KISS syndrom und Veränderungen nach "einrenken"?!

hallo!

wir waren am 20.12. bei dr.biedermann in köln, röntgen und diagnose 2.HW schief, also rumturnen mit knacks, brutal schreiendes kind und völlig fertige mutter. gott sei dank war die patentante noch mit (angehende KIÄ)

diese fand den "guru-Doc" katastrophal und ich war auch leicht entsetzt, da er sein tun zu keiner zeit kommentierte und meinem frisch geimpften sohn ohne vorwarnung und öffnen einfach die hose runter riss?? :-[

nun sind 9 tage ins land gegangen und ich kann kaum merkliche veränderungen feststellen. er dreht den kopf im schlaf auf die andere seite (ab und zu mal) aber das wars dann auch schon?! #kratz

bin ich jetzt zu ungeduldig oder wie?

wie war das bei euch? lese immer wieder von "völlig ausgewechselten kindern"?? ich habe immer noch das gleiche, und wenn ich nicht selber dabei gewesen wäre....

#danke für eure erfahrungen

tt

1

Hm, also irgendwie bringst du da was durcheinander.

Es gibt die Version, die ihr hattet. Hardcore einrenken. Wird allerdings nicht empfohlen, hab ich gehört.

Dann gibt es die Version Krankengymnastik. Meistens nach Vojta (auch viel Geschrei) und/oder Bobath (weniger Geschrei). Gerenkt wird nix, sondern Muskeln angesprochen und Bewegungsabläufe initiiert, die das Kind normalerweise meidet.

Und Osteopathie. Auch da wird nichts eingerenkt, sondern das Kind sanft behandelt.

Die Version einrenken mit Knacks und dann ist alles gut, hab ich noch nie gehört. :/

2

hallo
wir waren bis jetzt mit unserem kleinen schon 3mal beim osteopathen. den nächsten termin haben wir gleich wieder am 2.1. er "renkt" nicht direkt ein, sondern versucht die blockade eher sanft zu lösen#kratz
unser doc war bei der ersten behandlung auch sehr kurz angebunden. er meinte nur das wir ca 10 tage abwarten sollten um zu sehen wie der körper reagiert. die erste behandlung war bei uns auch recht heftig (er hat viel geweint...:-()
beim zweiten mal wars dann während der behandlung schon viel besser, obwohl mir zuhause in seinen bewegungen keine verbesserung aufgefallen ist. erst nach der dritten behandlung wurde er deutlich mobiler . der doc meinte aber auch das wir einen richtigen problemfall hätten. wir müssen jetzt noch zusätzlich zur kg
wünsch euch viel erfolg

glg uschi mit dem "schiefen" baby lars:-)

3

Hi Du,
Dr. Biedermann hat eigentlich was die Behandlung von KISS angeht einen sehr guten Ruf. Aber komisch finde ich das auch. Wir waren auch schon viermal beim Osteopathen, Luca konnte den Kopf nur zu einer Seite drehen. Direkt nach der ersten Behandlung konnte er den Kopf auch zu anderen Seite drehen. Es wird immer besser, aber es ist wohl bei ihn noch ein langer weg. Ab Januar bekommt er auch Krankengymnastik. Leider ist sein Schädel aufgrund der Lage sehr verformt. Ich hoffe das wird wieder. Ich kann Dir nur den Tip geben vielleicht mal zu einem Osteopathen zu gehen. Wo kommt Ihr denn her? Wir gehen zu einem in Lüdenscheid, der ist auf Babys spezialisiert.
LG und alles gute
Nicki und Luca (16 Wochen und heute extrem knatschig ;-(

4

hi nicki!

danke für deine antwort. ich habe das gefühl, er kann es schon, aber er weiß es nicht ;-) irgendwie

KG kriegen wir dann auch wieder. und er ist auch 16 wochen und heute schier unausstehlich, liegt das in der luft??? #kratz

wir wohnen bei köln, keine ahnung wie weit das von lündenscheid weg ist, google ich mal.
wie heißt deiner denn?

lg
tt mit knatsch-kind ;-)

5

Der Osteopath heißt Bert van Loo aber ich denke das ist doch zu weit von Köln aus. Aber in Köln findest Du sicher auch jemand gutes.
Hab weiter oben auch gepostet, dass Luca so viel weint und knatscht im Moment. Es könnte wohl schon der 19 Wochen Schub sein ;-) Hab mal in das schlaue Buch oh je ich wachse geschaut und ich glaube Luca hat das heimlich gelesen, passt wie die Faust aufs Auge ;-) Mal sehen wie das so wird.
LG Nicki

weitere Kommentare laden
8

hallo,

was hat der arzt den anschließend zu euch gesagt?? also ich habe bisher nur gutes von dem arzt gehört! wir waren bei dr. sacher ind dortmund... die beiden hatten ja früher eine gemeinschaftspraxis! biedermann behandelt doch osteopatisch... merkwürdig! gut mit frischer imfpung wäre ich da nicht hingegangen bzw. hätte die impfe anders gelegt!

natürlich war ich auch erstaunt über den "umgang", sie hat nur am ende geweint! ansonsten lief das super ab, auch wenn ich etwas angst hatte (mutterüberfürsorge denke ich...) aber wenn ich bedenke, was ich am anfang gedacht habe, wie der kia mit ihr "umgeht"... naja...

aber er wird es euch doch nachher erklärt haben oder?? ich meine, du wirst doch sicher gefragt haben??

ansonsten? was für symptome hatte dein kind denn?? was soll sich verändern??

da meine tochter nur leichte blockaden hatte und dementsprechend auch nur leicht anzeichen, kann ich sagen, dass die danach weg waren! bevorzugte seite, überstrecken, empfindlicher nacken...

wie gesagt, biedermann soll führend auf dem gebiet sein, wundert mich echt...


gruß

dani

9

hi dani!

danke für deine antwort. grefraggt haben wir nachher, aber nicht wirklich eine antwort bekommen. nur sowas wie email schreiben im januar und bis dahin nix machen!

mit der impfung das war abgklärt mit KIA vorher und ging nicht anders! (impfung 3 mal verschoben wg, magen-darm und erkältung und wartezeit bei biedermann normal 2-3 monate!)

mein sohn bevorzugt rechts noch immer, dreht den kopf von alleine nicht nach links und mag gar nicht auf dem bauch liegen.
im tragetuch ganz schlimm.

keine ahnung, vielleicht habe ich einfach zu viel erwartet...

lg
tt

10

das ist natürlich scheiße mit der impfverschieberei! also der sacher sagte uns, dass emma ein paar tage nöckelig sein kann! und auch, dass wir vielleicht nochmal zur behandlung kommen müssen (obwohl er es nicht glaubt)! haben dann erstmal sicherheitshalber nen termin gemacht (hatten vorher auch 3-4 monate wartezeit!)! sollten 3 wochen nach der behandlung zum kia und es war alles okay!

ich würd da nochmal anrufen und nachfragen, ob dein kleiner nicht schon fortschritte zeigen müßte...


gruß


dani

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen