Schnupfen - ab wann können Babys durch den Mund atmen ?

Hallo,

mein Großer ist ziemlich erkältet (Schnupfen, Husten, Fieber, das ist heute aber schon deutlich niedriger #:-) dann können wir morgen wohl wieder - zumindest kurz - raus)
und die Kleine ist mittlerweile auch verschnupft (das bleibt dann wohl nicht aus).

Mit kleingeschnittenen Zwiebeln und Muttermilchnasentropfen kommen wir im Moment ganz gut zurecht ...

Meine Frage steht schon oben: Ab wann können die Babys richtig durch den Mund atmen?
Mir tut das kleine Würmchen immer so leid, wenn sie für den Moment nur durch Schreien Luft kriegt, bis die Muttermilch und die Zwiebeln wirken #heul
Ich weiß, dass ich es unheimlich erleichternd fand, als ich "damals" feststellte, dass Simon endlich auch durch den Mund atmen kann. (Aber ich habe leider keine Ahnung mehr, wann "damals" war, d. h. wie alt er da gewesen ist. #kratz)

Schöne Grüße
Birthe mit Simon (3 3/4 J.) und Kristin (4 1/2 Monate),
der bald die Decke auf den Kopf fällt mit ihren beiden Knatschies, weil wir wg. des Fiebers ja nicht rauskönnen und auch sonst nicht den normalen Tapetenwechsel (Spielgruppe, Mutter-Kind-Turnen) haben.
#augen

1

Juri hatte das erste Mal Schnupfen (also die Nase richtig zu) mit 4 Monaten, da kam das erste Zahn. Er konnte aber schon durch den Mund atmen. Hat mich auch gewundert, liest man doch immer, sie könnten es nicht. Schlimm war es an der Brust - gleichzeitig trinken und atmen ist nicht.

Vielleicht ist es bei allen unterschiedlich?

Wenn die Nase richtig zu ist, sollte man abschwellende Nasentropfen geben (max. 2 Mal am Tag, z.B. morgens und abends, und max. 5 Tage lang, bei uns haben 4 gereicht). Sonst können sie eine Mittelohrentzündung bekommen, die Verbindung ist sehr kurz

Gruss. Alla und Juri, 9 Monate, zum Glück nur 2 Mal richtig Schnupfen hatte, jeweil bei unteren Zähnen

3

Hallo Alla,

juhuu, sie kann's jetzt auch!
Heute morgen hat sie richtig durch den Mund geatmet - das finde ich für mich sehr beruhigend. #:-)

Schöne Grüße
Birthe mit Simon und Kristin
#blume

2

Meine Tochter war auch mit 4 1/2 oder 5 Monaten das erste mal erkältet und hat damals "gelernt" durch den Mund zu atmen. Ich war auch erst besorgt, weil man überall liest, dass Säuglinge Nasenatmer seien. Aber ich denke, bevor sie ersticken, nehmen sie lieber doch den Mund :-P

Wir haben die erste Erkältung sehr gut mit Salzwasserlösung überstanden, bei der zweiten Erkältung wars schon heftiger, da brauchten wir abschwellende Nasentropfen.

LG Steffi

4

Hallo Steffi,

juhuu, sie kann's jetzt auch!
Heute morgen hat sie richtig durch den Mund geatmet - das finde ich für mich sehr beruhigend. #:-)

Im Moment langt Muttermilch (als Nasentropfen) und kleingeschnittene Zwiebeln -falls es ganz schlimm wird, was ich nicht hoffe, habe ich auch "richtige" Nasentropfen da.
Bei Simon schaue ich immer, dass er vorm Einschlafen die Nase wirklich frei hat (abschwellende Nasentropfen), damit ermöglichst lange am Stück schlafen kann, bevor die Nase wieder verstopft ist und er deswegen aufwacht.

Schöne Grüße
Birthe mit Simon und Kristin
#blume

P.S. Simon möchte dir auch etwas schreiben - die "Gartenzaun-Taste" hat's ihm gerade angetan ... hier bitte schön

#####################ä################################
############################
########################################+++++++++++++++
+++++++++++

Top Diskussionen anzeigen