Bin gestürzt mit Baby

Das mußte ja mal passieren:-[

Habe heute die letzte Stufe im Treppenhaus leider verfehlt und schon lagen wir auf dem Boden. Mein kleiner fiel mit dem Kopf auf den Boden. Sofort lautes Geschrei. Ich konnte mich kaum rühren, da mir mein Fuß so weh tat. Ein Glück kamen gleich die Leute ausm Haus zum helfen. Nach ca. 3 Min. hörte er auf zu schreien und hat mich wieder angelacht. Er hat sich auch danach nicht auffällig verhalten, geschlafen, gegessen, getrunken, gespielt, alles wie immer. Sein Köpfchen war ganz gut gepolstert mit Mütze und Kaputze. Nun schläft er auch ganz friedlich. Oje, hoffentlich passiert mir das nie wieder. Was hättet ihr gemacht?? Wärd ihr gleich ins KH gefahren??#kratz:-(

Habe mal gelesen wenn das Kind gleich schreit ist es ein gutes Zeichen...

liebe Grüße Mammi(mit blauem dicken Knöchel) und Lennart 7 Monate, der tief und fest schläft

1


Hallo,

ist mir letzte Woche mit Bryan passiert. Ich hab sofort den Notarzt gerufen denn Du steckst im wahrsten Sinn nicht drin.
Bryan hat auch sofort geschrien und sich recht schnell wieder beruhigt, trotzdem... mit inneren Verletzungen ist nich zu spassen.
Ich würde ihn untersuchen lassen sicher ist sicher!

Was sag ich immer: lieber einmal zum Arzt als ein leben lang am Grab. Klingt hart aber naja...

Gruß
Denise

2

Unser Kia hat gesagt, Babys die nach einem Sturz nicht benommen sind, sich normal verhalten, essen und spielen und schlafen, denen geht es gut.
Selbst erbrechen wäre eigentlich kein alarmsignal, weil babys das eigentlich nach einem sturz recht schnell machen.

Wenn es deinem lennart soweit gut geht und er auch nicht erbrochen hat, dann hat er wohl nicht mal eine gehirnerschütterung.

Allerdings bin ich natürlich kein arzt der dein baby untersucht hat.

Vielleicht wäre ich danach ins kh gefahren, vielleicht auch nicht.

Tu was dein Bauchgefühl dir sagt.

3

Ich wäre wahrscheinlich zum Arzt gegangen, aber bin auch ziemlich übervorsichtig was sowas angeht.
Ich kann dir von meinem kleinen Bruder berichten, er war ein Unglückskind, wurde bestimmt schon 10 mal am Kopf genäht.
Ihm ist immer was passiert, man konnte noch so vorsichtig sein!
Jedes mal wenn er irgendwo runter stürzte oder hinfiel und schrie wie am Spieß, war auch nie was. Aber wenn er ruhig war hieß es sofort den Notarzt anrufen#augen!
Ich denke auch als Mutter würde man schon merken wenn etwas nicht stimmt. Mach dir mal keine Sorgen. Beobachte ihn einfach weiterhin!

Ach übrigens, mein Bruder ist jetzt 17 und kerngesund, auch wenn er immer auf den Kopf gefallen ist;-)!

LG#herzlich Jasmin mit Antonie (6Wochen)

4

Hallo,

als Felix 5 Monate alt war, ist er mir aus dem Autositz, den ich getragen hatte, auf den Asphalt gefallen. Kopfüber. Der ganze Kopf war abgeschrammt, es sah furchtbar aus. Wir sind dann auch sofort ins Kinderkrankenhaus. Der Kinderarzt sagte uns, dass es wichtig ist, dass das Baby sofort schreit. Dann muß man es natürlich beobachten. Wir es irgendwann apathisch....Erbrechen....sehr schläfrig etc. Er sagte uns, dass dort jeden Tag Babys gebracht wurden, die aus dem Kinderwagen oder vom Wickeltisch gefallen sind. Aber es ist in den aller seltendsten Fällen dann wirklich etwas passiert. Der Arzt sagte, er könne Felix für 48 Stunden im Krankenhaus lassen, während dieser Zeit würde er dann an einen Monitor angeschlossen werden. Aber er sagte weiter, dass es für das Baby ein nicht so schönes Erlebnis wäre und da Felix am Lachen und am Fläschchen trinken war und wirklich nicht krank wirkte, würde er empfehlen, dass wir nach Hause gehen und Felix die nächsten 48 Stunden beobachten.

Ich war natürlich froh, dass Felix mit nach Hause konnte und wir haben uns dann nachts abgewechselt, dass immer einer wach war und nach Felix geguckt hat. Aber zum Glück war alles in Ordnung.

Lange Rede, kurzer Sinn.....in den allermeisten Fällen ist es mehr der Schreck als alles Andere, was Baby und Mami in den Knochen steckt. Also....Eure kleine Maus die nächsten 48 Stunden (auch nachts) gut beobachten.

Liebe Grüße

Claudia + Tim (14 Jahre) + Felix (19 Monate)

5

Man muss nicht immer sofort im KH oder zum Arzt.

Fals es deutliche Symptome gibt, die auf einen Hirntrauma weisen (verdrehte Augen, verschwommener Blick, mangelnder Konzantration, Spucken, hysterisches Heulen, einschlafen obwohl nicht müde), dann sollte man sofort mit dem Kind ins KH.

Leonard ist schon 2 mal bös gefallen, sh*t happens, du bist nicht die erste Mama und sicherlich nicht die letzte, die das passiert.

Alles Gute!

Margrieta.

6

hallo
tut mir echt leid für dich sowas muss horror sei.
ich würde es aber trotzdem vom arzt abschecken lassen.
gruß olive

Top Diskussionen anzeigen