Ich weiß echt nicht was er haben könnte!!! Flaschenverweigerung =(

Hi

Ich habe ein großes Problem mit meinem kleinen Racker ( 3 Monate #baby )

Er verweigert ständig seine Milch!!! Er bekommt Alete 1er #flasche

Wenn er rumnörgelt und ich merke dass er Hunger bekommt, mache ich ein Fläschchen fertig und gebe es ihm.
Er verweigert mittlerweile fast komplett die Flasche, ich achte extra immer darauf, dass sie nicht zu heiß und nicht zu kalt ist.
Er reißt sie mir förmlich aus der Hand, er stoßt sie weg, er wird sauer und aggressiv, er drückt sich dabei hoch und wirft sich fast zur Seite...
Er krallt sich an der Flasche fest, dann reißt er sie sich aus dem Mund, dann kaut er auf seinen Händen herum, bis er fast Brechreiz bekommt...
Dann merkt er, dass er hunger hat, gebe ich ihm wieder die Flasche, dann nuckelt er kurz und das Gezeter geht weiter...

Habe es schon versucht die Flasche mal kälter und wärmer anzumachen, weil ich dachte, die Temperatur passe ihm nicht.
habe versucht sie dicker und dünner zu machen, habe sämtliche Sauger ausprobiert (Latex, Silikon).
Habe versucht größere Löcher in die Sauger zu stechen, habe versucht ihn beim trinken rumzutragen,..... nichts hilft #schmoll

Habe hier letztens schonmal diesbezüglich gepostet und man sagte mir es sei ein Schub #gruebel

Das zieht sich aber nun schon seit mehreren Wochen so hin #schmoll

Ich habe den Kinderarzt diesbezüglich befragt und er sagte ich solle auf AR milch umstellen!! Und ich fragte: WOZU???
Da sagte er: Na wegen dem vielen Spucken und so!"

Er spuckt GARNICHT!!! Deswegen habe ich nicht umgestellt, ich kann mir nicht vorstellen, dass er ein reflux haben soll, denn er hat keinerlei Probleme mit der Magensäure und spuckt auch fast nie...

Ich weis nicht, was ich noch machen soll, ich mache mir Sorgen :-(

Früher zog er an einer Flasche 100-150ml ab, nun zuckelt er immer nur zwischen 30-40ml #schock#schock

Er ist nicht krank, also hat keine Magen-Darm-Grippe und auch keine Probleme mit Bauchweh...

Ich werde nicht mehr schlau.
Einen Osteopathen können wir uns nicht leisten #heul

Gruß Chrissy

1

Hallo!

Hat der Doc sich mal seine Ohren angeschaut? Vielleicht hat er ne Mittelohrentzündung oder so. Dann haben die Mäuse Schmerzen beim Saugen. Ansonten fällt mir leider nix ein, bin ne Stillmami.

LG Svenja mit Dustin *11.05.06

2

Hi! Kann es sein, dass die Zähnchen einschießen und dass Ihn das dann so stört?
Wenn Du sagst, dass das seit mehreren Wochen so geht, dann wird er ja schon irgendwie essen, weil er sonst ja bereits drastisch abgenommen hätte!
Ich verstehe nur eins nicht; wieso bekommt er 1er Milch und nicht Pre? Er ist doch erst 3 Monate alt.
Du könntest versuchen Ihm so lange nichts zu geben, bis er richtig Hunger hat, dann wird er schon essen (also jetzt nicht 2 Tage oder so, halt ein paar Stunden) oder Du versuchst einfach eine andere Sorte! Beba oder so...

Viel Erfolg!#klee

5

Ich gebe ihm 1er, weil er sonst HA1 bekommen hat.
Der kinderarzt meinte aber, ich könnte gerne auf normale 1er umstellen, das tat ich auch vor 2 monaten.
Er trank die Milch richtig gut,da hatten wir nie Probleme damit... nur dann hat es angefangen #schmoll#schmoll#schmoll

Ich gebe ihm ja erst immer dann etwas, wenn er hunger hat, aber er wird dann beim trinken richtig aggressiv!!!

Ich bleibe extra immer ruhig, streichel ihm die händchen oder die wangen, schalte fernseh, radio, ...... ab. Unterhalte mich mit niemandem, also er hat meine ganze Aufmerksamkeit, ich weis es langsam echt nimmer.

Bin auch irgendwie traurig, früher hatte er immer beim essen gelacht und jetzt? Wird nur rumgemosert #schmoll

3

Versuch´s mal mit nem anderen KiA ..... ;-)
ABER: wenn das wirklich schon seit Wochen so geht, müsste dein Kleiner ja schon einiges abgenommen haben. Hat er das? Wenn JA, ab zum KiA, wenn NEIN, dann gib ihm noch etwas Zeit. Er wird sich schon melden wenn er "richtig" Hunger hat ...

4

Hast du schonmal eine ganz andere Flasche mit anderen Saugern genommen?Vielleicht mag er die Sauger Form nicht?
Ich hätte jetzt auf eventuelle Halsschmerzen bei beginnender Erkältung getippt aber das zieht sich ja nicht über mehrere Wochen.
Also an deiner Stelle würde ich einen anderen KiA aufsuchen und hoffen,dass der dir weiterhelfen kann.
Wann habt ihr denn auf 1er umgestellt?Liegt es vielleicht daran?

6

Ja, habe auch schon andere Fläschchen versucht.

Habe die NUK first choice, also die dicken Flaschen und die normalen NUK Fläschchen und dann habe ich solche billigfläschchen von schlecker probiert, nimmt er auch nicht #schmoll

8

Avent vielleicht?Die haben ja wieder ne andere Form.
Aber schon komisch, also wenn die ganze Zeit alles in Ordnung war könnten es evtl. auch schon Zähnchen sein.

Eine Bekannte von mir hatte fast das gleiche Problem, nur hat es da eher angefangen.Und die haben echt lange, lange versucht, die Kleine wieder zum Trinken zu bringen aber es hat nicht geklappt und somit blieb nichts anderes übrig, als der Kleinen die Milch vom Löffel zu geben.*lol* das hat immer laaaange gedauert bis die kleine satt war.

7

Hallo,

ich würde einfach mal eine andere Milchsorte ausprobieren. Oder du gibst ihm die Milch mal kalt (also Zimmerwarm). Bela hatte in dem Alter auch die Angewohnheit seine Milch nicht wärmer als Zimmertemperatur zu trinken. Die Idee mit den Ohren würde ich auch mal abklären lassen.

Was ich nicht verstehe ist, wieso du meinst, dass ein Osteopath helfen könnte. Ich war mit Bela beim Osteopathen weil er Kiss hatte und die Blockade gelöst wurde aber er hatte keinerlei Probleme beim trinken. Und bei deinem Kind ist es ja auch nicht seit der Geburt so, dass er solche Probleme beim trinken macht.

Alles Gute,
Silberknopf mit Silberknöpfchen (9,5 Monate)

10

habe mich hier im Forum über Osteopathen informiert und man sagte mir, dass sie schauen, ob das Baby irgendwelche Blockaden hat, weil er beim schlafen auch immer so schief wie eine Banane liegt #schock #gruebel

12

warum antwortest du nicht auf meine e mail??? erst tust du so interessiert und dann kommt nix mehr. verstehe ich nich so ganz

weitere Kommentare laden
9

hallo
das kommt mir sehr bekannt vor. meiner hat es ind dem alter auch gemacht. irgend wann hab ich meinen kia gefragt der sagte das mit ihm alles in ordnung sei und er sich das auch nicht erklären konnte aber er hatte einen verdacht der sich dann bestätigte. mein zwerg wollte seine flasche mit festhalten abe da er noch kein gefühl dafür hatte haute er mir sie aus der hand drückte gegen und solche dinge.
mitlerweile kann er sie halten zwar noch mit etwas problemen aber es geht und seit dem isst er wieder ganz normal.

11



Ach mensch, versteh dich total. Meine Maus verweigerte zwar auch mal die Flasche, aber das lag eher daran, dass sie ein Stillkind ist. Ich wollte sie mit 7 Monaten langsam abstillen. Nach sämtlichen rumprobieren trank sie nur Milasan. Ich glaub zwar nicht das dein Süsser plötzlich die Milch nicht mehr mag, aber kann ja auch nicht schaden wenn du mal eine andere testest. (Probe anfordern, damit du nichts umsonst kaufst).Damit du das wenigstens ausschließen kannst.

Ansonsten könnte ich mir auch vorstellen, dass die Zähnchen einschießen, das ist für die Zwerge auch meist unangenehm beim Trinken.

Hoffentlich klappt es bald besser, wünsch euch alles Gute dafür.

Lg

Mareen mit Alicamaus

17

Das gleiche problem habe ich im moment mit Nico auch er will absolut bzw wollte die ganze Zeit nix mehr trinken. Hat zwar hunger aber sobald ich die Flasche gab,gab es Theater ohne ende.
Ich habe die packung von der Milch komplett weggeschmiessen,den alle sagten die riecht so komisch nicht nach Milch weder das Pulver noch wenn sie fertig war. und seitdem trinkt er wieder etwas méhr. Allerdings ist er am Zähne machen und trinkt und isst seit 3 Wochen sehr schlecht. und auf anraten meines Kinderarztest soll nico viel Flüssigkeit zusätzlich bekommen Tee oder Wasse und das mit Traubenzucker den solange er das trinkt bekommt er auch Kalorien.
Wenn dein kleiner nicht die Flasche will dann versuche ihm mal Tee oder wasser aus der Flasche anzubieten und mache etwas Traubenzucker rein.Und wenn er das Trinken sollte dann werfe die andere Milch weg den Fertigmiclh kann auch ranzig werden und dann trinken sie sie nicht mehr.

LG Yvonne die auch seit 3 Wochen probleme hat das Nico was essen soll :-(

16

Hallo Chrissy,

#liebdrueck

Der gesamte Text könnte von mir sein. Das selbe auch seit Wochen. Ich habe auch schon alles versucht. Mittlerweile bin ich mir sichern, dass es nur 2 Dinge sein können.
1. Zähnchen
2. Der 19 Wochen Schub
Hier mal ein Auszug über den Schub:

4. Sprung: um die 19. Woche

Sie stellen fest, dass Ihr Baby Dinge tut und will, die es bisher noch nie getan hat. Bereits um die 14. bis 17. Woche wird es unruhig, weil es spürt, dass sich etwas ändert. Von diesem Alter an dauern die schwierigen Phasen länger als vorher. Dieser Sprung dauert gewöhnlich fünf Wochen, er kann sich aber auch über eine oder sechs Wochen erstrecken. Ihr Baby schreit häufiger, ist öfter launisch und will mehr Zuwendung. Sein Kopf muss häufiger gestützt werden und es will nicht, dass der Körperkontakt abbricht. Es schläft und ißt schlechter. Ihr Baby fremdelt häufiger und gibt weniger Geräusche von sich. Es bewegt sich weniger, hat stark wechselnde Stimmungen. Während des Fütterns will es eine Extraportion Körperkontakt. Es lutscht häufiger am Daumen.

Also langsam habe ich damit aufgehört mir so viele Gedanken zu machen, da seine Windeln immer nass sind und er mir auch keinen kranken Eindruck macht.

Ich wünsche uns noch viel Ausdauer und dass das endlich ein Ende nimmt!!!!#schwitz#augen#heul

Liebe Grüße

Jelena

18

hi ich wieder...

hat meine maus auch oft gemacht.. teilweise echt lang.. naja das sind eben phasen.. das geht rum.. kann auch sein das ihn zähnchen plagen.. bzw der einschuss.. was nicht heißt das sie durchbrechen... also geduld, das wird wieder besser

Top Diskussionen anzeigen