Gefährlich wenn das baby aus Mund und Nase milch rauspuckt?

Hallo ihr lieben,

Hab mal wieder als frischgebackene Mama eine dringende frage.Meine 4 Wochen alte Tochter spuckt nicht nur aus dem mund die milch auch aus der Nase kommt was.Habe immer sehr große angst das sie daran erstickt wenn ich es nicht rechtzeitig bemerke.Kommt das heufig bei babys vor?
Und was kann man da gegen tun?
Können sie wirklich daran ersticken?
Hat das auch jemand mal bei seinem baby durch gemacht?

Freu mich auf Antwort

LG Mimiaus+ baby Rachel

1

hallo,

mach dir keine gedanken....dass hat unsre kleine am anfang auch gemacht...solang sie sich nich arg verschluckt hat, war das kein thema! das kann schonmal passieren!

vielleicht kann jemand andres hier dir mehr details geben...also ob wirklich was passieren kann....aber ich denke dass hat echt schon fast jedes baby mitgemacht!

ganz liebe gruesse
jana

2

Mach`dir keine Sorgen, da passiert nichts weiter, das sieht schlimmer aus als es ist.

Wir hatten auch einen Spucker, Marvin hat sogar bis zum 9. Monat gespuckt. Oft kam es aus Mund und Nase. Warscheinlich wenn sie sich beim spucken noch verschlucken, läuft es mit aus der Nase.
Machen kannst du nicht viel.
Beim füttern pausieren und Bäuerchen machen lassen. Nach dem füttern nicht gleich wieder loslegen lassen, lieber noch ein bischen tragen. Nachts oder zum schlafen habe ich Marvin immer etwas seitlich gelegt, weil er da auch noch oft gespuckt hat.
Ansonsten sieht es gefährlicher aus als es ist.

mfg Franzy

3


Hallo Mimimaus,

ja, das kenne ich. Unsere Kleine hat das auch von Anfang an gemacht. Anfangs war das auch kein Problem. Sie hat offenbar immer schön den Kopf zur Seite gedreht und hat sich durch die Spuckerei gar nicht stören lassen.

Seit sie allerdings 4 Monate alt ist, wurde es schon gefährlicher. Oft nuckelt sie so intensiv an ihrem Kuscheltuch, dass die Milch hochkommt und sie manchmal Probleme hat sie wieder runterzuschlucken. Komischerweise dreht sie einfach den Kopf nicht mehr.

Einmal hatten wir nachts einen Vorfall, dass sie ohne erkennbaren Grund Milch hochgewürgt hatte, die dann in Nase und Mund stand und sie verzweifelt gewürgt hat, um wieder atmen zu können. Wir sind gerade noch rechtzeitig hingerannt, um sie hochzunehmen. Es hat 10 min gedauert, bis ihre Atemwege wieder frei waren.

Ich bin jetzt sehr wachsam deshalb und habe aber auch keine Lösung für dieses Problem. Wir lagern nachts machmal den Oberkörper ein bißchen hoch, wenn sie an diesem Tag sehr viel gespuckt hat.

Ich kann Dir leider nichts Erfreulicheres erzählen.
LG beatrice8

Top Diskussionen anzeigen