Diese Drückerei... wann hört das endlich auf?

Hallo zusammen!

Unser Dominik ist nun 14 Wochen alt. Soweit hat sich alles ganz gut eingependelt. Nachts wird er nur noch einmal wach, um zu trinken (Aptamil Comfort). Er hatte von Anfang an schlimm mit Blähungen zu tun - wir haben so ziemlich alles versucht... nur selten hat etwas wirklich geholfen.

Seit zwei, drei Wochen ist es nun besser geworden - allerdings drückt er, vor allen Dingen nachts, immer noch wie irre. Dabei hält er ewig die Luft an und strengt sich unglaublich an. Wegen dieser Drückerei hat er schon einen leichten Nabelbruch erlitten.

Das nervt mich nur noch... mir tut der kleine Kerl einfach so unendlich leid. Wenn ich sehe, wie sehr er sich abmüht könnte ich verzweifeln.

Wann hört das denn auf?

Liebe Grüsse-Dominik

1

Anis - Kümmel - Fencheltee - und wir hatten nie wieder Probleme mit Blähungen. Mache heute noch die Milch damit.

mfg Franzy

4

hallo franzy!

ja wir haben das komplette programm durch: tee, kümmelzäpfchen, bauchweh-öl, kirschkernkissen, rumtragen im fliegergriff... eigentlich gibt es nichts, was wir nicht ausprobiert haben.

es ist halt im augenblick nur noch nachts so schlimm... ich hoffe, dass der kleine kerl da bald endlich durch ist.

liebe grüsse
astrid

2

Hallo

Es könnte sein das es an die milch liegt hast du schon mal ne andere probiert musste auch 2 mal wechseln weil meine kleine hipp und alete nicht vertragen hat gruß

3

hallo!

wir haben zwischendurch mal eine andere sorte versucht... da war alles noch viel schlimmer und er hat zusätzlich auch noch die hälfte seiner flasche wieder ausgespuckt. im grossen und ganzen ist es ja auch schon besser - aber eben in den nächten ist es immer noch sehr übel.

das problem ist auch, dass ich hier einfach keine gute import-milch bekomme. ich bin schon sehr froh, dass man mir das aptamil regelmässig bestellen kann. das chinesische pulver ag ich ihm einfach nicht geben.

nun... ich fürchte, wir werden einfach noch ein bisschen aushalten müssen.

liebe grüsse
astrid

5

Hallo Astrid,

ich hab mit meinem Kleinen ein ähnliches Problem und auch er tut sich ziemlich schwer mit der ganzen Luft im Bauch. Bei uns hat im besten Falle nichts geholfen, im schlimmsten hat es alles nur noch schlimmer gemacht. Ich hoffe nur, daß die ganze Sache bald durchgestanden ist.

Ich versuche nun, Ben die Sache zu erleichtern, indem ich mit ihm aufstehe, wenn er anfängt (ja, ich weiß, ist blöd), ihm die Windel ausziehe, ihn auf die Wickelunterlage lege und seine Beinchen vorsichtig nach oben drücke, bzw. dabei auch leichten Druck auf den Bauch ausübe. Manchmal klappt es nicht, dann tut ihm der Bauch zu sehr weh, aber meist fängt er an zu pupen und irgendwann auch zu käckern. Danach kann er dann wieder schlafen. Wenn es nciht klappt, schwinge ich ihn mir über die Schulter und gehe mit ihm 10 Minuten durch die Wohnung, in den allermeisten Fällen klappt es danach.

Du kannst auch versuchen, ihn abzuhalten, d.h. sein Rücken an deinen Oberkörper und auch wieder Beinchen gegen den Bauch. Da kommt auch manchmal eine Menge Luft raus. Ben mag es aber meist nicht so.

Vielleicht klappt es ja auch bei euch? Ich drücke nur die Daumen, daß es bald vorbei ist.

Gruß, Suzy

6

Versuch es doch einfach mal mit Sab Simplex Tropfen, die verhindern schon bei der Zubereitung der Flasche, das sich zu viele Luftbläschen bilden.


Ich wünsch euch alles Gute

LG

Micha + Vanessa *03.02.2005
PS: Nessie hatte auch schwer mit Koliken zu tun

7

meine Maus strengt sich auch immer sooooo mit knallrotem Kopf an....
ich mache dann den Fliegergriff oder lege sich auf meine Brust und klopfe und streiche den Rücken...
dann hilft auch gut eine Bauchmassage mit Bauchwohlöl (Weleda) da ist auch Kümmel drin.(hilft Wunder!!!)..dazu mal ein Kirschkernkissen und hin und wieder (wenns zwickt) ein Zäpfchen mit Kümmel (von wela)

Ich mache das Fläschchen mit Fenchel,Anis,Kümmel Tee und in jedes kommen zwei Spritzer Lefax, und es ist besser geworden...(puhhhh) sie bekommt BEBA HA Start (pre)

Sie pupst allerdings immer noch wie Weltklasse (aber was raus ist, kann nicht quälen) und hat blos alle drei Tage Stuhlgang (das ist dann auch schwerstarbeit)

Liebe Grüße
und gute Besserung
ena und johanna 29 Tage alt

Top Diskussionen anzeigen