Blähungen Flaschenkind-meine Erfahrungen

Hallo Ihr Lieben,

so endlich habe ich mich mal registriert, war bisher nur stille Leserin.
Auch auf die Gefahr hin, dass es zu diesem Thema schon tausend Threads gibt, möchte ich euch trotzdem mal meine Erfahrungen mitteilen.
Mein Kleiner ist nun 6 Wochen alt (morgen 7 Wochen) und bekommt als Nahrung die Humana 1er.
Natürlich blieben bei uns die quälenden Blähungen auch nicht aus. Vor ca. 3 Wochen fing es recht schlimm an.

Hier nun meine Erfahrungen:

- Kirschkernkissen
Sehr empfehlenswert, linderte oft beim Kleinen das Bauchweh recht schnell nach ein paar Minuten

- umstellen auf Aptamil Comfort
Ging bei uns garnicht gut! Er hat noch schlimmeres Bauchweh bekommen.

- Sab Simplex / Lefax
Also wir sind inzwischen auf Lefax umgestiegen, das wirkt beim Kleinen recht gut, aber man muss es wirklich in JEDE Flasche machen

- Milch nicht schütteln, sondern umrühren
Dann sind nicht soviele Luftblasen drin.

- Bauchwohl-Tee
Wir nehmen den von Milupa. Mische ich ein wenig in jedes Fläschchen, da er den Tee sonst nicht trinkt. Man kann auch Fencheltee oder Kümmelwasser verwenden.

- Windsalbe
Absolut empfehlenswert. Einfach regelmäßig 1 - 2 mal täglich das Bäuchlein im Uhrzeigersinn um den Nabel massieren (wärme Hände!!!) , das tut gut. Danach pupst er immer schön :)

- Kümmelzäpfchen
Gebe ich nur, wenn es abends recht schlimm ist, wirkt aber bei uns nicht immer. Aber wenn, dann gibts ein ordentliches Konzert :)

- auf Gymnastikball wippen
Sich mit dem Kleinen auf den Gymnastikball setzen und sanft auf und ab wippen, wirkt Wunder!

- Bauchtrage
Wir benutzen eine Trage, kein Tuch. Das gefällt ihm aber auch sehr gut und er beruhigt sich recht schnell. Man kann natürlich auch ein Tragetuch verwenden.

- Fliegergriff
Baby mit dem Bauch auf Unterarm legen und umherlaufen. Das tut dem Bäuchlein gut, massiert es. Hat allerdings bei uns nicht immer geholfen.

- Baby baden
Das Baby ganz entspannt (soweit möglich) baden. Unserer entspannt immer sehr gut in der Wanne und es blubbert manchmal nur so.

So, das ist erstmal alles, was mir jetzt einfällt.
Zu guter Letzt kann ich nur noch den Tipp geben, ganz ruhig zu bleiben, auch wenn es ganz arg ist und das Kleine viel schreit, denn die Laune und Nervosität überträgt sich 100% aufs Baby. Und immer viel und beruhigend mit dem Schatz reden.

Wir haben die schlimmen und schmerzhaften Blähungen so sehr gut in den Griff bekommen und der Kleine weint wirklich nur noch sehr sehr selten wegen Bauchweh.

Ich hoffe, ich konnte einigen von Euch helfen und wünsche Euch viel Erfolg! #sonne

- mica_mama2006

1

Hallo Mica_mama,

meine Kleine ist zwar schon aus der schlimmen Bauchweh-Phase raus, aber ich finde Deine Auflistung sehr schön und hilfreich für alle geplagten Mamis. Beim nächsten Bläh-Problem hier im Forum kann man dann auf Deinen Thread verweisen.


LG Dina

P.S. Sab Simplex geb ich meiner Kleinen immer noch vorbeugend in die Flasche (dann entstehen erst gar keine Bläschen). Kümmelzäpfchen haben bei uns im Extremfall auch immer gut geholfen.

2

Hallo!

Die Tipps sind echt super!

Was auch noch gut gegen Bauchweh und Blähungen hilft sind feuchtwarme Wickel aufs Bäuchlein.

Lg Kathi mit#babyPhilipp ( 12 Tage alt)

Top Diskussionen anzeigen