Hilfe!! Beginnende Brustentzündung?

Hallo, Ihr!

Könnt Ihr mir helfen? Seit heute Nachmittag tut meine linke Brust weh, und die Schmerzen werden stärker.
Sie ist druckempfindlich und ich finde sie auch wärmer als die andere. Meinen Kleinen habe ich weiterhin normal angelegt.

Könnte das eine Brustentzündung sein? Und wenn ja, was kann ich tun?

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten!

Liebe Grüße von Emmy

Arnica C30 und heilwolle nahm ich bei sowas .
wenn du gut bist läßt du es aber morgen erstmal abklären damit sollte man nciht unbedingt spassen .

lg diana

Hallo Emmy
oh weh. Hast Du Fieber?
Ich hatte 3 Brustenzündungen und es war das Schmerzhafteste was ich je erlebt habe (die Geburt war ein Spaziergang dagegen).
Also vor dem stillen nimmst Du eine Windel und machst sie voll mit heissem Wasser und gibst das 5 Minuten auf die Brust. Nach dem stillen machst Du einen Quarkwickel, dick auftragen und ne Mullbinde drum, ca 20 Minuten das wirkt kühlend. Schau dass deine Maus die Brust auch wirklich leer trinkt, ansonsten ausstreichen (achtung tut höllisch weh).
Auf jedenfall gute Besserung

Grüsse Kerstin

Hallo, blue7,

wie fühlte sich der Schmerz denn an? Irgendwo habe ich gelesen, er käme von der Brustwarze. Das tut er aber bei mir nicht- es kommt mehr von der Seite, Richtung Achsel her- und auch nur in einer Brust!

Ich hatte das auch nur in der rechten Brust und zwar auch von der Achsel her.
Meine Brust war ganz rot, steinhart und unförmig und extrem druckempfindlich. Ich konnte mein Baby kaum im Arm halten.
Versuch doch beim nächsten stillen dein Baby von der Seite anzulegen wo der Schmerz herkommt, damit es diese Seite leer trinken kann (also mit den Beinen unter deinem Arm).
Den Schmerz kann ich dir nicht beschreiben, angefangen hat es wie eine Grippe, Fieber und Gliederschmerzen und dann halt so einen stechenden Schmerz in der Brust (nicht Brustwarze).
Versuch viel zu schlafen und bitte Deinen Partner, dass er auf das Baby schaut, kocht et. Erholung ist das A und O

Viel Glück

statt quark helfen auch kohlblätter sehr gut! einfach ein blatt aus dem kühlschrank auf die brust in derzeit in der du nicht stilllst und nach ner viertelstunde oder halben stunde wechseln. kühlt super und ist nicht so viel aufwand.
vor dem stillen dann kurz die brust wärmen. und ganz viel anlegen. bei mir wras ein bißchen blöd weil ich schon fast abgestillt hatte #augen. aber da mußte emil nochmal ran;-)

gute besserung!

Hallo,
bei mir hatte es am Sonntag angefangen zu schmerzen. Ich hab nach dem stillen kalte Kompressen drauf getan.
Ganz wichtig ist dass du immer die schmerzende Brust anlegst, damit sie leer wird. Die Brust immer leer halten, das bedeutet öfters anlegen. Bei mir hat es geholfen nach drei Tagen war es vorbei.

#herzlich Sissy

Top Diskussionen anzeigen