Ständig habe ich ein schlechtes Gewissen....

Hallo ihr,

ich habe ständig ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal ne Stunde weg bin und der Papa auf den kleinen aufpasst, wenn ich mich am Tag mal hinlege, weil ich sterbensmüde bin und so weiter und so weiter...

Ich weiß das der kleine gut versorgt ist aber trotzdem.

Eine "gute" Mama legt sich tagsüber nicht hin, eine gute Mama nimmt ihr vier Wochen altes Kind überrall mit hin....
Halt diese ganzen Sachen, die einem von der Gesellschaft so vorgelebt werden.

1

Ehm, nö.

Eine gute Mutter kennt ihre Grenzen und bittet um Hilfe, bevor die überschritten werden. Sie ist schlau genug ihren Schlaf tagsüber nachzuholen, damit sie gut gelaunt und munter ist, wenn das Kind sie braucht. Und sie gibt sich nicht irgendwelchen Allmachtsphantasien hin sondern gönnt auch dem Vater mal ein bisschen Zwerisamkeit mit dem Baby und traut ihm etwas zu anstatt ständig dahinterzustehen und zu wachen.

Wo willst du denn den Mist aufgeschnappt haben?

2

Also..... Sei doch froh wenn dir dein Mann mal dein Kind abnimmt und es ohne Probleme klappt. Geniesse es und du brauchst da echt kein schlechtes Gewissen zu haben. Was nützt einem Baby eine Mama die nur fertig ist und eventuell mit den Nerven am Ende?
Ein schlechtes Gewissen kannst du dir machen, wenn du ständig dein 4 Wochen altes Baby in Fremde-Hände gibst um dich mal auszuruhen, aber papa, Oma, Tante und Co finde ich absolut OK. Hab ich auch gemacht. Ich war sogar eine Woche auf Fortbildung, zwar bei uns in der Stadt, aber Collin war mit seinen 11 Wochen den ganzen Tag bei meiner Mutter.

LG Saskia

3

Hallo Linda,

eine gute Mama ist eine zufriedene Mama, weil dann auch das Baby zufrieden und glücklich ist. Es spürt sowas ganz genau!!! Also hab kein schlechtes Gewissen, wenn Du Dich mal hinlegts. Schließlich muss Dein "Akku" auch mal geladen werden.

Du musst nicht perfekt sein!!!! Lass doch die beiden mal zum Spazieren gehen, in der Zeit nimmst Du ein schönes schaumiges Bad oder legst in Ruhe die Beine hoch!

Keine Angst, dass ist völlig ok!!!

Liebe Grüße,

Dana + Ben * 12.08.06

4

Eine "gute" Mama legt sich tagsüber nicht hin, eine gute Mama nimmt ihr vier Wochen altes Kind überrall mit hin....
Halt diese ganzen Sachen, die einem von der Gesellschaft so vorgelebt werden.


Eine GUTE Mama,ist eine die ausgeglichen und zufrieden auf ihr Kind eingehen kann.Das klappt nur,wenn Mama auch mal "nein" sagt,und ein klitzekleines bißchen,an sich selber denkt.Denn wer sich liebt,kann andere lieben!!!

Lass dir nicht solch Käse erzählen..

LG von Julia(Mama von 3(!!!)Kindern die sich auch mal ne Auszeit gönnt,damit der Laden läuft;-))mit Nathanael-Elias(*7.11.06#baby)

5

Ääh, wie bitte? Nö, so ist es ganz und gar nicht!
Am Besten du verabschiedest dich gleich heute von Perfektionismus und akzeptierst daß dein Kind dich an deine Grenzen treiben wird, immer wieder. Sei es körperlich (weil du übermüdet bist, Rückenweh hast vom Rumtragen, krank bist usw) oder seelisch (Emma hat mir bei ihren ersten 2 Zähnchen wirklich den Rest gegeben - da war ich mit den Nerven total am Ende). Sie treiben dich an deine Grenzen und manchmal darüber hinaus. Das ist NORMAL! Und es geht jeder Mutter so. Jede, die das abstreitet hat entweder wirklich das pflegeleichteste Kind der Welt (soll's ja auch geben) oder sie lügt, bzw. erinnert sich nicht mehr. Also freu dich, wenn du die Zeit hast, dich hinzulegen, wenn der Papa auf das Kind aufpassen kann oder du dir sonst eine Auszeit gönnen kannst.
Eine "gute" Mama läßt auch dem Papa oder der Oma mal Zeit mit dem Kind, ohne schlechtes Gewissen, sondern mit Freude, weil es allen Spaß macht (und wahrscheinlich danach alle fix&fertig sind, aber glücklich!).
So. Also Schluß mit dem schlechten Gewissen. Du hast Grenzen, akzeptiere das und lerne daraus. Dann wird der morgige Tag vielleicht besser klappen als der heutige.
Alles Gute,
Maria & Emma (11 Mo, die heute übrigens den ganzen Tag mit der Oma und dem Hund verbracht hat und sehr glücklich war)

Top Diskussionen anzeigen