Gebt Ihr warmes Wasser bei Bauchweh???8Und wie?)

Guten Morgen!

Meine Kleine wird heute 6 Wochen alt und hat jeden abend Bauchschmerzen. Wir haben alles durch - von Sab bis Kümmelzäpfchen - aber nix hilft wirklich. Die Kinderärztin bei der U3 meinte das die ganzen Sachen auch eigentlich nix bringen, die Darmflora der Kleinen müsse sich eben erst entwickeln. Ich nehme jetzt auf ihr anraten so ein Pulver für die Darmbakterien (?), heißt Lactobact. Das bekommt sie über die Muttermilch und soll angeblich helfen.

Sie meinte auch man könne warmes, abgekochtes Wasser geben wenn sie arg Bauchweh haben.
Jetzt ist meine Frage wie koche ich das ab? Normal im Topf? Und wie lagere ich das dann? Im Fläschen im Kühlschrank? Will das ja dann vorbereiten damit ich es bei Bedarf einfach nur aufwärmen brauche...und wieviel kann ich ihr davon geben?

Hat das bei Euch was geholfen? Wäre dankbar für viiiiiiele Antworten!

#danke

Nemo + Mia#herzlich

hallo

hast du keinen wasserkocher ? wenn nciht reicht ein topf . das wasser würd ich nciht im kühlschrank lagern sondern in einer thermosflasche . aber wenn du nen kocher hast dann würd ich es einmal aufkochen und bei bedarf erwämen . wobei mit dem wasser hab ich noch nie gehört aber gut lass mich auch eines besseren belehren ;-)!

hast du mal ein kirschkernkissen versucht ?

lg diana

Hallo Nemo,

mein kleiner Juri ist jetzt auch fast 6 Wochen alt und kämpft ebenfalls mit Blähungen.
Wir geben ihm wenns akut ist etwas Fenchel-Kümmel-Anis-Tee aus dem Bioladen. Also bei ihm hilft das sehr gut. Nach 5-10 Minuten muß er dann auch kackern und hört mit dem krampfhaften Rausquetschern von Pupsen auf.
Das Wasser kochen wir einfach im Wasserkocher und mischen den heißen Tee dann mit kaltem stillen Wasser. So ist der Tee nicht ganz so stark und er hat sofort die richtige Temperatur.

Lieben Gruß
Agava+Juri (*01.01.2007)

Top Diskussionen anzeigen