Wie habt Ihr den 19-Wochen-Schub überlebt???

Morgääääähn,
ich dreh noch durch, seit nun mehr als 3 Wochen werde ich nur noch terrorisiert... Ich finde leider keinen passenderen Ausdruck.
Wenn Max wach ist, ist er nur am Nörgeln, Quengeln, Schreien... Abends macht er ein Drama beim Einschlafen obwohl er müde ist. Eine Stunde später ist er schon wieder wach und will trinken und das Spielchen treibt er die ganze Nacht. Letzte Nacht war der Abschuss. Um 20.00 hat er geschlafen um 21.30 war er wach, hat ein paar Schlückchen Wasser getrunken und eine Stunde weitergeschlafen bis 22.30. Dann wollte er Milch. Um 1.00 wieder wach - Wasser - um 2.00 wieder wach - Milch. Um 5.00 Wasser um 6.00 Milch... Um 8 dann endgültig wach, ich fühle mich wie vom Panzer überfahren. Und wie gesagt, das geht schon seit über 3 Wochen so, davor hat er so ziemlich durchgeschlafen!!! Ich schiebe es jetzt mal auf den 19-Wochen-Schub und hoffe, es ist wirklich was dran an der Sache und es wird alles in spätestens 3 Wochen wieder normal. Ansonsten dreh ich wirklich noch durch.
Nicht nur, dass mein Kind so schwierig ist, mein Mann ist auch mal wieder dermaßen genervt von der Situation, dass ich stellenweise nur angepampt werde, obwohl ich nichts dafür kann, dass Max grad so ist. Anstatt dass wir zusammenhalten gehen wir auch noch aneinander hoch...
Jetzt sagt mir nur bitte, dass bei Euch nach 6 Wochen wieder Ruhe war und dass es nicht so bleibt...Wenn ich nur wieder zu mehr Schlaf käme wäre ich schon glücklich #heul

Verzweifelte Grüße,

Zelda + Max *29.9.2006

1

Hallo Zelda!!

Wie schön das es meiner Wichtelmama genauso geht wie mir :P

Dazu kommt noch, wir sind im totalem umzugsstress... Jaimee ist letze nacht auch 6 mal aufgewacht.. schreiend.. 5 minuten später wieder eingeschlafen... und das spielchen hat er wirklich gut drauf... ich bin auch total ausgelaugt. jetzt macht er gott sei dank grad ein nickerchen, aber ich muss mich auch noch um die kartons hier kümmern...

wir schaffen das aber, wir mamas sind dafür geschaffen...

und mal ehrlich, ein lächeln und alles ist vergessen oder :P

lg sandra

2

Oh, hi Sandra #freu!
Irgendwie schon beruhigend, dass es anderen auch so geht... Wobei man es natürlich niemandem wünscht... Ja, da muss man wohl wirklich durch. Ich denke wir gehen jetzt einfach mal ein Stündchen raus, dann ist für die Zeit wenigstens mal Ruhe #schwitz.
Guten Umzug wünsch ich Euch!
LG, Katharina

3

Hallo Zelda,

ich bin mir sicher daß das bald vorbei ist.

Meine Sophie ist auch gard mittendrin #augen
Seit letzten Donnerstag ist sie anders, sie will Abends nicht mehr in ihr Bettchen obwohl sie müde ist, möchte den ganzen Tag herumgetragen werden. Ich hab das Glück sie schläft ( noch) durch aber sie ist morgens um halb sechs topfit!! Ihre Schlafenszeit war immer 19 Uhr 30 bis 8 Uhr, naja seit ein paar Tagen nicht mehr..#schwitz. geht aber vorbei. *hoff*
Ich habe mir das Buch " Oje ich wachse" ausgeliehen, das ist sehr hilfreich und kann ich jeder Mama raten #pro

Dir noch Alles Gute. :-)

LG Tanja + Sophie *8.10.2006 ( Bild in VK ) #baby, die auch ins Babyschwimmen geht :-)

5

Huhu!
Ja, das Buch hab ich auch. Er hat auch viele Merkmale, die in dem Buch beschrieben sind. Trinkt seine Flaschen nicht aus, will nachts plötzlich wieder essen, nörgelt, will rumgetragen werden, will nicht gerne von Fremden rumgetragen werden, etc...
Es wäre nur zu schön, wenn es tatsächlich wieder aufhören würde, bei meinem Glück kann ich mir aber vorstellen, dass dieser Schub zum Dauerschub wird :- (

11

Hey, Schwarzwald- Lady...

sag mal, sprichst du von meinem Sohn?

>>>Trinkt seine Flaschen nicht aus, will nachts plötzlich wieder essen, nörgelt, will rumgetragen werden, will nicht gerne von Fremden rumgetragen werden, etc... <<<

Ersetze das "trinkt seine Flasche nicht aus" durch "nörgelt ständig an der Brust... dann passt es.

Er ist heute 15 Wochen alt, und ich glaube, auch uns treffen jetzt die Anfänge vom 19- Wochen- Schub#schock

Nachts wacht er plötzlich wieder zum Stillen auf (er hat schon durchgeschlafen), und Morgens um 6 ist die Nacht zu Ende und er ist putzmunter... ganz im Gegenteil zur Mama, die sich dann am liebstenStreichhölzer zwischen die Augen klemmen würde#gaehn

Bei anderen Leuten auf dem Arm? Nix da... gerade mal noch so der Papa, und das auch nur für ein paar Minuten, dann wird solang gemeckert, bis er wieder zu Mama darf...

Na, hoffen wir mal, dass wir es bald geschafft haben... du wahrscheinlich eher als ich ;-)

Liebe Grüße

Susi mit Leon, der im Tragetuch schläft, nachdem er den ganzen Tag über max. 10 Minuten am Stück geschlafen hat #herzlich

weitere Kommentare laden
4

hi zelda!

#liebdrueck, wir stecken glaub ich auch grad drin (obwohl ich ja eigentlich nicht an diese schübe geglaubt hab#schein, da kara immer ein eher nörgeliger zeitgenosse ist;-)), aber in letzter zeit ist es sooo extrem geworden#heul!
ich wage aber schon zu hoffen, dass es langsam wieder besser wird, da die vormittage schon wieder relativ entspannt ablaufen.
bei uns hat es damit angefangen, dass kara wieder 3 mal nachts trinken wollte#gaehn, dann hat sie auf einmal wieder 8-9 stunden in der nacht am stück geschlafen und war dafür am tag sowas von unausstehlich#schmoll(ich konnte sie keine minute allein lassen, da hat sie schon gebrüllt wie am spieß und wollte NUR getragen werden. ich bin zu nix gekommen).mittlererweile schläft sie nachts wieder wie gewohnt, hat wie gesagt vormittags gute laune und schläft da auch problemlos, naja und beim mittagsschlaf geht dann der terror los:-[. der wird nämlich einfach nicht gemacht und dann ist natürlich die ganze zeit schlechte laune angesagt, weil sie trotzdem müde ist. abends schläft sie dafür immer super ein#huepf!
so, genug von meinem leid;-) und zu deiner frage.

ich überlebe das so, dass ich kara lange und oft nackig strampeln lasse (das mag sie sehr), ich geh viel spazieren (da ist sie meistens auch ruhig#schwitz) und ich besuch oft die omas und opas, um das nicht alles alleine ab zubekommen;-)!

mein freund war am we auch super genervt und hat mir endlich mal geglaubt, wie anstrengend meine wochen waren! dafür macht er jetzt abends auch mal den abwasch oder saugt schnell, wenn ich es mal wieder nicht geschafft hab#freu.

halte durch, ich hoffe auch, dass es bald vorbei ist

viele liebe grüße und starke nerven
ena+#schreikara (18 wochen)

6

(Guten) Morgen!

Ach, dass schaffst du schon (bin grade etwas gerädert...) Man denkt zwar immer "geht das denn nie vorbei?!" aber es geht... und das Beste ist, dass es schonmal eine Vorbereitung auf die nächsten Schübe ist ;-) Glaub mir, es ist noch lange nicht das, wovon man denkt es könnte der Höhepunkt sein!

Es kommt noch schlimmer! :-D #heul :-D

Lg Steffi (die gerade mit Nina den 26. Wochen Schub durchsteht)
Mehr dazu auf unserer HP über VK in NINA JULI... AKTUELL

7

hey :)



luca wird am donnerstag 20 wochen alt und wir sind immer noch im schub. ich bin mit den nerven auch schon am ende, dazu hat er auch noch ne erkältung was alles noch mal schwieriger macht. wenn er munter is (gott sei dank schläft er zurzeit relativ viel) is er nur am quengeln, nichts kann man ihm rechtmachen. nichts.


lg nina + luca

8

Mir gehts momentan ähnlich. Meine Kleine ist auch tagsüber sehr unruhig, spielt nicht allein und möchte am liebsten nur auf den Arm. Das war bisher auch nicht, sie war sonst sehr friedlich, prabbelte viel und hat immer gern gelacht unser Sonnenschein...
Abends beim einschlafen schreit sie auch und sie ist sehr müde. Gott sei Dank schläft sie die Nächte gut. Bei uns ist sie am späten Nachmittag sehr unzufrieden. Ich stille sie, sogar an der Brust ist sie meist nachmittags und abends unzufrieden und trinkt schlechter oder schreit dabei manchmal.

Ich habe auch das Buch " oje ich wachse" und lese das der 19-Wochen Schub bevor steht vielleicht ist da echt was dran. Könnte alles passen.

lg Janni und #babyElina *03.10.2006

9

Hi!

Mir geht es genauso - wenn ich mich nicht verzählt habe, wird Frida morgen 18 Wochen.

Sie geht immer zw. halb acht und acht ins Bett. Und sie schläft auch einigermaßen leicht ein, weil sie dann einfach k.o. ist. Normalerweise schläft sie dann bis eins, zwei oder drei... aber leider seit zwei Wochen nicht mehr... da wird dann um zehn, um halb elf um elf um halb zwölf und um zwölf gemeckert. Ich streichel dann ihr Köpfchen und sie schläft weiter. Um zwölf habe ich sie dann gestillt. Dann geht es meistens bis um drei und dann um sieben wieder - alles so ungefähr.

Das ist so anstrengend! Schieben wir es mal auf den Schub und hoffen, dass es bald vorbei ist.... nur dann kommt ja der nächste Schub :-)

Tagsüber ist sie auch anstrengender und vor allem fängt sie an zu fremdeln!!! HILFE!!!

#herzlich Britta + Frida (27.09.06)

10

Ähm..., ich glaub, unser Max kennt keine Schübe. Wir haben bis jetzt jeden Schub ausgelassen. Mal sehen, was die Zukunft bringt;-)

#liebdrueck und viel Geduld.

LG Ines+Maria(9)+Max 21 Wochen

Top Diskussionen anzeigen