Welche Folgen hat(kann) es, wenn keine Rückbildung gemacht wurde??



Nabend,

ja meine Frage steht ja schon#schein Mein kleiner ist jetzt 5 1/2 Monate und eigentlich hab ich nur im Krankenhaus etwas Rückbildung gemacht, zuhause gar nicht. Seit der Entbindung hab ich u.a. Probleme mit der Regel.
Hat das damit zutun? Bis wann ist die Rückbildung wirkungsvoll? Was könnte das für die nächste Entbindung für "Folgen" haben?

vielen Dank für die Aufklärung#hicks
Katy

1

hallo,
ich weiß leider nicht was das für folgen haben kann, aber ich habe auch keine rückbildung gemacht und überhaupt keine probleme. Es kommt drauf an wie weit deine Gebärmutter sich zurückgezogen hat. bei mir war sie ja schon nach einer woche wider da wo sie sein sollte. habe auch null KG zugenommen und mittlerweile mache ich auch wieder fitness. aber ich glaube nach 5 oder 6 monaten bringt das nicht mehr so viel. weiß aber auch nicht so genau daüber bescheid.

Lg Kathi

2

Die Rückbildung ist wertvoll für den Beckenboden. Der wurde während der SS und Geburt stark beantsprucht.
Ich hatte nach der 2.SS lange Probleme beim Wasser halten und fand es deswegen nach der 3.Geburt besonders wichtig.

Mache es, du kannst dir damit nur was gutes tun.

knuddels Kiki und Lainie* ab heute 31 Wochenq

3

Hallo!
Also ich mache gerade rückbildung.
Unser sohn ist jetzt 4 monate und ich denke es ist nicht zu spät, wenn Du auch noch einen Kursus machst.
In erster linie geht es (bei uns) darum die Beckenbodenmuskulatur und dann auch diverse andere (Bauch und so) wieder aufzubauen.
Auch um überhaupt ein Gefühl für die Beckenbodenmuskulatur zu bekommen, die leidet schon arg während der geburt, -also leiert eben ziemlich aus. Inkontinenz oder Gebärmuttersenkung, blsaenenkung und so können sich als Probleme entwickeln, wenn man die muskulatur nicht trainiert.
UIch würde dir raten mal mit einer Hebamme u sprechen und einen Kurs u suchen.
Auch wenn du jetzt noch keine Probleme hast!!!1
LG,
1374

4

Hallo Katy,

soweit ich weiß, ist Rückbildung unbedingt nötig! Es geht dabei weniger um die Gebärmutter, sondern mehr um den Beckenboden. Die Gefahr ist, dass du irgendwann inkontinent wirst, also den Urin nicht halten kannst und das kann auch noch sehr viel später passieren....

Die Kasse zahlt deinen Kurs jetzt allerdings nicht mehr.... man muß innerhalb von 4 Monaten nach der Entbindung begonnen haben und innerhalb von 9 Monaten fertig sein. Vielleicht findest du ja eine Hebamme, die deine erste Stunde vordatiert und wenn nicht, dann kannst du ja ein paar Übungen zu Hause machen.

Ich habe noch 3 Stunden vor mir und ehrlich gesagt, haben wir nebenbei viiieeel Spaß im Kurs!

LG
Claudia

5

ich glaub das kommt darauf an, wie du dich fühlst. ich habe bei beiden kindern auch nix gemacht.
beim ersten kind hatte ich mich "offener" gefühlt als beim zweiten.
aber das ging von allein irgendwie. ich hatte weder schnitt noch riß und es fühlte sich alles ok an. desshalb habe ich lediglich, wenn ich daran dachte, mal mit den muskeln da untenrum gespielt.;-)
bauchtraining ect. mache ich ohnehin.
also wenn du in keinerlei hinsicht probleme hast, dann ist es sicher nicht zwingend notwendig.

wenn doch...es ist nie zu spät.
übungen kannst du auch zu hause machen

utsi

6

Hallo!

Meine Cousine hat auch keine Rückbildung gemacht (sie hat 4 Kinder, das älteste ist 18 Jahre und das jüngste fast 1 Jahr alt). Sie pinkelt sich regelmäßig beim Lachen und beim Niesen in die Hose. Ohne Witz!

Ich habe die Hebamme in meinem Rückbildungskurs gefragt, wie lange man die Beckenbodenübungen machen soll und sie meinte, die soll man ein Leben lang machen, weil sonst alles schlapp wird (so wie wenn man Falten kriegt im Gesicht) und sogar die Blase rutschen kann, wenn die Muskeln dort nicht gestärkt werden.

Ich würde an Deiner Stelle auch ruhig noch nen Kurs anfangen, auch falls die Kasse das jetzt nicht mehr zahlt.

Schöne Grüße von Shakira0619

Top Diskussionen anzeigen