Notfallambulanz mitten in der Nacht!!! Totale Verstopfung..

Hi!

Wir mussten gestern nacht in die Notfallambulanz weil unsere Kleine geschrien und geschwitzt hat wie am Spieß.
Sie hatte seit Tagen nicht gemacht. Ich hatte dummerweise vor einer Woche angefangen ihr Möhrchen zu geben.
Ich dachte das reguliert sich von alleine.
Hatte ihre Pampers aufgemacht und gesehen das das Poloch so erweitert war das es fast gerissen ist. Außen habe ich getastet was dort für Brocken durch wollten. PANIK!!!
Ich habe versucht ihr zu helfen, nichts. Sie schrie.
Dann Taxi gerufen und ab ins Kinderkrankenhaus hier um die Ecke. Mit nackter Pfut und tausend Decken.
Sie schrie den armen Taxifahrer zusammen, der fuhr wie sonst was.
Dort angekommen haben sie ihr geholfen und einen Einlauf gemacht. Rauspressen musste sie trotzdem alles. Man, ich hab mitgeheult. Sie lag da zitternd und winselnd..
Das Poloch war ganz blutig.
Heute Nacht ist sie noch 3 mal schreiend aufgewacht und riesen Haufen gemacht. Heute morgen noch 2 mal flüssig. Das muss es wohl gewesen sein... :-(

Hätte ich mal auf mein Bauchgefühl gehört. Die anderen meinten das reguliert sich schon..
Was mach ich den nun? Nie wieder Möhrchen?
Milchzucker? Trinkt sie zu wenig?
Sie wird noch voll gestillt und fängt gerade erst an zu essen..#kratz

Danke im vorraus..#blume

1

oh je das klingt hart...ich glaub ich wäre vor angst gestorben.
Ich würde am besten mal den kiarzt fragen waren es nur möhren ode rmit kartoffeln? bei noah wirkten die kartoffeln anfangs nämlich stopfend, da dachte ich auch, nie wieder...und heute verträgt er alles.

lg anja

2

Erstmal ohne Möhrchen ;-). Die arme Maus.
Versuche Pastinake und etwas Stuhlauflockerndes Obst.

Du stillst a noch- also kann sie nicht zuwenig Flüssigkeit bekommen. Biete ihr aber trotzdem immer wieder etwas Wasser oder Tee zur Mahlzeit an!


sparrow

3

Hallo!

Deine arme Maus! Möhrchen würde ich jetzt auch erstmal weglassen, bei Pastinake (bekommt Charlotte seit 3 Wochen) steht auf manchmal auf den Gläschen, das es stuhlfestigend ist. Damit wäre ich auch erstmal vorsichtig. Versuche doch mal Spinat oder Kürbis (bin mir nicht sicher, ob das stuhlauflockernd ist, steht ja aber meistens drauf).

Obst ist auch gut, aber wohl besser keine Banane, lieber Birne.

LG

daviecooper + Charlotte (*7.7.2006)

4

Hallo,

oh je, die arme Maus. Da kann ich mitfühlen, mir ging es während der Schwangerschaft auch mal so. Ich wollte sterben.

Beginn doch einfach mit Pastinaken oder Kürbis. Sind beide gut verträglich.

Das mit dem Trinken muss deine Maus erst lernen. Also immer Wasser anbieten zum Essen.

Anfangs lehnte Lukas das Wasser auch immer ab, machte ein Gesicht als wollte ich ihn vergiften. Mittlerweile trinkt er es richtig gerne und viel.

LG Petra + Lukas #baby 4.04.06

5

Hallo,

meine Emilia hat einen recht empfindlichen Magen und ist immer gleich verstopft, von Karotte sowieso. Deswegen habe ich ihr Kürbis gegeben. Damit kommt sie besser klar.
Ansonsten bekommt sie zwischendurch Bauchwohl-Tee, von dem sie zwar nur wenige Schlückchen trinkt aber immerhin. Morgens und abends massiere ich ihrem Bauch mit Windsalbe, das regt auch die Verdauung an.

Alles Gute!

Adriane + #babyEmilia

6

Klingt ja schlimm, die arme Kleine#liebdrueck...

Wir haben eben wegen der Verstopfungsgefahr mit Kürbis angefangen, Pastinake soll auch gehen...die sind nämlich stuhlregulierend - und Jonathan hat tatsächlich noch nie Probleme mit Verstopfung gehabt, oberwohl er inzwischen auch Möhre, Banane und so bekommt...#freu

LG

Andrea + Jonathan (schon 9 Monate alt)

7

Oh Gott, das tut mir echt Leid.:-( Zum Glück geht es ihr jetzt wieder besser.#freu Das Poloch wird auch schnell wieder verheilen. Arme Maus. Das müssen ja ganz schlimme Schmerzen gewesen sein.#heul

Aber wie konntest du den harten Brocken ertasten?#kratz

Alles Liebe#klee

8

Oh die arme kleine Maus...
Meine hatte auch schwierigkeiten mit dem Stuhlgang, ohne Möhren zu essen, von der Ki.Ärztin habe ich Babylax - Miniklistier bekommen, für den Fall, dass sie länger als 7 Tage nicht macht. (Zum glück klappt es nach 3-4 tagen immer ohne Einlauf) Aber für Notfall ist es gut sowas zuhause zu haben, da kannst du der kleinen sofort helfen. Sonst gebe ich ihr Milchzucker in die Milch (seit dem macht sie regelmässig).. Aber du stillst ja noch...

LG Lisa+Victoria (11wochen)

Top Diskussionen anzeigen