mit 21 Wochen Schub??? unruhiger Schlaf???

Hallo,
geht es jemandem vielleicht ähnlich? Meine tochter ist jetzt 21 Wochen alt. Hat bisher eigentlich immer sehr gut geschlefen, so von 19.30 Uhr bis 7.30 Uhr und dazwischen meist nur mit 1-2mal stillen.
Seit Freitag schläft sie sehr unruhig und wacht ca. alle 2 Std. auf. Ich stille sie dann, sie schläft dann sofort weiter. Ob sie aber wegen Hunger aufwacht, weiß ich nicht so genau. Ich bin von dem Gemecker dann nur eh wach und lege sie dann an. Sie trinkt dann auch eine kurze Zeit (wobei sie sowieso sehr kurze Trinkzeiten hat, so 4-8 min je Mahlzeit).
Liegt das evtl. an einem Wachstumsschub??? Sie wird mobiler, kann sich noch nicht ganz auf den Bauch drehen, aber kippt zur Seite weg.
Wie lange hat dieses , wenn es so ist, bei Euch gedauert???
Mache mir halt auch Gedanken, ob meine Milch reicht, allerdings ist sie tagsüber total zufrieden und lacht viel....
Liben Dank!!!!
Wiebke

Hallo Wiebke,

klar reicht deine Milch! Dein Kind würde sicherlich furchtbar meckern, wenn dem nicht so wäre.

Meine ist etwa im selben Alter. Bei ihr ist es auch schon vorgekommen, dass sie eine Nacht alle zwei Stunden aufgewacht ist. War besonders anstrengend, weil sie sonst nur zweimal die Nacht kommt, aber nicht für die dauer.
Ich denk mal, dass geht vorbei. Bestimmt ist es ein Wachstumsschub oder vielleicht die Zähne, die hier Probleme bereiten.

Meine ist zur Zeit auch sehr quengelig, weil sie sich endlich von Rücken auf den Bauch drehen mag, es aber noch nicht schafft und nur auf der Seite liegen bleibt. Sie übt und schimpft dann nach einer Weile. Das Selbe kann ich beobachten, wenn sie auf dem Bauch liegt und krabbeln mag.
Auch der Beißring im Mund macht sie irgendwann wütend.
Ist echt schwierig zur Zeit.

Hoffe sehr, wenn das rum ist und sie sich mehr bewegen kann, dass sie ausgeglichener wird.

L G susisu

Hi,

bei meiner Tochter hat das häufige nächtliche aufwachen um die 20. Woche rum begonnen und hält bis dato an.

Davor hatte sie einige Wochen bereits 8-10 Std. durchgeschlafen.

LG

Hallo Wiebke!
bei Maira hat das auch langsam angefangen dass sie wieder kürzere Abstände hatte nachts, bis sie in der 21. und 22. Woche dann jede Stunde an die Brust wollte. Ich bin fast verzweifelt und hab auch nach Gründen gesucht. Also sie hatte auf jeden Fall auch nen Wachstumsschub und dementsprechend mehr Hunger, aber das dauert ja normalerweise nicht so lange.
Sie hatte auch viel Neues gelernt, aber das war eigentlich shcon bevor diese Schlafstörungen anfingen.
Neulich haben im Schlaf-Forum einige Mütter geschrieben dass das bei ganz vielen babys so ist im 5. Monat. Erschreckenderweise haben auch einige gesagt dass das bis zum 7. Monat anhält #schock Aber ich hab das Gefühl dass Maira jetzt die shclimmen Zeiten hinter sich hat, die Abstände verlängern sich langsam wieder.
Ich drück dir die Daumen dass es auch bei euch bald wieder vorbei ist. Und immer dran denken: Egal warum das nun so ist, es ist immer nur ne Phase und geht ganz sicher wieder vorbei!
LG Babsi

Top Diskussionen anzeigen