Stimulation, z.B. Massieren, sanftes Kneifen oder Reiben)

keine Reaktion = 0 Punkte
leichte Reaktion wie Grimassieren = 1 Punkt
kräftige Reaktion wie Bewegen oder Schreien = 2 Punkte

Als optimal gilt eine Bewertung von 8 bis 10 Punkten. Niedrigere Werte zeigen an, dass das Neugeborene Schwierigkeiten hat, sich den neuen Lebensbedingungen anzupassen und medizinischer Betreuung bedarf.


Der Befund wird ins Untersuchungsheft für Neugeborene eingetragen.

4

wow

du kennst dich scheinbar damit aus!

vielen Dank

weißt du das mit der nabelarterie auch???

schönen abend noch
und ´danke nochmal

7

Bitte bitte, hoffe, ich konnte dir helfen!
LG

5

Bevor die Nabelschnur endgültig durchtrennt wird, entnimmt die Hebamme oder der Arzt Blut aus der Nabelarterie, um den pH-Wert festzustellen.

Der pH-Wert zeigt, ob das Kind zu diesem Zeitpunkt „übersäuert“ ist und damit an Sauerstoffmangel leidet. Der pH-Wert sollte über 7,15 liegen, wenn er niedriger ist, wird dem Baby nach einer Stunde erneut Blut abgenommen (dieses Mal aus der Ferse). Spätestens dann hat sich die Sauerstoffversorgung des Babys meist normalisiert – wenn nicht, müssen eventuell die Atemwege abgesaugt werden oder mittels einer Infusion alkalische Substanzen zugeführt werden, dies geschieht jedoch eher selten.

6

hui

du bist wohl ein wandelndes medizinlexikon;-)

wahnsinn danke dir, dann weiß ich jetzt auch endlich bescheid

lg

Top Diskussionen anzeigen