Plattgelegener Hinterkopf - verwächst sich das wieder???

Hallo Ihr alle!
Ich lese schon seit längerer Zeit in diesem Forum und habe schon den einen oder anderen Tip "mitgenommen".
Jetzt habe ich auch mal eine Frage. Eigentlich steht sie ja schon oben.
Also, es ist so: Jan ist jetzt gute 11 Wochen alt; es klappt auch alles prima, mit stillen etc.. Er ist ein total pflegeleichtes Kind! #freu
Jetzt zu meinem Problem: Im Krankenhaus wurde gesagt, er solle zum Schlafen ausschließlich auf dem Rücken liegen. Ja und da Babys am Anfang nunmal viel schlafen, hat er die ersten Wochen fast ausschließlich auf dem Rücken gelegen.
Irgentwann merkte ich dann, das sich sein Hinterkopf verformte, platt wurde.
Der Kinderarzt bei der U3 meinte, wir sollen Jan auch mal seitlich und bäuchlings lagern. Das mache ich auch, das Problem ist, dass Jan das total blöd findet und direkt anfängt zu meckern! Wenn er kurz vorm einschlafen ist, läßt er es sich gefallen, wenn ich ihn auf die Seite oder auf den Bauch lege.
Der Hinterkopf ist nun schon recht platt, weil er halt immer noch viel auf dem Rücken liegt.
Meint Ihr, dass verwächst sich wieder??
#danke Silke und #baby Jan (*22.10.2006)

1

Hallo :-)

naja. sagen wir mal so.. je älter der wird desto schwieger wird es das er wieder einen runden kopf bekommt.. vanessa hatte das prob. immer mit links.. sie lag nur links ... wir haben krankengymnastik mit 9 wochen bekommen.. mussten sie immer von rechts anreden u.s.w denke bei euren kleinen einfach von rechts oder links anreden, damit er merkt.. das er den kopf auch drehen kann ... und auch beim schlafen am tag auf die seite drehén auch wenn ihm das nicht so gefällt.. vielleicht aifm bauch, das geht natürlich auch ..

ich denke, wenn man das so lässt, wird es so bleiben denn bis zum 6 lebensmonat ist die kopfform "ausgewachsen"

LG Niedliche+Vanessa, fast 8 Monate#herzlich

2

osteopathie - das hat geholfen, frag nochmals den Kiarzt

3

Hallo Silke,

bei unserem sohn hat es sich von alleine erledigt, als er gemerkt hat, dass man den Kopf drehen kann und was fuer interessante Sachen es doch zu sehen gibt.

Wir haben allerdings zusaetzlich noch den Kopf gedreht, wenn er geschlafen hat.

Liebe Gruesse
Svenja mit Tom 4 Monate

4

HI ,wenn er weiterhin nur auf dem ruecken liegt , wird er platter und platter, das ist nunmal so das der Schaedel sehr weich ist und nun langsam anfaengt sich zu verknoechern. Seitenlage re li im Wechsel und ueber tag auf den Bauch, ein Seitenlagerungskissen kann helfen .


Lg Toni Osteopathin

5

Hallo Silke!

Von allein rundet sich der Hinterkopf nicht, auch Osteopathie behebt nicht allein die Deformierung. In einigen Fällen sicher die Ursache.

Ist das Köpfchen "nur" vom einseitigen Liegen, dann hilft nur eine Wechsellagerung, wie vom Kia beschrieben. Also mal rechts legen, mal links. So früh wie möglich, am Besten von Anfang an.

Das Dein Kleiner meckert, wenn Du ihn anders hinlegst ist doch auch klar. Du klaust ihm seine "Lieblingsschlafseite". ;-)
Dreh ihn, wenn er eingeschlafen ist, das istdoch eine gute Lösung. Bald schläft er dann auch seitlich ein. Spätestens wenn er im Bettchen rumwürschtelt, schläft er eh wie er will und ja dann nicht mehr nur euf einer Seite (oder Rücken).

Ich denke Du hast noch eine echte Chance, der Kleine ist ja erst 11 Wochen.

LG und Daumen drück!
ennovi

6

Felix hat das auch weil er so schwer it und das gewicht unter anderem auf dem Hinterkopf lastet.
Osteopathen sind halt nur wenn Baby auch eine Kiss syndrom hat, nicht wenn es einen schiefen Kopf durch Rückenlage
Aber bei Felix kann ich schon beobachten das es besser ist denn er sitzt ja schon vermehrt und liegt lieber auf dem Bauch weil es sich so wohl besser spielen lässt....
Also ich denke es geht schon wieder etwas weg wenn auch nicht ganz.....

8

soory , das stimmt so nicht , Osteopathen behandeln nicht nur Kiss syndrome ..sondern auch Schaedel mit allen moeglichen Asymetrien !
Wie kommst Du darauf ??

Lg Toni

9

Ich hattte auch um einen Termin beim osteopathen angefragt und der hat mir gesagt das sich das von allein Behandeln wird er nur das Kiss syndrom behandelt was unser Felix offensichtlich nicht hat,er ist eben nur ein bisschen schwer....
Darum komme ich drauf.....

weiteren Kommentar laden
7

Hi,

Nun mach dich mal nicht verrückt.

Unser KIA meinte auch bei der U3 zu uns, dass wir dringend darauf achten sollten, unseren Kleinen mal wechselseitig zu lagern. Er hatte anfangs immer eine Lieblingsseite, nämlich rechts, und nach links hat er den Kopf niemals gedreht. Dann habe ich ihn mal eine Nacht (während er schon schlief) auf die ungeliebte Seite gelegt, und seitdem sind für ihn beide Seiten gleich interessant.

Auch hatte er einen sehr platten Hinterkopf. Aber seit einigen Wochen, in denen er tagsüber kaum noch liegen wollte, hat sich das wieder gegeben. Tagsüber spielt er sehr viel auf dem Bauch liegend, oder sitzt auf dem Schoß, oder spielt unter dem Babygym (mit Köpfchen meistens hoch). Er hat jetzt schon wieder einen sehr schön runden Kopf.

Wenn du also ein klein wenig gegen steuerst, bekommt man das meistens sehr schnell wieder in den Griff.

LG
Sunny + Dustin (*30.08.2006)

Top Diskussionen anzeigen