Carminativum Hetterich gegen Blähungen und Bauchweh

Hallo zusammen,

hat jemand von euch Erfahrungen mit dem o.g. Mittel (pflanzlich) gegen Blähungen und Bauchweh bei Säuglingen?

Ich kenne bisher nur Lefax und Co. was man ja lt. meinem Kinderarzt in jede Flasche tut, damit es hilft.

Im Beipackzettel von Carminativum steht nun, dass Säuglinge 3 mal täglich 5-10 Tropfen bekommen.

Mein Kleiner trinkt aber mindestens 4, wenn nicht sogat 5 Flaschen am Tag. Tue ich dass dann nur in jede 2. oder trotzdem in jede?

Bitte um eure Tipps und Erfahrungen mit dem Zeug.

Danke und einen schöne Abend,

Claudia mir Mara und Jannick, die gerade beide schön in die Heia gegangen sind

1

Hallo Claudia,

nachdem ich so einiges versucht habe, um Jonathans Blähungen und Bauchschmerzen los zu werden, sind wir auch bei Carminativum gelandet, allerdings von Hofmann's. Da steht gar keine Dosierung drin für Säuglinge, also hab ich in der Apotheke gefragt, wie ich die geben soll. Die Auskunft war folgendermaßen:
ein- bis zweimal täglich zwei Tropfen auf einen Löffel Tee (Stillkind). Das eine Woche lang, dann ein paar Tage Pause um zu sehen, ob sich die Wirkung hält, bzw. ob die Blähungen auch ohne weg sind. Und dies wiederholen, bis die Tropfen nicht mehr gebraucht werden.

Ich weiß ja nicht, ob die Carminativum Hetterich weniger stark sind #kratz, hier mal die Zusammensetzung von unseren Tropfen:
100 g enthalten:
Pfefferminzblätter-Fluidextrakt (1:2) 20 g
Kamillenblüten-Fluidextrakt (1:1) 45 g
Kümmeltinktur (1:5) 20 g, außerdem Ethanol und gereinigtes Wasser.
Wenn die Zusammensetzung so ähnlich ist, würde ich nicht in jede Flasche von den Tropfen geben.

Uns scheint's zu helfen, heute Nacht ist Jonathan nur zweimal zum Trinken aufgewacht!:-)

Alles Gute,

Katrin

Top Diskussionen anzeigen