Physiogel A.I. Creme

Hallo, hat jemand Erfahrungen mit der Physiogel A.I. Creme gemacht? Mein Sohn (4 1/2 Monate leidet entsetzlich unter nässenden und krustenden Hautstellen; haben bereits alles ausprobiert.)
Lieben Gruß
Dörte

1

Hi Dörte
meine kleine maus 9 monate hat etwas empfindliche haut die hautärztin hat mit dann die physiogelcreme empfholen und ich kann nur sagen mega SPITZE #pro#pro#pro#pro#pro#pro#pro ihre haut ist super weich und schön die creme ist ja für den ganzen körper und auch fürs gesicht wir werden nie wieder eine andere nehmen wir haben auserdem das physiogelshampoo und was ich dir noch emphelen kann bei empfinlicher haut ist das dr. töpfer kleie bad einfach super mit den sachen kann man nix verkehrt machen!!! alles gute und ich würde es wirklich ausprobieren ;-)
schönen gruß olive #klee

2

Hallo Dörte,

habe mit meiner Tochter (5 Monate) das gleiche Problem. Von der Creme habe ich auch nur Gutes gehört, bin aber misstrauisch, weil ich schon sooo viel von soo guten Cremes gehört, diese tw. auch probiert habe, und nix half. Und wir haben mittlerweile ein großes Sortiment an angefangenen teueren Cremes zu Hause...
Außerdem glaube ich nicht, dass man das auf die nässenden Stellen drauf machen kann. Wenn es bei uns zu schlimm wird, mache ich Oleum Zinci (Zink mit Olivenöl) drauf aus der Apotheke, aber da muss man gleichzeitig einen Verband machen, sonst schmiert das alles voll. Hilft aber auch nur "von 12 bis Mittag".
Dr. Kauffmanns Kindercreme wird auch oft empfohlen, die kostet bei dm wenigstens nur 3 Euro, das werde ich jetzt mal für die anderen trockenen Körperstellen verwenden. Ansonsten versuchen wir gerade unser Glück mit klassischer Honöopathie, leider noch keinen Erfolg (seit Anfang des Jahres, man braucht halt Geduld).
Wünsche dir alles Gute(bei unserem ersten Kind ging der Spuk übrigens im ersten Lbsj. vorüber!).
Anne

P.S. Teewickel aus ganz einfachem schwarzen Tee oder Stiefmütterchentee sind auch ganz empfehlenswert für die nässenden Stellen, das ist nicht so eine Sauerei wie mit dem Zink und vor allem PREISWERT.

4

Danke schön für deine Tipps; Julius ist auch schon seit 2 Monaten deswegen in homöopathischer Behandlung; die braucht wohl tatsächlich etwas Zeit. Wir hoffen einfach mal und schmieren trotzdem weiter (die Physiogelcreme hat bis jetzt wenigstens ein bißchen den Juckreiz gelindert). Bekommt dein Kind den auch Globulis und Schüsslersalze?
Dörte

5

Wir haben seit Januar folgende Mittel probiert:
Arsenicum Album
Graphites C200, dann C1000
Petroleum
seit Montag Psorinum. Bis jetzt mal wieder null Veränderung. Leider. Ich hatte ziemlich große Hoffnungen auf die klass. Homöopathie gesetzt (ist ja auch nicht billig...). Mittlerweile ist die Heilpraktikerin auch etwas ratlos. Hast du denn die Physiogel auch direkt auf die nässenden Stellen geschmiert?
Gegen den Juckreiz geb ich ab und an Fenistil-Tropfen, aber so oft will ich die auch nicht geben, weil die ja für Säuglinge gar nicht zugelassen sind. Sie kratzt sich aber wie eine Kaputte, und selbst Socken auf den Händen helfen da kaum, dann blutet es zwar nicht gleich, aber der Druck ist ja auch enorm.
Die Heilpraktikerin will halt nicht, dass wir so viel schmieren (außer Pflege), weil wir sonst natürlich nicht beurteilen können, ob die Globuli helfen.
Was habt ihr denn bis jetzt genommen an Globuli?
Liebe Grüße
Anne

weitere Kommentare laden
3

Hallo ,
mein Kleiner (auch 4,5 M. ) hat die garnicht vertragen , wir haben alles ausprobiert was die Apotheke und Drogerie hatte. Sind letztendlich zum Spezialisten für Kinder mit Hautkrankheiten und
haben das 1. Mal was verschrieben bekommen was hilft. Ich würde jedem raten gleich zum Arzt zu gehen wenn die einfachen Cremes nicht helfen.
Mein Kleiner hat in unserer Probierphase ganz schön gelitten . #heul

LG sonne06

Top Diskussionen anzeigen