Sind Schmerzen beim Stuhlgang Bestandteil der Dreimonatskoliken?

Hallo,
es ist echt ein Drama, unser Max (11 Wochen) ist ja seeeeeehr geplagt mit den Dreimonatskoliken... Immer Bauchweh und Blähungen und diese fiesen Krämpfe. Nach jeder Flasche heult er weil er drückt und es ihm weh zu tun scheint. Am schlimmsten ist es, wenn sich wirklich was anbahnt und ein Häufchen unterwegs ist. Ich komme mir dann immer vor wie eine Geburtshelferin und mein Kind benimmt sich als läge es in den Wehen...
Das kann es aber doch nicht sein, dass es ihm immer so weh tut... Von der Konsistenz her ist es normal, also nicht hart, was auf Verstopfung hinweist. Er kann auch 1 bis 2 mal am Tag die Windel ordentlich vollmachen...
Ich rühre ihm jede Flasche mit Fencheltee an und gebe ihm auch Carum Carvi Zäpfchen, doch irgendwann muss es doch mal von alleine und ohne Gehule klappen? Habt Ihr Erfahrungen, dass diese Beschwerden evtl. auch mit dne Dreimonatskoliken verschwinden?
Er tut mir so Leid... Er leidet schon wieder seit ner halben Stunde ca. ... Und das Häufchen ist schon draußen... Ich glaube aber, er will noch mehr loswerden...

Ach Mann, hört das denn nie auf???

LG Zelda + wie so oft schreiender Max *29.9.2006

Ist bei uns haar genauso, wie bei euch!!!

Mein kleiner, 4-5 Wochen alt leidet auch darunter, ich hoffe es geht wirklich nach 3 Monaten wieder weg!!!

Ich würde dann am liebsten immer mit ihm mitweinen #heul

Was gut hilft, wenn er Kacka macht, die Beine hochnehmen und zum Bauch hin drücken, aber nicht fest, weil sie ja so Krämpfe haben und dabei vielleicht ein warmes Kirschkernkissen auf den Bauch legen ;-)

Ich drück dir die Daumen, dass das wirklich nach 3 Monaten weg ist und mir auch!!!
Denn es ist ja wirklich eine Qual für die Babys und für die Nerven der Eltern auch #hicks

Ach Du... Du kannst Dir ja gar nicht vorstellen, WAS wir schon alles gemacht haben, um ihm zu helfen... Wir haben irgendwann mal den Punkt erreicht an dem wir uns einfach damit abgefunden haben, dass man es zwar lindern aber nicht abstellen kann. Man muss einfach die Zeit "absitzen" bzw. ertragen und hoffen, dass es wirklich nach 3 Monaten verschwindet...
Es hat mich eben nur mal interessiert ob dieses Stuhlproblem auch mit den Koliken in Zusammenhang steht und wir darauf hoffen können, dass das dann auch weggeht... Aber wenn es bei Deinem Baby das gleiche ist, könnte es ja schon sein, oder?

Dabke für Deine Antwort und gute Nerven.

P.S. Am besten hat uns Carminativum Hetterich geholfen... Kann ich nur empfehlen!

Hallo,

Probleme beim Stuhlgang können folgende Ursache haben:

Flaschenernährte Säuglinge leiden oft unter Verstopfung weil

- Reis- oder Haferschleim (Schmelzflocken) mit ins Fläschchen geschüttelt werden
- zu früh auf 1er Nahrung umgestellt wurde
- das Wasser kalkhaltig ist - Fettsäuren der Nahrung verbinden sich mit dem Kalk ---> ergibt Fettseifenstühle
- Karottensaft oder Karottenmus mit ins Fläschchen oder vom Löffel gegeben wird
- zu kleine Trinkmengen angeboten werden - dann kann es bei Pre-Milch auch zu zögerlichen Stuhlausscheidungen kommen

Was kann man tun:

- keine Flocken/Schleime in die Flaschen
- zurück auf Pre-Nahrung, evtl. häufiger füttern bei Mehrbedarf
- Milupa oder Humana Wasser verwenden
- keine Karottenzusätze
- Trinkmenge sollte mindestens wie bei Packungsanleitung für Alter vorgegeben sein; Trinkprobleme hier Infos


und was super bei Blähungen, Krämpfen und Bauchweh hilft:
http://www.wonnie.net/dwirkung.html

Halte durch, es kommen auch wieder bessere Zeiten!!!

#herzlich
Bianca

Danke für Deine ausführliche Antwort. Es ist ja keine Verstopfung, er kann ja auch täglich mindestens einmal und das ist ja ausreichend, bei Verstopfung ist der Stuhl ja auch hart und das ist nicht der Fall... Die meisten Punkte treffen auch nicht zu, ich könnte höchstens mal das Wasser prüfen lassen wegen des Kalks...

Na ja, die besseren Zeiten kommen hoffentlich bald, wir haben die 3 Monate ja fast geschafft (wobei ich mich nicht drauf verstefen darf, ich weiß... ;-))

Liebe Grüße!

hmm,

also mein kleiner bekommt muttermilch (90-100ml) trinkt er so. leider seit gestern aus der flasche weil er meine brust nicht mehr will (er hat schnupfen). aber meinen kleiner hat diese bauchprobleme (vor allem beim stuhlgang) seit seinen zweiten lebenstag. trinken tut er immer ausreichend.

sab simplex und blähungssalbe kann man voll vergessen, dass hilf nichts #heul.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen