10 Monate alt - schon schimpfen?

Hallo.

Ich verzweifle langsam. Mein kleiner hat angefangen, wenn ich ihm was wegnehme lauthals zu kreischen und macht sich dann lang und drückt sich von mir weg oder tritt, beißt und haut mich sogar.

Wenn ihm was nicht gefällt schmeißt er sachen vor wut rum und wirft sich wenn er sitzt einfach so nach hinten - habe auch angst dass er sich so mal verletzen könnte.

Was macht ihr in so einem fall? Schimpft ihr mit eurem kind? Ich sage wohl NEIN! aber das kümmert ihn nicht weiter.
weiß nicht was ich noch mit ihm machen soll. er ist den ganzen tag lauthals am kreischen vor wut weil ich nicht so mache wie er das will. sobald ich mich nicht um ihn kümmere nimmt er die wohnung auseinander und brüllt wie am spieß.

was würdet ihr an meiner stelle machen?

1

Richtig schimpfen verstehen sie doch noch nicht. Sie merken nur Mama wird laut und anderes aber alles was Du sagst kapieren sie nicht. Das macht ihnen nur Angst. Ein klares NEIN und ihn aus der Situation raus nehmen verstehen sie aber schon.

2

aber wenn ich ihn dann auf den arm nehme oder so, hat er ja wieder erreicht was er will... nämlich dass ich ihm aufmerksamkeit widme.

4

Wenn Du nein zu etwas sagst nimm es ihm weg und gib ihm was anderes. Oder setz ihn da weg und setz ihn wo hin wo es was anderes interessantes gibt.

3

Jo,kenn ich . Stecke mittendrin. Ich mache klare "NEIN" - Ansagen.
Wenn sie was nehmen,was sie nicht nehmen sollen,NEIN! und Gegenstand wegnehmen - anschliessendes Gebrüll ignoriere ich.

Gehen sie an was dran,wo sie nicht dran sollen - NEIN!. Das wiederhole ich ggf. dreimal - funzt das nicht,dann nehme ich sie weg von dort und lege sie im Kizi auf die Spieldecke.

Nerve behalle. Es wird besser! ;-)

Gruss
agostea

5

Hallo,
richtig schimpfen bringt überhaupt nichts.
Pascal kriegt ein klares nein, Wenn das nicht hilft nehme ich ihn weg und stze ihn woanders hin. Wenn er wieder hinkrabbelt und wieder Dinge tut die er nicht soll, setze ich ihn in den Laufstall (wo er übrigens immernoch ganz gerne ist). Wenn er anfängt zu kreischen mache ich vor seinen Augen etwas waaaahnsinnig interessantes an dem er ja nun nicht teilnehmen kann (z.B. lese ich sein Bilderbuch und lache mich dabei kaputt). Pascal findet das dann zwar sicher gemein, aber er fängt echt das schleimen an, um dabei sein zu dürfen.
Dann nehme ich ihn in den Arm und wir lesen sein Buch gemeinsam. Danach darf er wieder krabbeln, laufen etc. meistens ist dann auch der Schrank oder die Schublade vergessen, die er nicht darf.

LG
Nicole

Top Diskussionen anzeigen