Bobath / Vojta

Hallo Ihr Lieben,

heute waren wir bei der U4 und der Arzt hat uns Krankengymnastik verschrieben, da Anna eine Schädelasymmetrie hat. Das wussten wir schon, wir sind deswegen bei ihr auch bereits in Osteopathischer Behandlung. Allerdings möchte ich auch die KG parallel ausprobieren, hauptsache es hilft.
Nun höre ich immer, das Bobath sanft ist und Vojta so brutal sein soll.
Kann mir denn jemand mal genau beschreiben, was der Unterschied ist? Hat vielleicht jemand Erfahrung mit Schädelasymmetrie von Euch?
Bin dankbar für jede Antwort.

Gruß
Alex mit Anna Maria (heute 4 Monate alt)

1

Hallo Alex,
Luca hat das KISS Syndrom. Bedingt dadurch, dass er den Kopf nur zu einer Seite drehen konnte hat er auch die Schädelasymetrie. Diese ist aber schon viel besser geworden, seit dem wir das BabyDorm Kissen haben. Hierbei wird der Druck der Matratze vom Kopf genommen. Schau mal unter www.simonatal.de. So kommt man um diese doofe Helmtherapie herum Zur KG kann ich Dir leider noch nichts sagen. Mein Kinderarzt meinte das KG erst sinnvoll ist wenn alle Blockaden gelöst sind und das ist noch nicht der Fall. Er selber hält auch mehr von Vojta. Der Osteopath empfiehlt Bobath. Ich denke das scheiden sich die Gemüter. Sprich doch einfach mal mit dem Krankengymnsten und lass Dir das genau erklären. Vielleicht kann er ja auch ein Mischung aus beidem machen.
LG und alles Gute
Nicki und Luca (19 Wochen)

4

Hallo Nicki,

das Kissen sieht für mich aber aus, wie ein normales Kissen, oder was ist da so besonderes dran? Und es heißt doch, dass die Kinder keine Kissen haben dürfen?
Seit wann schläft Luca auf dem Kissen?
Gruß
Alex

15

Hallo Alex,
das Kissen hat in der Mitte so ein Loch wo nur eine dünne Mebran drüber ist (ist schwer zu erklären). So ist es möglich, dass der Kopf nicht auf die Matratze drückt. Das Kissen ist absolut ungefährlich. Es kann nicht auf dem Gesicht versinken. Luca hat das Kissen jetzt 4 Wochen und es ist echt der Hammer wie gut es geworden ist. Der Kinderarzt hatte uns eine Helmtherapie vorgeschlagen, weil die Verformung so extrem war. Ich bin so froh, dass wir das nicht gemacht haben. Also wie gesagt hol Dir das Kissen es ist echt ungefährlich und bringt was.
LG Nicki und Luca (19 Wochen)

P.S. Wir legen Luca zur Zeit auch teilweise tagsüber drauf.

weitere Kommentare laden
2

Hallo Alex!

Felix bekommt wegen seiner motorischen Entwicklungsverzögerung KG nach Vojta, manche Übungen werden nach Bobath gemacht.
Felix hatte auch eine Schädelasymmetrie.

Vojta ist nicht schmerzhaft für die Kinder, doch sie weinen oft, da sie in "Zwangslagen" gebracht werden, die unangenehm sind.
Bobath ist sanfter. Doch manchmal hilft nur Vojta.

Felix würde sich wahrscheinlich ohne die KG immer noch nicht auf den Bauch drehen können.

Ach so, der Schädel sieht nun völlig normal aus.

Wünsche Euch alles Gute,
Nadine

5

Hallo Nadine,

danke für Deine Antwort, ich bin besonders froh über Deinen letzten Satz :-) Wie schlimm war denn die Asymmetrie bei Felix und wie lange hat es gedauert, bis er wieder normal war? Wodurch hatte Felix die Asymmetrie bzw. die Entwicklungsverzögerung und wie wurde es festgestellt?
Fragen über Fragen, ich weiß :-)
Liebe Grüße
Alex

7

Hallo Alex!

Ich hatte eine Gestose, Plazentainsuffizienz und zu wenig Fruchtwasser. Felix hatte keinen Platz mehr und hatte deswegen die Schädelasymmetrie (lag auf meinem Beckenknochen-und das wochenlang).
Die Asymmetrie wurde schon dadurch besser, dass wir ihn auf der Seite gelagert hatten.

Ich war zur KG-wg. meinem Rücken. Die Therapeutin meinte, Felix würde einen schlaffen Eindruck machen und der Kopf wäre schief. Der Kinderarzt hat mir dann eine Überweisung nach eindringlicher Bitte zur Krankengymnastik gegeben. Der Kinderarzt meinte nämlich, jedes Kind hat sein eigenes Tempo. Da stand Test KGZNS Kind drauf. Nach dem Test und dem Bericht der KG hat dann der Kinderarzt ein Rezept ausgestellt. Allerdings bekommt Felix erst seit Ende August KG(geboren wurde er am 18.03.2006).

Im August war Felix auf dem motorischen Stand eines Kindes mit 8 Wochen, mitlerweile hinkt er nur noch in Teilbereichen 8-10 Wochen zurück.
Heute hat er seinen ersten Robversuch gemacht.

Bei weiteren Fragen:Frag!

Alles Gute,
Nadine

P.S. Sei froh, dass man das Ganze so früh bei Deinem Schatz festgestellt hat.

weitere Kommentare laden
3

Bei Vojta werden die Babys in körperliche Positionen gebracht, die ihnen total unangenehm sind. Aus diesen Positionen müssen die Babys sich selber befreien und das geht dann nur durch Kraftaufwand, sich zur Seite oder rumdrehen, etc. Viele Babys hassen das (klar, ist ja unbequem) und schreien deshalb viel.
Allerding gilt Vojta als sehr effektiv, weil die Babys richtig gefordert werden.

Bei Bobath müssen sich die Babys lange nicht so anstrengen. Da werden Übungen gemacht, die natürlich auch Kraftanstreng erfordern, aber man hilft den Babys sanft nach, wenn sie es nicht beim ersten Mal nicht alleine schaffen. So lernen sie dann im Laufe der Zeit die richtigen Bewegungsabläufe. Dauert aber alles ein bisschen länger als bei Vojta.

Wir haben KG nach Bobath gemacht und meiner Tochter hat das richtig Spaß gemacht. Eigentlich war es wie eine "Spielestunde". Die Therapeutin hat mir auch viele Übungen für daheim gezeigt, so dass ich jeden Tag zu Hause ein bisschen mit meiner Tochter "turnen" konnte.

LG Steffi

6

Hallo Steffi,

vielen Dank für Deine Beschreibung. Hatte Deine Tochter denn auch eine Schädelasymmetrie oder warum hat sie die Übungen bekommen? Du schreibst in Deiner VK sie hat "Kraniosynostose", was ist das?
Und wie lange hat es gedauert, bis Besserung eintrat?
LG
Alex

12

Sie bekam wegen zu niedrigem Muskeltonus KG. Wir hatten sechs Sitzungen, jetzt turnt sie wieder freiwillig herum ;-)

Die Kraniosynostose ist ein vorzeitiger Verschluss der Schädelnähte. Bei meiner Tochter sind gleich mehrere Nähte betroffen. Daher ist ihre Schädelform zwar auch auffällig, aber das ist leider nicht mit KG zu beheben.

Im März wird sie wohl operiert #schmoll

LG Steffi

weitere Kommentare laden
8

Hallo Alex!
Ich bin Physiotherapeutin und kann dir eigentlich alles empfehlen.Bei Vojta dreht es sich mehr darum Reflexe bei den Kindern auszulösen.Es sieht manchmal sehr brutal aus,aber hilft nachweislich.Bobath ist eher Anbahnen von Entwicklungsfolgen,was man auch mit Schlaganfallpatienten macht,wenn sie die Bewegungen neu erlenen.In der KG wird auch angebahnt,aber mehr spielerisch als Säuglingsgymnastik.
Ich denke das ist mehr von der Diagnose abhängig und wie dein Baby drauf reagiert.Ausprobieren oder nochmal Arzt befragen!

Alles Liebe,seid ganz lieb gegrüßt von Annie&Maurice 23.05.2006

10

Hallo Annie,

danke für die Antwort. Der Kia hat auf den Überweisungsschein geschrieben: KG auf neurophysiologischer Basis von Bobath/Vojta. Da sie ja immer nur nach rechts guckt und daher einseitig liegt (allerdings nicht wie ein C, Kiss scheint auszuschließen zu sein) und Ziel der Behandlung lt. Überweisung eine Verbesserung des Muskeltonus ist, scheint ja - wenn ich Dich richtig verstehe - Bobath die Bessere Therapie zu sein für Anna. Ich habe nun auch eine richtig gute Therapeutin hier empfohlen bekommen, die nach Bobath arbeitet. Ich denke, die rufe ich dann morgen mal an.

Liebe Grüße
Alex

11

Hallo Alex,

oh man, jetzt weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll. Also Jamie hatte eine sehr starke Schädelasymmetrie. Unser erster Kinderarzt hat zu uns gesagt "Da wachsne Haare drüber dann sieht man es nicht mehr".
Der zweite Kinderarzt hat uns sofort zur Krankendymnastik und zum Orthopäden geschickt. Der Orthopäde macht mit Jmaie die Athlastherapie. Die Krankengymnastik habe ich nach der siebten Sitzung abgesagt weil ich es sehr brutal fand außerdem hat die Therapeutin überhaupt keine Rücksicht genommen. Jamie hat so geschrien das er teilweise keine Luft mehr geholt hat und tief rot angelaufen war. Aber die gute Frau hat einfach ihre Übungen weiter gemacht. Spätestens einen Tag nach den Sitzungen hat Jamie einen Neurodermitisschub mit Herpes bekommen. Manchmal mussten wir bos zu zwei wochen unterbrechen. Achso wir hatten Krankengymnastik nach Vojta. Ich persönlich empfand die Sitzungen als sehr brutal. Jamie ist jetzt 11 Monate alt und sein Kopf ist immer noch verformt. Manchmal mache ich mir sehr große vorwürfe. Obwohl er sich seit der Athlastherapie sehr gut entwickelt hat.
Wenn du noch fragen hast meld dich einfach.

LG Melanie

13

Oh Mann, da habt ihr ja auch schon einiges hinter Euch. Wann hattet ihr denn angefangen mit der Therapie?
Athlas hab ich noch nie gehört, werde ich gleich mal nach googeln.
Liebe Grüße
Alex

16

Hallo,

mit der Krankengymnastik haben wir recht spät angefangen, erst als wir den Kinderarzt gewechselt haben, da war Jamie schon 7 Monate alt. Du kannst deinen Arzt ja mal auf die Athlastheraoie ansprechen, vielleicht überweist e dic<h ja zu einem Orthopäden.

LG Melanie

20

Heute waren wir beim Osteopathen, der hat uns empfohlen, die KG erst mal zu lassen, da diese nicht den Schädel beinflusst und kontraproduktiv zu seiner Behandlung sein könnte. Wir vertrauen ihm und evtl. werden wir uns noch das empfohlene Kissen holen.
Gruß und Danke für Eure Antworten
Alex

Top Diskussionen anzeigen