Besucht jemand auch SpielRaum Gruppen nach Emmi Pikler?

Falls ja, seid ihr zufrieden und wie oft und wohin geht ihr?

LG, Su + Kaia (22 Monate) + #baby im Bauch (35+1)

1

Hallo Su,

ich geh auch zu einem Spielraum. Bei uns wird das im Waldorfkindergarten angeboten.

Bei uns läuft das so ab, dass da dann so allerhand in der Mitte aufgebaut wird und die Kinder dann ohne Anleitung selbst tun können, was sie wollen und die Mütter sich auf ihre Kinder besinnen und sich auch möglichst nicht unterhalten.

Wenn es unruhig wird gibts ein/zwei Lieder, Verse und zum Beginn und Abschluss eine Einleitung bzw. ein Abschluss. Außerdem Händewasch- und Trinkritual.

Ich finde es nur etwas teuer, für das was sich dahinter verbirgt.
Hauptsächlich beschäftigen sich die Kinder allein und das können sie ja prinzipiell auch zuhause...außer dass dort keine anderen Kinder da sind.

Und auch schade, dass man sich eigentlich nicht mit den Müttern austauschen kann.

Bist auch dort und wie läuft es bei Euch ab?

Grüße
Kerschi

3

Hallo Kerschi,

leider besuche ich noch keinen SpielRaum...ich beschäftige mich momentan damit und würde gerne mit meinem Sohn der bald geboren wird einen besuchen...

Wie viel zahlst du denn für den Kurs? Gibt die Leiterin keinerlei Insdruktionen und Tipps für zuhause?

LG, Su

2

hallo su,

ja, wir sind seit 18.1. auch in ner krabbelgruppe wo die leiterin nach emmi pikler arbeitet.
allerdings wussten wir das nicht vorher: hatten paar mamas, die interesse an kontakt hatten - suchten eigentlich nur nen raum - war also eher privat "gegründet". da ham die bei der VHS gesagt, wir könnten nen raum haben und sie hätten sogar eine, die erzieherin ist und die gruppe leiten würde (die wüsste paar sachen - wir dachten lieder, fingerspiele oder so).

naja, bei ersten mal dachten wir, dass die leiterin vielleicht beim 2. mal was mit uns macht an liedern, spielen oder so. sie hatte nämlich nur (alltags-)spielsachen wie z.b. schüsseln, becher, holzfiguren, tücher usw. in die mitte gelegt und die kleinen sollten ganz alleine damit und miteinander spielen ohne eingreifen der mamas.

im nachhinein erfuhren wir, dass sie es erst so machen wollte: kinder in die mitte mit dem ganzen spielzeug und mamas in eine ecke zum beobachten (nicht eingreifen, redeverbot!!!)
aber beim 3. mal haben wir uns "beschwert" und gesagt, dass wir spiele, lieder etc. wollen. schließlich kostet das ganze 25 euro für 6 mal je eine stunde!!! und spielzeug in die mitte legen kann ja jede daheim...
sie sagte, dass sich das nicht mit emmi pikler verträgt, aber seitdem machen wir wenigstens ein anfangs- und ein schlusslied.

also ich finde den ansatz für privat ganz ok, (dass die kinder von sich aus auf dinge zugehen, mit alltagsdingen spielen - sind nette, einfach ideen dabei), aber in der gruppe für soviel geld find ich es echt doof - hätt ich das gewusst, wär ich nciht hin (hat aber keiner vorher ja gewusst...). in nen 2. kurs davon geh ich (und die mit denen ich gesprochen hab) NICHT!!

vor allem da die meisten kleinen erst ca. 6 Monate jung sind und z.T. noch nciht mal sich von der stelle bewegen können - sie liegen nur da und schauen und spielen mit dem was neben ihnen liegt und werden ab und zu von den 2 einjährigen "überkrabbelt", die die einzigen sind, die vorwärts kommen (2 kinder sind erst 4 monate).

ich bin selber erzieherin und war ziemlich enttäuscht von dem "angebot". da mach ich zuhause mehr lieder, spiele etc. mit meiner maus - dachte ich bekomm von der gruppe anregungen, aber nix.... die lieder die die leiterin mitbrachte waren altbekannt und dann hat sie sie auch noch falsch gesungen, teile vergessen und wusste mitten im lied nimmer weiter....so dass wir mamas weitermachen mussten... ich find es schade um die 25 euro, wär ich lieber zum pekip....


wie findest du es? willst du hin? vielleciht kann ein 22 monate altes kind mehr damit anfangen...
würd mich freuen wenn du zurückschreibst...

LG simone und melanie *21.6.06

4

Hallo Simone,

nein, ich besuche noch keinen SpielRaum...habe es eigentlich mit meinem Sohn vor, wenn er ungefähr ein halbes Jahr alt ist. Oder gibt es das auch schon früher.
Ich informiere mich im Moment über Pikler und mir erschien ein SpielRaum interessant...
Aber das hört sich wirklich etwas wenig an!!
Sicher, Emmi Pikler ist halt der Ansicht, dass jedes Kind soviel wie möglich für sich selbst entdecken sollte, daher hat mich die Gestaltung des Kurses interessiert...aber das was du erzählst, hört sich nicht gerade prickelnd an!!

Diese Gruppen gibt es auch für ältere Kinder, vielleicht wird da dann wirklich mehr geboten! Wer weiß...
Vielen Dank für deine Antwort und sorry, dass ich dir auch nicht mehr sagen kann!

LG, Su

5

Hallo Su,

die Leiterin ist schon sehr bemüht und nach Emmi Pikler ist es halt so, dass die Kinder viel allein entdecken. Vielleicht bin ich mit falschen Erwartungen hin.

Die Leiterin bringt immer jede Menge Bücher mit, die man leihen kann etc. und bei Bedarf gibt es auch Elternabende, wo dann auch ein Austausch unter den Mütter stattfinden könnte.

Viele Grüße
Kerschi

Top Diskussionen anzeigen