dreht sich trotz schlafsack

Hallo,

meine kleine Maus ist jetzt 8 Monate alt, seit gestern dreht sie sich im Schlaf vom Rücken auf den Bauch obwohl sie einen Schlafsack an hat. Sie wacht dann nach einer Weile auf und weint, da sie sich nicht zurückdrehen kann.

Kann mir jemand tipps geben wie ich das Drehen im Schlaf verhindern kann. Ohne Schlafsack wandert sie im Bett.

Vielen Dank für eure Tipps.#danke

Gruß Natalie

1

Ich hab immer das Stillkissen als U Form herum gelegt .

Hat gut geklappt, ausser das meine Tochter heute noch mit dem Stillkissen gerne Schläft!

Evtl. Wichtig falls du das Versuchen solltest:

Die Rundung von diesem U unten an den Füßen, nicht das es nachher am Kopf/Gesicht der kleinen Entlang legst!

VLG

Natalie

2

Hi,

Lena ist jetzt 8,5 Monate alt und schläft schon seit mindestens 2 Monaten auf dem Bauch. Ich lasse sie, lege sie sogar auf den Bauch ins Bett. Seitdem schläft sie viel besser! #gaehn Habe den Kinderarzt gefragt, der meinte es sei ok.
Habe auch mal wegen Einschlafstillen mit einer Schlafberaterin gesprochen und ihr davon erzählt. Sie sagte auch: "Irgendwann entscheiden die Kinder selbst, wie sie schlafen möchten."#cool

Ich denke auch, dass das Risiko am größten ist, solange die Kleinen den Kopf noch nicht heben können. Und in ein paar Wochen wird sich deine Maus wahrscheinlich nicht nur umdrehen, sondern sich auch noch regelmäßig an den Gittern hochziehen, was willste machen?#hicks

Natürlich musst du selbst entscheiden, ob dir das zu riskant ist. Aber ich finde es auch furchtbar, das Kind irgendwie anzubinden oder so einzupacken, dass es sich nicht drehen kann#schmoll. Stelle mir immer vor, wie ICH das finden würde #schwitz

Wenn du dennoch Angst hast, besorgt euch doch vielleicht Angelcare. Ist zwar recht teuer, aber bevor du dein Baby zwingst anders zu schlafen als es möchte....

Lieben Gruß
Jana + Lena *18.05.06

3

>>Natürlich musst du selbst entscheiden, ob dir das zu riskant ist. Aber ich finde es auch furchtbar, das Kind irgendwie anzubinden oder so einzupacken, dass es sich nicht drehen kann. Stelle mir immer vor, wie ICH das finden würde <<

Hallo Jana :-)

Falls du das Anbinden oder einpacken auf meinen Beitrag beziehst, möchte ich mich dazu nochmals Kurz Äußern :-)

Es war von mir keinesfalls beabsichtig mein Kind einzupacken. Ich habe es einfach Ausprobiert und gemerkt das Lena sich eigentlich NICHT auf den Bauch drehen wollte, sondern einfach nur in Seitenlage. Konnte Sie damals aber noch nicht, da Sie dann entweder auf dem Bauch gelandet ist oder von der Seitenlage, die Sie endlich erreicht hatte, wieder zurück gerollt ist da sie sich nicht halten konnte.#augen

Hätte ich wahrscheinlich noch dazu schreiben sollen!!!#kratz

Also das Stillkissen hat einfach nur dazu gedient, das Lena eine Stüze im Rücken hatte und Somit in Seitenlage Schlafen konnte! #freu

Viele Liebe Grüße

Natalie+2 Kids#baby#baby

5

Hi Natalie,

nein das war nicht auf deinen Beitrag bezogen...ehrlich gesagt hatte ich gar nicht richtig verstanden, wie du es machst mit dem Stillkissen am Fußende#kratz#hicks.

Ich habe Lena am Anfang teilweise auch mit Deckchen gestützt, als sie den Kopf noch nicht heben und sich noch nicht drehen konnte. Zu dem zeitpunkt habe ich sie noch liegend in den Schlaf gestillt und sie ist dabei auf der Seite eingeschlafen. Hatte das Gefühl, das gefällt ihr gut, also habe ich ihre Babydecke so gebauscht vor sie gelegt, dass sie sich rankuscheln und auch in Rückenlage fallen, aber nicht auf den Bauch fallen konnte.

Ich finde es auch nur dann "gemein", wenn die Babys eindeutig in die Bauchlage wollen und man sie daran hindert, obwohl sie sich schon selbst drehen können. Und Anbinden stelle ich mir auch nicht schön vor.

Andererseits kann ich total gut verstehen, wenn Mamis Angst vor dem plötzlichen Kindstod haben. Manche Babys kann man ja auch im Tiefschlaf zurückdrehen und sie schlafen auf dem Rücken weiter. Lena würde sich aber immer wieder drehen, also lass ich sie...

Muss echt jeder selber wissen:-)
LG jana

4

Hallo,

mein Sohn hat sich auch mit Schlafsack gedreht. Das können sie einfach irgendwann und man kann es dann auch nicht mehr verhindern. Manche sind so geistreich und binden den Schlafsack am Bettchen fest. Das ist `ne Möglichkeit die gar nicht geht, finde ich. Unmöglich!
Ich konnte nichts weiter tun als meinen Sohn zurück zudrehen wenn er meckerte und sonst nichts.

LG Z.

Top Diskussionen anzeigen