Tragetuch - Eure Erfahrungen bitte

Hallo zusammen,

bei unserem Großen hatte ich ja einen BabyBjörn. Hab ihn auch immer noch, aber so richtig wohl ist mir dabei nicht, ihn für Nr. 2 (kommt in ca. 6 Wochen) einzusetzen. Ich muß dazu sagen, dass der BabyBjörn für meinen Rücken top war, obwohl ich da sehr empfindlich bin und Felix ein Riesenbaby war. Felix war auch sehr gern in dem Teil, aber trotzdem kennt man ja die langfristigen Wirkungen nicht.

Wenn Nr. 2 dann 3 Monate oder so ist, werden wir uns definitiv den Ergo Carrier anschaffen. Aber was mach ich vorher? Tragetuch war bisher nicht so mein Ding, da ich nicht ganz darauf vertrauen kann/konnte, dass es auch wirklich gut hält und man es selbst perfekt binden kann.

Vielleicht könnt Ihr ja mal Eure Erfahrungen mit mir teilen. Es gibt hier doch sicher Leute, die auch skeptisch waren und es trotzdem versucht haben.

Und dann ist da noch die Fragen, welches Tragetuch man nehmen sollte. Sind die mit Stretch-Anteil (Jersey) vielleicht besser?

Katrin

Ich habe der "Neue" Baby Björn mit Lendenstütz. Hatte vorher als 2nd Hand der "Alte", aber der hat meine Schulter kaputt gemacht. Leonard ist auch so'ne Riese.

Als Tragetuch hatte ich einen aus der Weltladen bekommen, fand ich nicht so toll, hart und unbequem. Nun habe ich einen Moby Wrap, davon bin ich ziemlich begeistert. Der ist aus Jersey und ultra bequem, auch für Leonard.

Leonard wiegt jetzt 10,6 Kilo mit 77cm und fühlt sich deutlich sehr wohl im Moby Wrap.

Hallo Katrin!

Wir haben ein Tragetuch geschenkt bekommen als ich schwanger war. Erst war ich skeptisch, ob ich dieses jemals anwenden würde, da ich nicht so ganz auf deren Sicherheit vertrauen konnte. Ich hätte lieber einen BabyBjörn haben wollen, mein Mann ist aber total dagegen, da die schlecht abgeschnitten haben sollen.
Durch eine Freundin, die das Tragetuch selber viel in Gebrauch hat, habe ich eine Bindeanleitung bekommen und es mal ausprobiert. Seit dem nehme ich es fast täglich, da Lukas (12 Wochen) sich super wohl darin fühlt und ich nun auch noch bessere Bindetechniken habe. Das schönste ist, dass ich Lukas immer bei mir haben kann, denn er möchte nicht ohne meine Nähe und ich trotzdem beide Hände frei habe und den Haushalt erledigen kann.
Von dem Ergo Carrier habe ich auch sehr positives gehört und würde den auch gerne haben, nur wie immer ist mein Mann dagegen :-(

VG
Melli und Lukas (der seit seiner 2. Impfung heute schläft)

Hallo,

nee, so ein Tuch kommt mir nicht mehr ins Haus.

Bei meinem Sohn hatte ich auch den Björn.

Bei meiner Tochter, wollte ich das von vielen so hochgepriesene Didymos Tuch probieren.
Gesagt getan, schweine teuer ein gekauft und nach einigen Wochen entnervt, bei ebay wieder versteigert.

1. war es damals fast Winter, bei meiner Tochter. Und damit auf die Straße, bei der Kälte? Nöö, wollte ich nicht.
2. hat es Ihr überhaupt nicht gefallen, Trotz super Anleitung meiner Hebi, wollte Sie nicht drin liegen.
3. tat mir der Rücken weh.
4. dachte ich mir, ich habe 9 Monate meine Mausi getragen und irgendwann reichts doch auch.
5. kam ich mir schon vor, wie eine Ökomutter und das bin ich definitiv nicht.

Also, habe ich den Björn wieder genommen wenn mir mal im Einkaufzentrum waren.

fiori#blume

hallo,

ich hatte bei meinem großen ein didmos tragetuch, fand ich auch gar nicht schlecht.
jetzt habe ich ein moby wrap und ich muss sagen das ist noch besser. dadurch das es dehnbar ist, habe ich nicht das gefühl ich würde die kleine einschnüren und gerade wenn man mit den bindetechniken noch nicht so vertaut ist finde ich es einfacher im handling.

lg

dani

Hi,
ich war erst mal skeptisch und dann total überzeugt. Wir haben uns bei Didymos eins "geliehen" und dann behalten (und natürlich bezahlt, klaro). Mäxchen fand es toll, und für Kurzstrecken nutze ich es heute noch (dann im Hüftsitz), gaaaanz selten - zuletzt auf dem Weihnachtsmarkt - kommt er vor den Bauch, und da es inzwischen nur noch selten ist, findet er es wieder spannend. Zwischendrin war es ihm einfach zu langweilig geworden, und da ich Gesicht nach vorne ablehne, gabs halt wieder Kinderwagen mit leicht erhöhtem Rücken.

Das Binden habe ich mir selbst beigebracht, und mittlerweile auch anderen Müttern gezeigt. Ich finde es super einfach, die ersten Versuche habe ich allerdings mit einem Teddybären gemacht ;-). Und ich finde die Bindeweisen, wo man erst bindet und dann das Kind reinsteckt besser - aber das ist Geschmackssache, muss man einfach probieren.

Vorteile vom Tragetuch:
- es gibt nichts flexibleres. Vor dem Bauch, auf der Hüfte, ganz am Anfang die Wiege (es gibt sogar Frauen, die so stillen - ganz unbemerkt von der vielleicht kritisch guckenden Öffentlichkeit), oder für längere Spaziergänge mit älterem Kind auf dem Rücken...alles möglich.
- Man kann die Kinder je nach Bedarf mehr oder weniger verpacken. Also eine Stoffbahn mehr oder weniger auffächern...so können die kleinen genau so viel von der Umwelt mitbekommen, wie sie wollen und wofür sie bereit sind. Wenn sie müde werden, gibts etwas mehr Stoff und Ruhe.
- die gesunde Spreiz-Anhock-Haltung kann mit keiner anderen Tragehilfe so gut eingehalten werden
- es passt auch noch in die kleinste Ecke, wenn der Kofferraum vom Auto mit dem Wocheneinkauf voll ist
- mit der Bindeweise, die ich verwende, kann ich den Kleinen reinstecken und wieder herausnehmen, ohner erst umständlich irgendwelche Schnallen lösen zu müssen, und ich kann ihn mir auf den Bauch/die Schulter/den Arm legen, ohne erst die Tragehilfe ausziehen zu müssen. Kann ich jetzt nicht so richtig beschreiben, aber ganz klar ein Vorteil, wenn man alleine unterwegs ist, und nicht immer jemanden dabei hat, dem man mal kurz das Kind in den Arm drücken kann.

Mit dem "Öko"-Aspekt habe ich keine Probleme. Anfangs bin ich noch alleine mit Tuch herumgelaufen, so nach und nach sehe ich immer mehr Mamas damit. Die Dinger kommen einfach auch bei uns in Mode, zu Recht! Und mir macht es Spaß, wenn andere mich darauf ansprechen. Super geeignet, um Kontakte zu knüpfen.

Kritik gabs auch, mein Kind würde ja nichts sehen, keine Luft bekommen etc. - aber ICH weiß, dass es meinem Kleinen super gefallen hat, und das zählt.

Also, ich kann es nur empfehlen! Probier es zumindest mal aus. Stretchanteil kann ich mir übrigens nicht vorstellen, denn das Ziel ist es ja gerade, dass das Tuch fest sitzt und sich nicht dehnt - von meinem Didymos bin ich begeistert.

Viele Grüße
Miau2 mit #baby Maximilian *12.05.06

Hallo zusammen,

danke Euch allen für Euer Feedback. :-)

Die Vorteile des Tragetuches kenn ich ja. Das Thema Okö-Image halte ich für ungerechtfertigt und vor allem ist es mir egal, was die anderen denken. Die Entscheidung für den BabyBjörn fiel damals, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass ich ein Tuch fest gebunden bekomme. Vor drei Jahren war der BabyBjörn auch noch nicht so sehr negativ behaftet wie jetzt. Oder vielleicht hab ich mir auch weniger Gedanken gemacht. ;-)

Noch eine Frage, gerade bezüglich des Ausleierns: ich tendiere schon zu einem Jersey-Tuch, weil mir die Vorgehensweise "erst binden, dann Kind rein" sehr gut gefällt. Ich würde es auch sicher nur die ersten 3 Monate intensiv nutzen und mir dann der ergo carrier gönnen. ;-)

Kennt jemand von Euch das MaM Wrap? Scheint fast identisch mit dem Moby Wrap zu sein, aber mit fester Kante, was das Ausleiern verhindern soll.

Katrin

Hallo!

Also ich habe mir vor zwei Tagen ein didymos-Tuch aus einem Geschäft ausgeliehen zum Testen (kostenlos für 1 Woche). Dort wurde mir die Bindeweise gezeigt und ich bin überrascht, wie leicht es doch geht.
Nun habe ich es in Gebrauch und mein Sohnemann liebt es. Wenn er brüllt und Aufmerksamkeit will, schnüre ich ihn mir um und er ist nach 2 Minuten still und nach 5 Minuten eingeschlafen, was ich eigentlich gar nicht immer bezwecken will. ;-)

Naja, auf jeden Fall werde ich mir nun eines kaufen. Aber nicht von didymos sondern von hoppediz. Die Kosten "nur" so um die 50 Euro. Und seit heute gibt es auch neue Farben (siehe internet) und ich bestelle mir heute noch ein kakhi-farbenes, Anleitung gibt es gratis dazu.
Das andere Tuch gebe ich zurück und sage eben im Geschäft, dass ich nun eines geschenkt bekommen habe. (will ja dort kein teureres kaufen müssen).
Und hoppediz soll qualitativ genauso gut sein. :-)

Mit anderen Tragehilfen kenne ich mich leider nicht aus und kann dir deshalb da nicht weiterhelfen.

lg
doris

Top Diskussionen anzeigen